Frage von Janouschka, 137

Was soll ich tun, wenn mein Freund sich umbringen will?

Hi. Wir sind beide 16. Er hat ziemlich heftige Probleme, welche auch in Zukunft nicht besser werden. Abgesehen davon ist die Situation, in der jetzt steckt, sehr schlimm für ihn. Ich mache mir riesige Sorgen.. Gestern musste ich ihn erneut vom Selbstmord abhalten. Es war mindestens das dritte Mal. Inzwischen muss ich ihm sogar damit drohen, dass ich mich auch umbringe, wenn er es tut. Das größte Problem ist, dass er 1000km weit weg wohnt und ich so nicht einfach zu ihm kann. :( Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Es macht mich fertig.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schokocrossie91, 60

Ziemlich manipulativ und gemein von deinem Freund, dich permanent in so eine Situation zu bringen. Du hast weder die Verantwortung noch die Kompetenzen, jedes Mal als Lebensretter zu fungieren und ehrlich gesagt klingt das Ganze auch verdächtig danach, als bräuchte er immer wieder Bestätigung, dass er gebraucht wird und Androhen Suizid ist leider ein einfacher Weg, diese Bestätigung zu bekommen. Ist er in professioneller Behandlung? Was macht er denn, um seine Situation zu ändern? Nächstes Mal, wenn er Suizid androht, ruf die Polizei, das ist der für dich richtige Weg, nicht so ein Unsinn, dass du auch drohst, dich umzubringen. Damit ist niemandem geholfen.

Kommentar von Janouschka ,

Ich bin mir sicher, dass er es tun würde, wäre ich nicht da.. Die Polizei kann da nichts machen. Es wurde ihm quasi schon "geholfen". Therapien schlagen nicht an. Er ist resistent. 

Kommentar von schokocrossie91 ,

Es ist aber nicht deine Aufgabe, als Lebensmittelpunkt zu fungieren und trägt dir eine Verantwortung auf, die du weder tragen kannst noch sollst. Glaub mir, ich kenne beide Seiten so einer Geschichte. Die Polizei kam sehr wohl was machen und zwar kann, wird und soll sie ihn in psychiatrische Obhut bringen bei akuter Suizidalität. Psychiatrische und therapeutische Hilfe ist nicht wie ein Grippemittel, das man ein mal schluckt und dann ist gut, man muss die Hilfe annehmen wollen und auch selber an sich arbeiten, lange und beständig. Er ist nicht resistent, er will offenbar nicht, sondern geht aus welchen Gründen auch immer den dramatischen, aber einfachen Weg. Das klingt jetzt fies, ist aber meine Einschätzung und wie gesagt, ich kenne beide Seiten sehr genau.

Kommentar von Janouschka ,

Doch er will. Er war in ein paar Jahren bei 6 verschiedenen Psychiatern. Und jetzt sag mir nochmal er ist nicht resistent... Ich weiß nicht was ich da jetzt zu schreiben soll. Ich möchte nicht zuviel preisgeben. Aber glaub mir. Die Polizei kann echt nichts mehr machen.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Psychiater therapieren aber nicht, sondern verschreiben nur Medikamente. Medikamente ohne Therapie aber recht wenig. War er mal bei Therapeuten? Oder in stationärer Behandlung? Und wie gesagt, die Polizei greift jedes Mal bei akuter Suizidalität ein, immer.

Kommentar von Janouschka ,

Ja, er war des öfteren in Therapie. Er ist in stationärer Behandlung... 

Kommentar von schokocrossie91 ,

Wenn er gerade in stationärer Therapie ist, ist es schon drei mal nicht deine Aufgabe, ihn von irgendwas abzuhalten. Unterstützen ja, Mut machen, reden - aber nicht sich die Verantwortung für sein Weiterleben aufbürden lassen. Um konkret deine Frage zu beantworten: Du kannst nicht viel tun und du sollst auch nicht die Rolle eines ausgebildeten Arztes oder Therapeuten übernehmen. Du kannst ihm nur helfen, sich selbst helfen zu wollen.

Kommentar von Janouschka ,

Ich weiß nicht wie

Kommentar von schokocrossie91 ,

So banal es klingt: reden. Zeigen, dass du für ihn da bist, ihm zuhörst, ihn ernst nimmst, Alternativen aufzeigst, Positives aufzeigst, zukünftige positive Ereignisse beschreibst. Bleib Konstruktiv und Positiv, er ist wohl gerade dazu nicht in der Lage, sondern sieht sich vom Negativen überwältigt. Da ist es hilfreich, Eindrücke von außen zu bekommen, für was es such zu kämpfen und zu arbeiten lohnt.

Antwort
von Paul1nee, 14

Hey !:)
Ich will dir jetzt wirklich nicht zu nahe treten..Wirklich nicht ..aber ich habe mir grad mal deine Fragen alle durchgelesen und mir ist aufgefallen dass du seitdem du mit deinem Freund zusammen bist anscheinend an Depressionen leidest..du beschreibst ihn als den perfekten Menschen das was dich ausmacht..aber vielleicht solltest du mal deine rosa rote Brille absetzen und merken dass dir diese Beziehung nicht gut tut ..es kann ja sein dass ich mich irre.. Aber vielleicht solltest du mal darüber nachdenken
Lg und ganz viel Glück

Kommentar von Janouschka ,

Ich war vorher schon psychisch nicht ganz gesund. Aber ja, ich habe selbst gemerkt, dass es schlimmer geworden ist. Zwar nicht seitdem ich mit ihm zusammen bin, aber seitdem er seine Probleme hat. Es belastet mich halt und ich weiß, dass es mir nicht gut tut. Aber was soll ich machen.. Ich kann und will nicht mehr ohne ihn..

Antwort
von imakeyourday, 75

Hi,

Anstatt zu drohen dich auch umzubringen solltest du ihm zeigen, dass das Leben auch schöne Seiten hat. Macht einen Ausflug, esst zusammen oder macht einfach etwas total verrücktes.
Und hilf ihm mit seinen Problemen wo du kannst!

LG imakeyourday

Kommentar von Janouschka ,

Es ist nicht so einfach.. Wie gesagt 1000km. Ich kann ihm das nicht schön reden. Er will es nicht hören und hat jegliche Hoffnung verloren.

Kommentar von imakeyourday ,

wenn es wirklich um leben und Tod geht dann setzt du dich sofort in den Zug oder sonstwo und fährst hin

Kommentar von Janouschka ,

Kann ich nicht. Aus verschiedenen Gründen.. So gerne ich auch will..

Kommentar von imakeyourday ,

kann ich nicht ist eine ausrede. wenn es dir wirklich wichtig wäre würdest du alles mögliche tun.

Kommentar von Janouschka ,

Entschuldige bitte, aber es ist mir wichtig. Mehr als alles andere! Wenn du die Gründe kennen würdest, würdest du es verstehen!

Kommentar von imakeyourday ,

So verstehe ich es aber nicht. dann mach das, was du für richtig hältst.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Es ist nicht ihre Aufgabe, jemanden am Leben zu erhalten, weil er sie dazu manipuliert.

Antwort
von BeGa1, 47

Mit 16 eine Fernbeziehungen von 1000km? Wo wohnt er denn?

Grundsätzlich solltest du ärztliche Hilfe suchen, Psychologen oder einfach seine Eltern. Mit 16 sollte man nicht über Selbstmord nachdenken, dass ist erstens dumm und zweitens naiv.
Versuche seine Eltern mit einzubinden. Die werden ihn das schon ausreden.

Kommentar von Janouschka ,

Österreich. Seine Mutter ist quasi der Grund dafür. Und die Therapien schlagen nicht an..

Kommentar von BeGa1 ,

seine Mutter ist der Grund dafür dass er sich umbringen möchte? Tret den mal vors Schienbein, ich weiß nicht was das Problem ist aber als junger Mann sollte man sich nicht so wehleidig Verhalten.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Hast du überhaupt ein kleines bisschen Ahnung von dem, was du schreibst, BeGa?

Kommentar von BeGa1 ,

Wehleidigkeit, ritzen und Selbstmord sind derzeit so zur Modeerscheinung geworden. Du siehst doch niemanden mehr ohne Schnittwunden. Und wenn du nachfragst kommen Gründe die absolut abwegig sind. Er ist 16. Mit 16 habe ich Dragonball geguckt und erste Erfahrungen mit Liebe gemacht. Aber ich bringe mich doch nicht sofort um weil etwas aus dem Ruder läuft. Natürlich gibt es solche und solche aber mit 16 sind Menschen oft noch zu dumm um solche Entscheidungen zu bedenken und korrekt zu entscheiden.

Kommentar von Janouschka ,

Du hast gar keine Ahnung, was da los ist! Es gibt auch noch Menschen mit RICHTIGEN Problemen! Also bitte... Ich würde es dir ja gerne beweisen, aber ich veröffentliche seine Probleme nicht im Internet.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Diskussionen mit jemandem, der psychische Krankheiten nicht anerkennt und nicht glaubt, dass es andere Erfahrung außer seinen gibt, sind nutzlos. Ist ja toll, dass du mit 16 Dragonball geguckt hast, heißt nicht, dass es jeder konnte. Du bist kleingeistig und ziemlich naiv und ehrlich gesagt auch ungebildet, wenn du denkst, mit 16 oder jünger kann man keine scherrwiegenden Probleme haben oder Traumata erleben. Google doch einfach mal elterliche Misshandlung und wenn du schon dabei bist psychische Krankheiten.

Antwort
von maja11111, 44

wenn er sich umbringen hätte wollen, dann hätte er das schon längst erledigt. es klingt ehr so, als braucht der typ ne dauerleitung mitleid und im mittelpunkt stehen. schreib seiner mutter, das ihr sohn psychisch instabil ist und sich umbringen will und nimm den kontakt um einiges zurück.

wäre er ein freund, würde er sich nicht so egoistisch verhalten.

Kommentar von Janouschka ,

Entschuldige mal.. Aber er will nicht nur Mitleid und Aufmerksamkeit. Ganz ehrlich, wenn ich seine Probleme hätte.. Ich wäre schon längst weg. Im Gunde ist er nur noch da wegen mir.. Und gerade jetzt kann ich den Kontakt nicht zurücknehmen. Weil ich es nicht will und ich es mir nicht verzeihen könnte, wenn er es dann wirklich tut.

Antwort
von wowown, 44

http://www.leben-ohne-dich.de/notfall.htm

gutefrage ist der falsche ort dafür (eigentlich für ziemlich alles)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten