Frage von GreenWorldPeace, 102

Was soll ich tun wenn mein Eltern nicht auf mich hören?

Ich habe vor kurzem eine Katze bekommen und ich habe mich im Internet informiert, wie ich sie behandeln soll... Meine Eltern aber interessiert es gar nicht !! Ich sage ihnen sie sollen sie nicht baden, weil sie sich selber reinigt & was macht meine Mutter wenn ich zur Schule gehe? -.- Sie hat sie nicht mal gebadet, sondern einfach nur mit Wasser ÜBERSCHÜTTET!!!! Ich kaufe meiner Katze normales Katzenfutter(was echt nicht teuer ist & ich bezahle es von MEINEM EIGENEN Taschengeld), aber meine Eltern finden es zu teuer & meine Mutter hat ihre heute einfach ein Brötchen gegeben!!!( die Katze hat sie zwar nicht gegessen, aber was wenn sie es mal macht???) Als sie ganz neu war, habe ich ihnen gesagt sie sollen ihr Zeit lassen & sie in RUHE lassen & als ich zur Schule ging, haben sie sie unter der Sofa rausgezogen und in ein anderes Zimmer gebracht & die Türe geschlossen damit sie nicht abhaut? Wer bitteschön ist soo dumm???? -.- Und auch habe ich sie gebeten die Katze nicht aufs Balkon zu lassen( ich habe Angst dass sie runter fällt, ich habe auch einmal mitbekommen wie sie ausgerutscht ist, zum Glück an einem nicht gefährlichen Ort) , aber ich will das Risiko einfach nicht eingehen !! Also was soll ich machen ? Ich bin echt richtig wütend auf meine Eltern & meinem Bruder( er macht da mit) !!! Danke im Voraus

Antwort
von Musiclover182, 102

Das ist echt fies von deinen Eltern, du musst ihnen auf jeden Fall die Wahrheit sagen. Das man so mit einer Katze nicht umgeht, wissen sie wohl nicht.. Sag ihnen wie du es findest das sie immer das direkte Gegenteil machen von dem was du sagst, was übrigens auch völlig richtig ist! Wehr dich dagegen, deine Eltern werden dich deswegen nicht umbringen;) Viel Glück LG

Kommentar von Musiclover182 ,

Vielleicht wohnt ein Familienmitglied in deiner Nähe die sie nehmen würde, dann könntest du sie immer besuchen;)

Antwort
von lohne, 80

Du hast doch sicherlich Bücher über Katzen und deren Haltung (wenn nicht gibt's die in der Bücherei). Zusammen mit deinen Eltern liest du die Bücher. Leider haben deine Eltern offensichtlich keine Ahnung von Katzen. Oder sie wollen dich und die Katze ärgern, damit die Katze auszieht.

Antwort
von Sonnenstern811, 74

Dann scheinst du ja die Klügste bei euch zu sein. Dein Vater hat auch nicht mehr Grips im Köpfchen, oder interessiert ihn das nicht?

Ruf mal beim Tierschutzverein an. Vielleicht ist da jemand so nett und klärt deine Mutter mal auf.

Antwort
von leila8, 47

Hallo liebe Ratsuchende, es tut mir aufrichtig für leid für deine Katze und für dich.!!  Leider weiß ich dein Alter nicht und ob es das erste Haustier bei euch ist. uf jeden Fall ist gewiss das es nur von dir geliebt zu werden scheint und das reicht nicht, bist nicht immer anwesend. und kannst die Haltung kontrollieren. Was ist wenn sie krank ist ?? Würde in deiner Stelle zum Wohle der Katze  entscheiden und sie dem Tierschutz ( es gibt auch privaten ) übergeben. So schwer es auch für dich und anfänglich auch für sie ist es gibt  aus meiner Sicht keine andere Möglichkeit. Alles Gute .!!!

Antwort
von DCKLFMBL, 58

dann bist du in diesem Bezug viel reifer als deine Eltern!

wenn deine Eltern so weiter machen dann kriegen sie irgendwann die schmerzhafte Quittung dafür!

Antwort
von Katzenhai3, 62

Da hat deine Katze kein zuhause, sondern ein Gefängnis gefunden. Sie ist schon allein und darf noch nicht mal auf den Balkon. Eine Katze braucht einen " Katzenkumpel " mit dem sie spielen und raufen kann, sich gegenseitig putzen und zusammen schlafen. Den Balkon kann man mit einem Katzennetz sichern. Sie muss doch mal frische Luft schnuppern. Ich glaube, dass du nicht alles bedacht hast, bevor du eine Katze genommen hast. Das billigste Futter ist kein gutes Futter. Es hat kaum Fleischanteil .....4%.....viel  Getreide, Zucker und Geschmacksstoffe. Eine Katze ist reiner Fleischfresser. Hast du auch bedacht, dass das Tier zum Tierarzt muss ? Sie muss geimpft und untersucht werden. Wie sieht es mit einem Kratzbaum aus ? Hat sie Spielzeug ? Überleg dir nochmal gut, ob du die Katze behalten kannst. Du hast die besten Absichten, aber du tust dem Tier nichts Gutes.

LG

Kommentar von Patchouli ,

In einem muss ich dir wiedersprechen. Nicht jede Katze möchte einen Partner!

Kommentar von dasdasd432324 ,

Doch jede, außer Mensch hat aufgrund zu langer Einzelhaltung das arme Ding schon dermaßen verstört, dass sie etwas länger brauch um sich damit anzufreunden!

Kommentar von Katzenhai3 ,

Die Kleine ist leider erst 8 Wochen !!!!!

Kommentar von Katzenhai3 ,

Die Kleine ist leider erst 8 Wochen !!!!!

Kommentar von Katzenhai3 ,

Die Kleine ist leider erst 8 Wochen !!!!!

Kommentar von Katzenhai3 ,

Die Kleine ist leider erst 8 Wochen !!!!!

Kommentar von Patchouli ,

Nein, es gibt Katzen die dulden niemanden neben sich.

Kommentar von Patchouli ,

Nein, es gibt Katzen, die dulden niemanden neben sich. Meine war damals vier Monate, als ich vom Tierschutzverein gefragt wurde, ob ich sie nicht zu mir nehmen könnte. Sie hat alle Tiere dort terrorisiert und angegriffen, sogar gejagt. Und sie kam als Letzte in die Pflegefamilie!

Kommentar von puschelunddusty ,

Und wen dann müssen die 2 Katzen verwand sein...

es sieht meistens nur so aus als würden sie sich vertragen ist aber meistens nicht so 

Kommentar von Katzenhai3 ,

Wo hast du das denn aufgeschnappt ? Es gibt oft User, die meinen sie hätten Ahnung, ist aber meistens nicht so :((

Kommentar von Simon234 ,

Katzen brauchen keinen Partner

Kommentar von Katzenhai3 ,

Genauso wenig wie Menschen ?

Kommentar von dasdasd432324 ,

Traurig dass es heutzutage noch immer Menschen gibt, die denken Katzen seien Einzelgänger. Es sind Einzeljäger, sonst leben sie in Kolonien und sind keine Einzelgänger!

Kommentar von Katzenhai3 ,

Ja, manchmal kämpft man gegen Windmühlenflügel.

Antwort
von valefcbayern, 74

Such dir Hilfe bei anderen Verwandten oder sprich mit deinem/eurem Tierarzt darüber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten