Frage von schadra67, 27

Was soll ich tun wenn ich verunsichert bin und den Überblick verloren habe?

Hi, Seit einiger Zeit bin ich verzweifelt.. Ich habe schlechte Noten in der Schule.. und manche Lehrer mögen mich überhaupt nicht... Ich werde zwar von der Klasse nicht ausgrenzt aber ich fühle mich uncool bei den anderen...wenn ich die so angucke.... Mein Vater möchte sich nicht um mich kümmern aber auf meine Kosten leben(was ich verweigere...(wer verlangt Geld von seinem Kind wenn es noch minderjährig ist))! Meine Mutter meint ich würde nix auf die Reihe bekommen Ich weiß nicht was ich machen soll.. Ich möchte noch auf der Schule bleiben...aber ich muss wechseln weil die eine Lehrerin schlechte Noten gibt.....ich weiß es nicht...bin total verunsichert weiß nicht wie und was ich tun soll...habe den überblick verloren...und angst keinen richtigen Job zu bekommen...bin einfach fertig...was soll ich tun?

Danke im voraus

Antwort
von kiniro, 6

Schlechte Noten? Sind nur eine Momentaufnahme deines schulischen(!) Könnens.
Sagen aber absolut nichts darüber aus, was deine außerschulischen Stärken sind.

Schulabschlüsse lassen sich heutzutage (wenn gewünscht) auf dem zweiten Bildungsweg per Fernschule und ohne Lehrer, die ihre Sympathien bzw. Antipathien zeigen, nachholen.

Frage doch mal deinen Vater, ob er seinem Vater als Kind auch Geld geben musste.

Deine Mutter scheint ihre eigene Unzufriedenheit auf dich zu übertragen und du hängst mittendrin in dem ganzen Krempel.

Schlechte Noten kannst du auch an einer anderen Schule bekommen. Ebenso wie andere Lehrer, denen deine Nase oder sonst was an dir nicht passt.

Einen richtigen Job? Tja - keiner kann in die Zukunft schauen und niemand dir den gut bezahlten Beruf mit lebenslanger Beschäftigungsgarantie geben.

Ich empfehle dir, eine 180 Grad Wendung zu machen und mal komplett vom Schulischen weg zu gehen.
Überlege dir, was du wirklich willst. Was deine Wünsche, Hoffnungen und Träume sind - egal, wie verrückt diese sich für dich anhören mögen.

Antwort
von DieFee85, 6

Ehrlich gesagt kommt mir das ganze sehr bekannt vor, auch wenn es bei mir schon min. 15 Jahre zurück liegt.
Durfte Prüfungen nicht wiederholen (trotz Krankenschein), musste in die Hauptschule wechseln, trotz guter Noten und auch einige Lehrer haben nur nach Gesicht bewertet.
Konnte damals nicht zum Direktor, da er mein schlimmster Mobber war.
Er sagte Dinge wie: "Wenn du einen Bochum mehr hast, lass dir doch ein Kind machen."
Ich war 14 Jahre alt.

Habe mir dann andere Wege gesucht um meine Ziele zu erreichen. Und siehe da, mit etwas mehr Kraft, Mut und Ausdauer hat alles super geklappt.

Will dir nur etwas Mut zusprechen...andere schaffen sowas auch...warum nich du auch? :)

Antwort
von Moltik, 6

Damit ich dir weiterhelfen kann, musst du mir folgende Fragen beantworten:
Wieso wechselst du die Schule wegen einer Lehrerin?
Weswegen verlangt dein Vater von dir Geld?
In wie fern meint deine Mutter, dass du nichts auf die Reihe bringst?
In welcher Klasse bist du?
Wieso fühlst du dich uncool gegenüber deinen Klassenkameraden? 

Antwort
von seija, 9

Wenn du die Schule wechseln möchtest oder dich von manchen Lehren umgerechnet behandelst fühlst geh einfach zum Rektor, er wird dir schon sagen was da zu machen ist. Bezüglich deiner Eltern würde ich mir sogar überlegen mit dem Jugendamt Kontakt aufzunehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten