Frage von Metheme, 26

Was soll ich tun, wenn ich mich selbst nicht mag?

Hey! Gestern war ich mit ein paar bekannten in der Disco. Davor waren wir natürlich vorsaufen und ich war total schlecht drauf, weil ich vorher einen Streit hatte. Ich bin generell nicht selbstbewusst und nach diesem Abend ist mein Selbstbewusstsein total am Boden. Fast alle hatten da auch einen Freund und sie dachten dann ich wäre deswegen irgendwie so mies drauf. Zwar hab ich ihnen auch im Endeffekt erzählt woran es liegt, aber das hat alles auch nicht besser gemacht. Es nervt mich auch. Meine eine Freundin ist immer etwas kindisch und denkt man müsse irgendwie einen Freund haben um glücklich zu sein oder würde direkt den nächsten nehmen. Teilweise haben die dann auch noch so doofe Sprüche losgelassen und da ich ja generell nicht so selbstbewusst und dann noch so frustriert war, hat mich das echt fertig gemacht. Meine dumme Schüchternheit! Die steht mir einfach immer im Weg. Ich hab jetzt über einen längeren Zeitraum versucht mir gute Sätze zu suggerieren, was so mittelmäßig geklappt hat. Ich bin auch nicht hässlich oder so, nur meine Art versaut mir einfach alles, da ich mich verstelle. Gleichzeitig weiß ich aber auch nicht wie ich mich verhalte, wenn ich "ich" bin. Dann sitz ich da mit den anderen und bin von den einzigen die unlockerste. Wegen dem Streit vorher habe ich dann einfach Frustsaufen gemacht und das ist mir im Endeffekt noch peinlicher. Ich habe garkeine Lust mehr was mit den anderen zu machen, da mich erstens dieses Freundgetue nervt und zweitens ich weiß, dass sie mich spätestens nach diesen Abend total komisch finden und wahrscheinlich auch garkeinen Bock auf mich haben. Absagen ist dann auch immer doof, aber ich weiß dass ich einfach nur so ein selbstwertloses Anhängsel da bin. Aber es ist ja immer so bei mir mit neuen Leuten. Ich kann mich ihnen nicht öffnen und sobald ich sie vielleicht auch ganz nett finde wird es nur noch schlimmer und am Ende steh ich wieder alleine da. Was tun? In letzter Zeit hatte ich das Gefühl, dass es mit meinem Selbstbewusstsein wieder eeetwas besser wird, aber jetzt ist es noch steiler bergab gegangen.

Danke :)

Antwort
von loema, 26

Miese Laune und Saufen verstärkt dein schlechtes Gefühl.
So bist du durch den Alkohol zwar lockerer aber eben auch dreimal so mies drauf. Das ist also keine gute Methode, um dich besser zu fühlen sondern macht dein Selbstbewusstsein noch mehr runter.
Und wenn du andere Freunde von dir wegen ihre Art zu Leben verachtest, dann sagt das mehr über dich aus als über sie. Irgendwie findest du dich besser als andere und stehst über ihnen. Und das gekoppelt damit, dass du dich selbst nicht liebenswert findest ist eine wirklich blöde Kombination.
Du kannst mal versuchen, die Schwächen der anderen nicht so hart zu werten. Dann denkst du automatisch auch nicht, dass andere dich selbst so hart bewerten.

Kommentar von Metheme ,

Wo verachte ich denn ihre Art zu leben? 

Kommentar von loema ,

"Es nervt mich auch. Meine eine Freundin ist immer etwas kindisch und denkt man müsse irgendwie einen Freund haben um glücklich zu sein oder würde direkt den nächsten nehmen. "

Kommentar von Metheme ,

Aber da verachte ich nicht ihre Lebensart, sondern nur ihre Einstellung bzw. Ansicht, die man leicht ändern kann. 

Kommentar von loema ,

Ja. Aber diese Verachtung in der Kombination, sich selbst mies zu fühlen macht dich nicht zu einem besseren Menschen.
Indem du andere verachtest, erhöhst du dich, fühlst dich aber selbst mies. Das ist wirklich eine verwurschtelte Sache.

Kommentar von Metheme ,

Hm, danke für deine Antwort. Aber irgendwie verstehe ich das nicht richtig. Ich fühle mich ja nicht direkt besser, nur weil ich diese Seite an ihr nicht mag, sie hat doch bestimmt auch Dinge, die ihr an mir nicht sonderlich gefallen. Deswegen braucht man sich ja nicht über andere stellen. 

Kommentar von loema ,

Naja. Es geht um hartes bewerten. Indem man sich selbst hart bewertet und andere hart bewertet, beginnt eine Abwärtsspirale im Denken. Wenn man sich selbst nicht so runterzieht und andere mit ihrem Schwächen auch einfach nicht abwertet entsteht eine Entspannung sich selbst und anderen gegenüber. Die Stimmung ist dann neutral und interessiert. Und ist nicht von Verachtung geprägt. Alles wird lockerer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten