Frage von CreamCookie98, 90

Was soll ich tun wenn ich keine Freunde habe?

Ich hatte/habe eig eine beste Freundin aber Ich bin letztes Jahr nach meinem Realschulabschluss auf ein Gymnasium gegangen und meine Freundin hat eine Ausbildung angefangen. Seit dem treffen wir uns kaum noch und reden kaum noch und wenn wir reden dann nicht über Gefühle oder Probleme oder sowas. In meiner neuen Klasse bin Ich nicht beliebt oder so ich fühle mich als wäre ich Luft. Keiner interessiert sich für mich. Ich bin einfach jedem egal. Und ich verstehe nicht warum eig bin ich ziemlich normal und nicht unbedingt anders als die anderen. Das einzige Problem was ich habe ist das ich extrem schüchtern bin und sobald ich in einer großen Gruppe bin oder mit einer Person zusammen stehe die ich kaum kenne, bekomme ich einfach keinen Ton heraus und wenn ich was sage kommt es irgendwie komisch rüber. Als ich am Anfang in die Klasse gekommen bin kannte keiner keinen so richtig also haben wir praktisch alle bei null angefangen und uns kennengelernt. Es haben auch alle Anschluss gefunden außer ich. So langsam kann ich das nicht mehr. Ich hab sogar schon vor meinen Eltern öfter als nur einmal auf krank gemacht. Das habe ich vorher noch nie gemacht und das ist auch gar nicht meine Art. Ich hab einfach niemanden. Hinzu kommt noch Stress zuhause und, dass ich im Tanzen (im verein) auch nicht besser werde obwohl ich schon ziemlich lange tanze. In meinen Augen macht mein Leben einfach keinen Sinn mehr und ich frag mich was ich hier überhaupt noch mache. Ich verschwende nur Platz und Geld. Ich habe einfach auf nichts mehr lust (außer Tanzen)! Ich habe zwar Träume für die ich auch kämpfen würde aber das bringt ja nichts wenn ich weiß das sie niemals wahr werden können.

Sorry wenn der Text ein bisschen durcheinander war

Antwort
von Ansquest, 48

Also erstmal bitte ich dich, mit dem Gedanken abzuschließen, dass dein Leben keinen Sinn macht. 

Ich verstehe deine Lage vollkommen, da ich auch ein eher schüchterner Mensch vor Fremden bin und innerhalb meiner gesamten Zeit auf dem Gymnasium (7.-12. Klasse) keine wirklich wahren Freunde in der Schule gefunden habe. 

Trotzdem ist diese Zeit nur ein Teil deines Lebens und ruiniert nicht gleich dein ganzes Leben! 

Bei mir war es so, dass ich auch gern tanze und daher einer Gruppe beigetreten bin, in der man Tanzen/Singen/Theater.. macht, also außerhalb der Schule. Dort habe ich richtig gute Freunde gefunden und sogar ein Mädchen kennengelernt, die in meiner Klassenstufe auf der Schule war und durch die ich dann auch in der Schule mehr Anschluss gefunden habe. 

Also, wie siehts bei dir mit Freunden aus der Tanzgruppe aus? Sobald man woanders Freunde hat, kann man sich in der Schule nämlich denken: Sch**ß auf die, ich kenne bessere Leute. Und dann muss man diese Zeit eben durchstehen. Wenn das noch nicht der Fall ist, am besten versuchen, du selbst zu sein, selbst auf Leute zuzugehen, freundlich sein. 

Ich weiß, das klingt so einfach und ist es doch nicht.. Aber vielleicht gibt es dir ja einen Denkanstoß. 

Kommentar von CreamCookie98 ,

Die Leute beim tanzen sind zwar nett. Die begrüßen mich immerhin und manchen von denen reden auch mit aber dadurch das ich keine Turniere tanze weil ich nicht gut genug bin verbringe ich nicht so viel zeit mit denen wie die anderen untereinander

Kommentar von Ansquest ,

Hmm verstehe. Freunde in einem Verein zu finden ist natürlich auch immer etwas Glückssache :/ Und in der Schule, macht ihr da so Gruppenprojekte? Wir hatten das öfter, wo wir uns dann zu viert oder so bei einer Person zuhause getroffen haben und dadurch kommt man dann auch mal privat ins Gespräch.. Oder durch Klassenfahrten, da wächst man auch noch mehr zusammen. Was ich früher auch gemacht habe, sich an die eher unbeliebteren zu hängen. Du meintest zwar, dass alle außer dir Anschluss gefunden haben, aber vielleicht gibt es ja doch ein paar Außenseiter? (Klingt jetzt etwas hart) Die freuen sich dann auch, wenn jemand mit ihnen redet :)

Kommentar von Ansquest ,

Das mit den Jungs, was Harevole geschrieben hat, stimmt übrigens auch. Vielleicht klappt es nicht bei den "obercoolen" Jungs, aber die meisten freuen sich über weibliche Kontakte ;)

Kommentar von CreamCookie98 ,

Naja Gruppenprojekte machen wir eher selten und wenn dann nur kleine für die man sich nicht zuhause treffen muss. Es gibt zwei Außenseiter also haben die ja auch jemanden und mit denen möchte ich mich auch nicht anfreunden und wir haben nur relativ wenig Jungs in der Klasse und die sind schon mit anderen Mädchen aus der Klasse befreundet

Antwort
von duftkerze123, 47

tu dich mit Henriette zusammen

Kommentar von Blumentopf99 ,

Das ist jetzt aber nicht sehr hilfreich ...

Antwort
von user023948, 33

Hab das gleiche Problem! Such dir Freunde in nem Sportverein oder so! Oder häng dich an die Jungs! Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Mädchen eingeschworene Cliquen sind und ungern jemanden neues "aufnehmen" Jungs sind irgendwie offener!

Antwort
von Chillkroete1994, 36

Spring über deinen Schatten und lern neue Leute kennen ^^ meist einfacher gesagt als getan aber gut ..

Als Frau kann das doch nicht so schwer sein .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community