Frage von HolzHolzHolz, 61

Was soll ich tun, wenn die Ausländerbehörde nicht will, mein Aufenthalt zu verlängern?

Hi zusammen, ich besitze zurzeit eine Fiktionsbescheinigung zur Arbeitsplatzsuche(nach dem Bachelorstudium BWL), die bis Ende Juni gültig ist. Vor 3 Woche habe ich bei Ausländerbehörde beantragt , um mein Aufenthalt zu verlängern. Mein Wohnort ist in Stadt A, Arbeitsort(Nebenjob) in Stadt B. Die Hin- und Rückfahrt kostet mir 30 euro. Ich war 3mal nach Stadt A gefahren wegen Verlängerung meiner Fiktionsbescheinigung. Aber die Bearbeiterin hat von mir immer neue Unterlagen gefordert, und keine neue Fiktionsbescheinigung/Aufenthaltstitel gegeben. Bisher habe ich meine Bewerbungen für richtigen job(BWL relevant), Absagen von Firmen, Krankenversicherung und Finanzierungsnachweis(Arbeitsvertrag von Nebenjob), Bachelorurkunde abgegeben. Jetzt fordert die Ausländerbehörde von mir einen Praktikumsnachweis, da ich letztes Jahr in Stadt C Pflichtpraktikum gemacht habe, und eine Verdienstbescheinigung von Nebenjob.

Ich habe mit der Frau erklärt, mein Arbeitgeber braucht eine neue Bescheinigung oder Aufenthaltstitel von mir. Die Frau meinte,"dein Arbeitgeber kann meine Telnummer anrufen, ich kann mit dem erklären." 
Meine Meinung nach, meine Unterlagen sind schon vollständig, aber die Bearbeiterin, eine alte Frau, möchte eine Hürde einstellen, damit ich nicht in DL bleiben kann. Deswegen fordert sie neue Unterlagen von mir. Ich habe große Angst vor der alten Frau. Sie hat die Macht, sich zu entscheiden, ob ich in DL bleiben kann. Die Zeit ist so knapp. ich habe auch Angst, dass sie beim nächsten Termin neue Unterlagen anforden.Was kann ich machen, wenn die Frau mein Aufenthalt nicht verlängern will? Wie geschrieben, ich bin 3mal nach Stadt A gefahren, 90 euro für die Fahrt bezahlt und nichts bekommen. Vor 3 Monat habe ich 60 euro für Aufenthaltstitel bezahlt und 25 euro für Fiktiionsbescheinigung bezahlt. Aber jetzt möchte sie nur fikitonsbescheinigung geben. kann ich anfordern, dass sie mir 60 euro zurückgeben soll?

bitte um eure Hilfe. bitte.

Antwort
von Sonnenstern811, 10

Du kannst dich an ihre(n) Vorgesetzte(n) wenden, wenn du meinst, schikaniert zu werden.

Aber eines mus sich dir mal schreiben: Alte Frauen arbeiten dort nicht. Oder was verstehst du unter "alt"? 60 und jünger? Mit der Einstellung wirst du es überall schwer haben.

Vielleicht hast du sie wirklich nur nicht richtig verstanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten