Frage von KDreher, 15

Was soll ich tun wegen diesem Chihuahua mix?

Ich hab ja 4 Hunde und 3 ist lieb aber der andere beißt.        Ich kann niemanden die anderen Hunde streicheln lassen denn Bonnie schnappt

Antwort
von crazycatwoman, 15

ich habe meine hunde auch nicht (bzw ungern) von fremden anfassen lassen. 

aber schnappen tut der kleine hund, weil er nicht richtig erzogen wurde. also  solltest du das nachholen

Kommentar von KDreher ,

Ich habe mehr das Gefühl das sie denkt sie muss ihr Rudel beschützen.       Die anderen 3 lassen sich alles gefallen egal was sie haben zu viel Angst sich zu wehren und Bonnie geht auch manchmal sogar auf andere Hunde egal welche Größe.      Aber Bonnie lässt sich von ruhigen Menschen streicheln aber von Kindern nicht die Luna lässt sich nur von Mädchen streicheln und die anderen beiden wollen garnicht von fremden gestreichelt werden

Kommentar von crazycatwoman ,

chihuahuas haben ein ego, welches ihre körpergröße um ein vielfaches übersteigt. trotzdem sind es richtige hunde, die auch richtig erzogen werden müssen. und wenn dein rudel mit fremden nicht wirklich "sicher" ist, solltest du dafür sorgen, dass keiner die hunde anfasst

Kommentar von KDreher ,

Bonnie lässt sich auch von ruhigen Kindern anfassen

Kommentar von KDreher ,

Mach ich auch schon immer

Kommentar von KDreher ,

Bonnie ist auch Prav sie ist halt eher ein Kampfhund

Kommentar von KDreher ,

Meine anderen sind 1 Mini Malteser und 2 normale Chihuahuas

Kommentar von crazycatwoman ,

und warum postest du dann irgendwelche fotos von irgendwelchen hunden?

Kommentar von KDreher ,

Von den normalen Chihuahuas hab ich kein Bild.     Der Bernhardiner gehört ner Lehrerin.   Und von Luna und Bonnie hab ich Bilder

Antwort
von Mausbaer555, 8

Wie alt ist der Hund?

Weibchen oder Männchen?

Wann ist er/sie "dazugekommen" zu den anderen Hunden? Oder war er/sie als erstes da?

Kommentar von KDreher ,

Sie war die erste wir haben nur Hündinnen eine kastrierte Hündin sie war schon früher Bissel aggressiv gegen fremde aber dieses Jahr in der Schweiz ist ein Dackel auf Luna los und Bonnie hat den Dackel dann angegriffen wie ein Pitbull sie benimmt sich wie ein Husky und ein Pitbull

Kommentar von KDreher ,

Bonnie ist fast 7 Jahre alt

Kommentar von Mausbaer555 ,

7 Jahre also. Da wird es natürlich schwierig noch mal "umzuerziehen". Dass sie als "erste" da war, habe ich mir fast gedacht.

Wenn du etwas an der Situation ändern willst, gilt vor allem eins:

Du musst diszipliniert sein!

Der Hund orientiert sich an dir und an deinem Verhalten.

1) konsequent klar machen, dass "Schnappen" und "Beißen" nicht gewünscht ist. (Bestrafung einsetzten,
z.B. Liebesentzug/ Hund ignorieren, in der aggressiven Situation als Konsequenz einen Maulkorb anlegen) Und zwar sofort! und immer! wenn der Hund sich aggressiv verhält. Er muss lernen, dass du das Sagen hast und braucht Führung.

2) Rat bei einer Hundeschule suchen. Fragen, ob man 2-3 Stunden unter Aufsicht Traing mit anderen (geschulten) Hunden machen darf. Der Hund muss lernen, dass er andere Hunde zu respektieren hat.

3) Wenn der Hund schnapp, verteidigt und "beschüzten will", dann hast du als Halterin ihm das (indirekt) beigebracht durch dein Verhalten. Er muss lernen, dass er dich nicht ständig beschützen muss. Wie ? Indem du ihm Führung gibtst und zeigst, dass du die Hosen anhast und nicht dein Hund.

Viel Erfolg

Kommentar von KDreher ,

Der Hund will keine richtige Liebe haben sie will mehr ihre Ruhe sie spielt aber ab und zu mit den anderen Hunden Vorallem mit Luna sie will nur Spazieren,Fressen und schlafen.        Wenn sie ganz fit ist rennt sie sogar noch

Kommentar von KDreher ,

Mich beschütz sie nicht.     Nur die anderen Hunde

Kommentar von KDreher ,

Ich habe es ihr nicht beigebracht früher wurde sie von anderen Hunden geärgert

Kommentar von KDreher ,

Luna hatte schonmal Welpen hat das irgendwie was damit zutun das Bonnie sie beschütz

Kommentar von Mausbaer555 ,

Das mag ja alles so auch stimmen, was du schreibst. Trotzdem ist es immer der "Hundehalter" der sein Verhalten ändern muss. Anders wirst du deinen Hund nicht ändern.

Wenn er z.B. Angst hat und deswegen schnappt, dann muss du als Hundehalter dem Hund Sicherheit geben. Wie macht man das? Indem man klare Anweisungen gibt (entweder durch bestimmt Wortlaute oder durch "lautlose" Körperhaltung). Du könnstest zB. mal austesten, wie dein Hund reagiert, wenn du das nächste mal, wenn ihr Spazieren geht, und sie anderen Hunden nachsetzt, - du einfach still stehen bleibst - und zwar eine ganze Weile. Der Hund wird irritiert sein (denn du kommunizierst nicht mit ihm). Aber er bekommt ein Zeichen "Irgendwas stimmt nicht" und du bekommst seine Aufmerksamkeit. Dann gehst du irgendwann weiter (Hund ignoieren, nicht ansehen). Das machst du jedes mal wenn er aggressiv wird. Das ist nur eine winzige Übung, du müsstet sehr viel mehr mit deinem Hund Trainieren. Geh vorallem mit ihm "alleine" Spatzieren, damit er nicht von den anderen Hunden abgelenkt ist.

Dein Hund braucht klare Anweisungen, um Sicherheit zu bekommen und seine Angst los zu werden.

Kommentar von KDreher ,

Sie ist eigentlich ganz lieb aber bei neuen Hunden zeigt sie das sie der Chef ist          So viel könnte ich garnicht mit ihr Trainieren sie ist zu alt das merkt man an ihrem benehmen und ich geh nur mit den jüngeren spazieren nur selten mit Bonnie

Kommentar von KDreher ,

Ich hab auch viel mehr mit den Jüngsten da machen wir Agility ich erziehte auch nur die Jünglinge mit der alten mach ich fast nix

Kommentar von Mausbaer555 ,

Und noch mal zum mitschreiben: Dein Hund "Bonnie" schnapp deswegen nach anderen (z.B. wenn Menschen deine Hunde streicheln wollen), weil DU dich falsch verhälst!

DU verhälst dich falsch. Es ist immer der Hundehalter, der sein Verhalten ändern muss, damit der Hund ebenfalls sein Verhalten ändern kann.

Und wenn du selten mit Bonni spatzieren gehst, wundert es mich auch nicht, dass sie eifersüchtig wird, wenn die anderen hunde gestreichelt werden.

Nimm dir Zeit, um mit ihr alleine Spatzieren zu gehen.

Kommentar von KDreher ,

Mein Opa geht mit Bonnie spazieren        Unsere Hunde haben gelernt sie müssen es unter sich ausmachen.      Und Eifersucht hat Bonnie keine sie mag die anderen auch     Heute waren wir nur mit Luna und Bonnie und Luna hat ein Kind angebellt und dann ist das Kind weggerannt und Bonnie hinterher aber Bonnie hat noch nie Gebissen.       Und wenn ich mit Bonnie spaziere hört sie auch nur gestreichelt werden will sie auf keinen Fall.      Luna,Coco und Lilly haben Angst und wollen von Fremden nicht angefasst werden.  Dann rennen sie hinter Bonnie und Bonnie springt dann vor und Schnappt.          Aber manche Leute denken sie Beißt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community