Frage von Luniiii12, 28

Was soll ich tun wegen der katze?

Also es geht um eine Nachbarskatze und die Besitzer kümmern sich nicht um sie und sie lebt draußen. (Ich kümmer mich schon seid bestimmt ca. 5-6 Jahren um sie also gib ihr futter und streichel sie). Jeden Tag kommt die Katze zu mir weil ich ihr ein bisschen essen gebe damit sie nicht ganz so hungrig ist. So und seid ca. 2 Wochen miaut sie ganz komisch also wie wenn ein Mensch erkältet ist und kein Wort raus bringt so bringt sie fast kein Miauen raus und sie sie beißt sich oft also sogut wie immer wenn sie sich putzt ( sie "putzt" sich ganz viel also öfter als sonst) in die Beine bzw beißt sie sich überall mal ( sie beißt sich sehr viel) und kratzt sich oft. Was soll ich tun? Sie kommt auch immer mit vor die Tür bei mir und wartet Dort die ganze Zeit. Es haben schon win paar mal Leute gesagt das sie mal zum tierarzt gehen sollen aber das ist wegen etwas anderes. Sie tut mir richtig Leid. Sie ist auch die ganze Zeit müde obwohl sie schläft (sie schläft manchmal auf dem Teppich vor meiner Wohnungstür). Naja was soll ich nun tun? LG Luniiii12

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, Community-Experte für Katze, 10

Ich denke, daß die Katze mindestens Flöhe hat, also dringend zu einem Tierarzt müßte, um behandelt zu werden.

Das Veterinäramt wird gar nichts unternehmen. Was glaubst Du, wie viele solcher schlechten Halter es allein  in Deutschland gibt. Wenn die Tiere alle untergebracht werden müßten, würde der Tierschutz zusammenklappen. Einerseits möchtest Du dem Tier helfen, andererseits willst Du auch nicht, daß die Katze nicht mehr dort ist, um sich von Dir streicheln zu lassen. Kannst Du garantieren, daß Du Dich auch in den nächsten Jahren um sie kümmern und sie weiter füttern kannst? Dann würde ich Dir empfehlen, Kontakt mit dem örtlichen Tierheim aufzunehmen, den Fall zu schildern und um Hilfe bei der Tierarztfahrt und den Kosten bitten. Du bietest im Gegenzug an, Dich weiter um das Tier zu kümmern.

Antwort
von TorDerSchatten, 25

Verständige das Veterinäramt! Die Katze wird dann eingesammelt und bekommt ärztliche Betreuung und anschließend kommt sie wahrscheinlich ins Tierheim.

Kommentar von Luniiii12 ,

Naja das will ich eigentlich nicht. Das was ich geschrieben habe das die sich nie kümmern war vielleicht etwas über trieben aber trotzdem kümmern die sich nicht viel um sie. Die kriegt vielleicht 3-5 mal im Monat essen und manchmal ist sie das auch nicht weil die sich ein Hund zugelegt haben und deshalb geht sie auch eigentlich nicht gerne dort essen. Und wie gesagt es geht darum was sie hat also welche Krankheit und was ich dagegen tun kann?

Kommentar von TorDerSchatten ,

Die einzige Möglichkeit ist der Tierarzt. Niemand kann eine Ferndiagnose geben. Auch der Tierarzt muß erst eine umfassende Untersuchung machen und sicherlich auch ein Blutbild.

Wie soll das von hier aus gehen?

Antwort
von Celine021115, 5

Als erstes solltest du wirklich mit einen Erwachsenen zum Tierarzt gehen. Auf jeden Fall braucht sie jetzt im Winter einen warmen Ort an dem sie für immer bleiben kann, sie kann ja nicht noch Jahre draußen alleine ausgesetzt bleiben.

Du kannst sie doch bei dir mit aufnehmen und die Wohnung ihr einen Platz suchen oder halt auch im Keller wenn deine Eltern sie nicht oben wollen. Aber AUF KEINEN FALL darf sie jetzt noch alleine draußen bleiben und eigentlich auch nicht über die Nacht!

Dann wäre nur noch eine Lösung das Tierheim, da wird sie auch bestimmt zu einen guten Besitzer gebracht der sich besser um sich kümmert, weil du kannst dich bestimmt nicht den ganzen tag um die katze kümmern.. auch wenn du das nicht willst mit den Tierheim.. es ist wirklich besser für dich und auch für die Katze

aber er ist die beste lösung.. oder du findest jemanden der sie mit in das HAUS nimmt und nicht einfach draußen "auf die Straße" setzte..

schon traurig die Gesellschaft.. aber bitte tu was!! :( und fütter sie weiterhin (mehrmals) und auch mit Wasser oder Milch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community