Was soll ich tun um alles wieder gerade zu biegen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstmal ist es meist so, das"in die beste Freundin verliebt", fast nie gut geht und schon viele Freundschaften zerstört hat. Aus dem grund denke ich sollte deine Freundin auch offen sein gegenüber dem besten Freund.

Möglich das sie total verunsichert ist, einerseits sind da die Freunde, andererseits mag(liebt?!) sie dich.Wohin nun wenn man in der Mitte sitzt?Du solltest ihr die Zeit zum klarwerden lassen, nicht beträngen(geht fast immer nach hinten los). Ihr solltet in einer entspanten u. unverfänglichen Atmosphäre mal richtig reden.

Natürlich solltest du ihr weiterhin deine Aufmerksamkeit schenken´, nicht zu übertrieben;)und ihr solltet es im Freundeskreis klarstellen. Gute Freunde werden es akzeptieren, auch wenn der beste Freund erstmal seine Wunden lecken muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass Du bereits nach so einer kurzen Zeit von Liebe reden kannst, doch Ihr seid sicherlich sehr ineinander verliebt. Ich verstehe Deine Frage auch nicht, denn Du hast Dich doch sehr korrekt verhalten und wirst da wohl kaum Etwas richten können. Ich denke, dass das Mädchen es sehr genießt, dass ihr bester Freund ihr wie ein Hündchen hinterher läuft und sie dadurch ungemein an Selbstbewußtsein gewonnen hat. Wenn sie ihn so sehr mag, dass sie dafür auf einen Freund verzichtet, dann ist es doch sehr merkwürdig, dass sie nicht mit ihm zusammen ist. Warum sollten sich denn ihre ganzen Freundschaften auflösen, wenn sie zu der Beziehung mit Dir steht? Vielleicht wird sie auch unter Druck gesetzt und ihr bester Freund weiß Irgendetwas, was ihr dahingehend schaden könnte. Ich würde sie danach fragen, denn ihr Verhalten ist schon sehr komisch. Gerade dann, wenn man sehr verliebt ist, treten doch alle Anderen in den Hintergrund und so viele Mädchen leiden, wenn deren beste Freundin mit einem Mal kaum noch Zeit hat und diese sich ihrem Freund widmet. Und für den besten Freund der Freundin wäre ein wenig mehr Distanz auch hilfreich, denn sonst wird er sich nicht entlieben können und es wird eine never ending Story. Ward Ihr eigentlich schon intim miteinander? Vielleicht ist sie ja noch Jungfrau und ihre eigentliche Angst besteht vor dem ersten Mal. Könnte auch das eigentliche Problem sein. Versuche das doch erstmal herauszufinden und wenn es wirklich nur daran liegt, dass sie ihn nicht verletzen möchte, dann würde sie mal fragen, wie sie sich denn ihre Zukunft so vorstellt und ob sie die nächsten Jahre auf eine Partnerschaft verzichten möchte, bis vielleicht der junge Mann einsieht, dass es mit ihr Nichts geben wird und dann eine andere Frau kennenlernt und er sich dann verabschiedet. Wenn sie dadurch nicht die Beziehung zu ihrem besten Freund infrage stellt, könnte ein Gespräch mit dem besten Freund vielleicht Etwas bewirken. Doch solltest Du ihm dabei sein Gesicht lassen, doch ihm auch mal die Situation vor Augen führen. Wenn er sie wirklich mag, dann sollte er ihr doch das Glück gönnen und ihr nicht im Wege stehen wollen. Und wenn Deine heimliche Freundin ihren besten Freund auch wirklich mag, dann sollte sie dafür sorgen, dass er sich gefühlstechnisch von ihr löst und ihn sich nicht warmhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich 1 Monat nachdem man sich kennen gelernt hat in eine Beziehung stürzt, dann muss man sich nicht wundern wenn es irgendwie schief läuft. 

Auch eine Beziehung die auf "Heimlichkeit" aufbaut steht in keinem gutem Stern. 

Ganz ehrlich, ich würde es beenden. Denn nach 3 Monaten tut es noch nicht so doll weh wie nach 1 Jahr oder mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kriech dem Mädel nicht in den ar...
Sah ihr klipp und kla sie soll sich einig werden was sie will und dazu stehen.Egal wer auf der Strecke bleibt.
Wenn es da schon Anfängt.Taugt die Frau für die Zukunft nichts.
Und du machst weiter wie bisher und triffst andere Frauen.Ganz einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung