Frage von AronShepherd, 150

Was soll ich tun (schwerer Zwiespalt)?

Guten Abend liebe Community,

ich habe ein wirklich schwerwiegendes Problem und weiß absolut nicht weiter, ich hoffe sehr, dass Ihr ein paar Ratschläge für mich habt.

Also, die Situation ist folgende: Ich lebe seit 2 Jahren in einer festen und sehr gut funktionierenden Beziehung, es gab so gut wie nie Komplikationen, Streit oder ähnliches. Meine Partnerin sind quasi wie geschaffen füreinander. Soweit so gut, doch nun kommt der Zwiespalt :-(

Vor 2 Monaten habe ich mir Hand gebrochen und musste operiert werden, als ich dann im Krankenhaus war, war dort eine neue Assistenzärztin, welche mich halt betreut hat und mit der ich dann auch immer erzählt habe und so weiter. Sie hielt sich teilweise etwas länger bei mir im Zimmer auf, da sie halt auch noch den Bettnachbarn betreut hat. Und dann ist mir das unerklärliche passiert, ich habe mich in sie verliebt und die Gefühle für meine Freundin komplett verloren! Und die Ärztin zeigte auch etwas Interesse an mir, sofern ich ihre Körpersprache richtig verstanden habe. Nächste Woche muss ich dann wieder zu ihr ins Krankenhaus zur Nachkontrolle.

Und nun bin ich echt vollkommen ratlos :-( Ich würde meiner Freundin niemals fremdgehen und ich habe ihr auch von der Ärztin erzählt, aber halt noch nicht von der Sache mit den Gefühlen, denn ich wollte erstmal abwarten, ob es nicht eventuell nur eine Phase ist. Aber es ist nach wie vor so. :-/

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, das würde mir wirklich das Herz zerbrechen, wenn ich mit meiner Freundin Schluss machen würde, denn sie ist so liebenswürdig und perfekt und ich war so froh, sie kennengelernt zu haben. Zumal ist die Sache mit der Ärztin ja nicht einmal sicher... Vielleicht empfindet sie garnichts für mich und ich täusche mich nur und verliere dann somit alles! Meine perfekte Beziehung und dann noch meine neue "Liebe".

Am liebsten würde ich es ja einfach verschweigen, aber ich halte diesem Druck einfach nicht mehr stand. Ich könnte jedesmal fast anfangen zu weinen, wenn meine Freundin sagt, dass sie mich liebt und sich an mich kuschelt und ich es erwidern muss.

Aber ich möchte sie halt nicht belügen, das habe ich nie gemacht, nur wenn ich das mit ihr berede, ist klar, dass dann Ende, aber ich will sie einfach nicht verlieren und wie gesagt, dass mit der Ärztin ist eine reine Spekulation, die ich aber für realistisch halte.

So, genug geredet, ich weiß, dass das eine sehr schwere Situation ist und vermutlich nur wenige einen Rat wissen, aber ich bitte euch dennoch um eure Hilfe. Bitte!

Mit freundlichen Grüßen Aron

Antwort
von Ostsee1982, 48

Und dann ist mir das unerklärliche passiert, ich habe mich in sie verliebt und die Gefühle für meine Freundin komplett verloren!

Ich bin davon überzeugt, dass du dir da etwas vormachst. Wenn eine Beziehung gefestigt ist und Liebe da ist von beiden Seiten dann könnte niemand anderer hinein funken weil man keinen Außenstehenden so nahe an sich heran lassen würde. Auch wird diese neue Liebe mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht auf Gegenseitigkeit beruhen sondern auf einem professionellen Verhältnis zwischen Arzt und Patient.

Wenn dich dieses Geheimnis so belastet dann solltest du das auch thematisieren, dir aber auch die Konsequenzen bewusst machen.

Kommentar von AronShepherd ,

Danke für die Antwort!

Ich werde noch heute Abend mit ihr reden.
Alles oder nichts, Schweigen bringt mich ja nicht weiter.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Vorallem wird Schweigen dich noch weiter belasten. Es muss nicht sein, dass es dir hinterher besser geht dennoch fährst du mit Ehrlichkeit besser als dir selbst und deiner Freundin etwas vorzumachen. Viel Glück für das Gespräch!

Kommentar von AronShepherd ,

Definitiv fahre ich mit Ehrlichkeit besser, aber ich werde gleich merken, inwieweit es mir danach gut geht.

Ich werde, wie eben schon bei der Antwort unter dieser, dann das Ergebnis des Gespräches hier kurz und knapp schreiben.

Danke!

Kommentar von AronShepherd ,

Wir verbleiben folgendermaßen:

Wir lassen die Beziehung zuerst einmal bestehen und beobachten den Verlauf der Gefühle weiter und entscheiden dann nach dem einige Zeit vergangen ist, was wir nun machen.
Allerdings muss ich sagen, dass mir eben erstmal bewusst geworden ist, dass ich noch Gefühle für sie habe, aber eben halt auch noch etwas für die Ärztin...

Das einzige was halt aktuell schlecht ist, ist dass sie ein bisschen enttäuscht und traurig ist, aber das muss ich wohl leider akzeptieren.

Und was die Ärztin angeht:
Meine Freundin und ich werden nächste Woche zusammen zu ihr gehen und da werden wir mit ihr reden.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Dennoch bleibt die Frage welche Art von Gefühle das sind für die Ärztin? Ist das mehr ein idealisieren ?... denn du kennst sie ja im Grunde nicht privat und du bist ja kein Grashalm im Wind der bei jedem Luftzug umfällt. Eventuell solltest du dich selbst damit konfrontieren, dass diese Frau dir wahrscheinlich etwas entgegenbringt, was dir in deine jetzigen Beziehung fehlt und entsprechend versuchen, es in der jetzigen Partnerschaft wieder aufleben zu lassen und nicht alle Hoffnung in dieses 6 Augen Gespräch stecken. Ich würde dir anraten jetzt mit der Freundin die Beziehung zu reflektieren und dich selbst ehrlich zu hinterfragen. Das könnte eventuell auch schon einen Teil zur Klärung beitragen.

Antwort
von mrsinister154, 86

Ich würde dir raten, mit deiner freundin darüber zu reden (die gefühle), und auch mal besagte ärtztun darauf anzusprechen

Kommentar von AronShepherd ,

Das habe ich ja auch schon überlegt, aber dass ist nicht so einfach, denn das bedeutet das Ende, was ich dann aber auch voll nachvollziehen könnte.

Ich will halt einfach nicht meine Beziehung wegen einem eventuellen Hirngespinst aufs Spiel setzen.

Verstehst du?

Kommentar von mrsinister154 ,

Ich verstehe dein problem. Aber sollte die grundlage einer guten beziehung nicht ehrlichkeit sein? Wenn du jetzt mit ihr sprichst,  ist noch alles möglich; selbst wenn es das ende bedeutet, ist das die ehrlichste, ehrenhafteste, angenehmste art dafür; wenn du es verheimlichst, wird es nur schlimmer

Kommentar von AronShepherd ,

Ja natürlich weiß ich, dass das der fairste Weg wäre, aber es ist definitiv nicht leicht.
Vielleicht habe ich Glück und sie macht nicht gleich Schluss, denn wir haben auch mal über solche Vorfälle geredet, dass wenn so etwas mal passieren sollte wir erstmal miteinander reden.
Aber ich habe trotzdem wirklich Angst davor.

Kommentar von mrsinister154 ,

Das kennt wohl jeder: man schiebt etwas aus angst vor sich her, es wird dadurch immer schlimmer, und irgendwann kommts raus; dann gibt es einen riesenärger, und es schadet dem vertrauen;

 wenn du es jetzt sagst, hältst du die entstehenden probleme so klein wie möglich; wenn du es herausschiebst, wird es nur schlimmer, und wenn sie von jemand anderem davon erfährt, ist die beziehung garantiert kaputt, weil es so kommt, als hättest du sie betrogen.

Du solltest es ihr sagen, weil das die einzige möglichkeit ist, die ich sehe, um die beziehung zu retten.

Außerdem ist es ja nicht so, als könntest du was dafür, du leidest sogar darunter, und genau das musst du ihr mitteilen

Kommentar von AronShepherd ,

Da hast du recht.

Ich glaube ich werde morgen den Schritt wagen, wenn ich meine Freundin wieder bei mir habe.

Ich werde es ihr auch so begründen, wie es ist, dass ich darunter leide und die Beziehung trotz dessen nicht fallen lassen will.

Dankeschön für deinen Rat und einen schönen Abend noch!

Kommentar von mrsinister154 ,

Ich wünsche dir viel glück! Hoffentlich wird das noch was!

Kommentar von AronShepherd ,

Dankeschön.

Ich werde morgen kurz hier schreiben, was sich ergeben hat.
Erfolg oder Niederlage.

Aber so wie es aktuell aussieht, wird es sogar noch heute Abend passieren, denn sie möchte heute schon zu mir kommen.
Gott stehe mir bei.

Kommentar von mrsinister154 ,

Du schaffst das!

Kommentar von AronShepherd ,

Wir verbleiben folgendermaßen:

Wir lassen die Beziehung zuerst einmal bestehen und beobachten den Verlauf der Gefühle weiter und entscheiden dann nach dem einige Zeit vergangen ist, was wir nun machen.
Allerdings muss ich sagen, dass mir eben erstmal bewusst geworden ist, dass ich noch Gefühle für sie habe, aber eben halt auch noch etwas für die Ärztin...

Das einzige was halt aktuell schlecht ist, ist dass sie ein bisschen enttäuscht und traurig ist, aber das muss ich wohl leider akzeptieren.

Und was die Ärztin angeht:
Meine Freundin und ich werden nächste Woche zusammen zu ihr gehen und da werden wir mit ihr reden.

Kommentar von mrsinister154 ,

Wenn du noch gefühle für sie hast, dann ist das eine reelle chance; 

Allgemein ist das jetzt ziemlich gut ausgegangen, ich freue mich für dich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community