Frage von MyProducer, 61

Was soll ich tun! Rechnung, Mahnung etc.!?

Ich hab vor 1-2 Jahren ein Server bei ZAP-Hosting gemietet da war ich Ca. 15 und ich wusste nicht das man sowas kündigen muss. Ich hab meine Daten nicht korrekt angegeben und irgendwann kamen Mahnung die ich ignoriert hatte. Jetzt kam ein Brief von Mediafinanz und irgendwas von Inkasso. Ich soll 225€ Zahlen. Keine Ahnung was ich tun soll bitte helft mir!

Antwort
von Interesierter, 26

Hier wirst du dich mit deinen Eltern zusammensetzen müssen.

Ohne die Zustimmung deiner Eltern ist dieses Geschäft unwirksam. Deine Eltern können dem Spuk ein schnelles Ende bereiten, indem sie dem Vertrag auf den sich die Forderung bezieht, widersprechen. Damit erübrigt sich dann auch die Forderung und sämtliche daraus resultierenden Kosten für Mahnung und Inkasso.

Für die Zukunft sollte es dir eine Lehre sein. Bist du erst mal volljährig, kommst du aus solchen Vertägen nicht mehr so einfach raus.

Kommentar von MyProducer ,

Und was müssen meine Eltern da tun ? ZAP-Hosting kontaktieren per E-Mail oder mediafinanz ?

Kommentar von Interesierter ,

Immer den Vertragspartner.

Und bitte nicht per Email sondern klassisch per Einschreiben. 

Kommentar von obiwana ,

Eben nicht den Vertragspartner, sondern das Inkassobüro kontaktieren. ZAP-Hosting hat seine Forderung an das Inkassobüro "verkauft", für die ist der Fall wahrscheinlich abgeschlossen. Der Brief kam vom Inkassobüro, also sollte dieses auch per Post angeschrieben werden.

Kommentar von Xipolis ,

Dafür müsste eine formal korrekte Abtretungsurkunde im Original durch das Inkassounternehmen vorgelegt werden und dieses muss im ersten Schreiben auch darauf hinweisen (§ 410 BGB).

Kommentar von Interesierter ,

Ob der Gläubiger seine Forderung verkauft hat oder nicht, spielt für den Fragesteller hier keine Rolle.

Deswegen ist in solchen Fällen immer der Vertragspartner zu kontaktieren. Nur bei diesem kann der Einwand der fehlenden Geschäftsfähigkeit geltend gemacht werden.

Antwort
von elektromeister, 25

na toll, wie bist Du denn an den Mietvertrag gekommen, wenn du noch nicht voll geschäftsfähig warst und lediglich im Rahmen Deines Taschengeldes Geschäfte abwickeln durftest?

Schreib dem Serverbetreiber duch Deine Erziehungsberechtigte an, dass die Vermietung rechtsunwirksam war, weil der Vermieter sich nicht davon überzeugt hat, dass Du Geschäftsfähig warst.

Im Rahmen des Einigungswillens seiest Du bereit den Vertrag bis zum Ende der Nutzung am Ende der Mietzeit ohne Vertragsverlängerung zu entrichten. Eine weitere Zahlung über den Aktuellen Termin hinaus wird jedoch zurückgewiesen. Eine Anerkennung der Forderung wird nicht gegeben.

Wenn das nicht reichen sollte: Es gibt bei dem Amtsgericht eine Stelle die Rechtspflegestelle heist. Dort kannst du Hin und mal fragen, was noch möglich ist.

Als letzten Schritt: Wenn Deine Eltern eine Rechtschutz versicherung haben bist Du als Kind ebenfalls mitversichert und Deine Eltern können sich an einen Rechtsanwalt wenden, der das dann für Euch regelt.

Alles ist natürlich davon abhängig, dass Du endlich Deine Eltern einweihst.

Hab Vertrauen: Eltern sind dazu da ihren Kindern dem Arsch zuretten.

Antwort
von EXInkassoMA, 14

Dein vater oder mutter sollen vertrag schriftlich widerrufen und gut ist. 

Es spielt keine rolle wenn du bei altersangabe geflunkert hattest

Antwort
von Kirschkerze, 25

Mit deinen Eltern reden

Antwort
von nicejohan, 26

melde dich bei zap, die sind sehr kulant. und wenn du minderjährig warst, sag denen das. Die stornieren dann alles. Hatte ich auch. Besuch dort einfach den Livechat. Auf youtube haben die auch ein video dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community