Frage von Dodddl, 24

Was soll ich tun mitschreiben mit großer Chance auf schlechte note oder mit nachschrift bessere Chance haben?

Hallo ich war länger krank und fühle mich immer noch schlecht... Aber jetzt stehe ichvor der Wahl: bald steht die mathe schulaifgane an und ich bin eh schlecht in mathe. Durch das fehlen habe ich viel Lernzeit verloren auch zuhause. Da es mir eh nicht so gut geht... Soll CH obwohl ich kaum lernen konnte mitschreiben oder den letzten teil des krank seins Nuten und mir morgen ein Attest holen? Bitte helft mir, bin total verzweifelt und heule hier weil ich nicht weiß was ich tun soll!!!!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Noidea333, 18

Im Grunde genommen möchtest du doch gar nicht jetzt mit schreiben und hoffst nur auf seelische Unterstützung ;-)

Von daher empfehle ich dir auch, so wie die meisten anderen, nachzuschreiben. Auch wenn sie dadurch schwieriger sein sollte. Aber du musst lernen, wenn du keine schlechte Note haben möchtest.

Du solltest dich erst mal auskurieren. Eventuell mal ein Nickerchen machen^^

Antwort
von Sunnycat, 24

Wenn du viel Stoff versäumt hast, nicht lernen konntest und immer noch nicht fit bist, wäre es sinnvoller, dich richtig auskurieren und den Nachschreibetermin wahrzunehmen. Gute Besserung!

Kommentar von Dodddl ,

danke :'(

Antwort
von mysunrise, 24

Ich würde mich entschuldigen lassen und nachschreiben

Antwort
von josef23456, 20

mein rat ist, mach die prüfung nach. dadurch kann die prüfung zwar schwerer ausfallen, dafür hast du dann aber auch mehr zeit um zu lernen

Antwort
von diesercookie12, 13

Warte lieber bis du gesund bist 💓

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community