Frage von tjooo, 53

Was soll ich tun mit mathe und bwl studium?

Hallo leute. Ich bekomm gerade richtig panik. Es geht darum. Ich hab mich bewriben fuer das bwl studium und wusste auch wie es wird und auch mit mtge etc. Nur wusyte ich nicht dass sofort so erstmal kurse gibt in mathe wo man dann auch klasuren schreibt. Also innerhlab von 4 wochen nochmal alles. Ich dachte die themen kommen alle bestimmt innerhlab des semester dran aber am anfang. Gut die themen kamn man vertiefen und alles beim lernen aber ich hb 1. Keine ahnhng wie das ablaufen soll . Also ob ich mir alles selber beibringen muss und ob diese kurse die ja auch nur 2 wochen andauern oder so nicht so hilfreich sind oder ob man bei den kursen alles wiklich lernt. Und 2 hab ich mir fragen bei einer klasur angeguckt ubd leute ich war überfordert . Ich mach mjr gerade so sorgen und hab angst. So ich konnte es dem thema zu ordnen aber ich hab manche garnicht verstanden. Wie war es bei euch ? Koennt ihr mj einen rat geben wie ich jetzt handeln soll? Ich hab so angst ? Da es ja nur grjndlagen sind.tut mir leid fuer die tippfehler wirklich aber es ist spaet und ich schreibe mit dem handy. Leute ich hab so angst. Wie war das bei euch ( bwler speziell) mit diesen kursej bzw klasuren ganz am anfang. Ich muss dazu sagen dass ich mein fachabitut habe und da nicht so viele neue themen kamen was mathe anging was im nachhinein natuerlich garnicht gut ist. Das macht mir nochmal extr sorgen.ohhhh ich hab echt so angst gerade

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 27

Die Vorkurse sind wichtig, damit sowohl die Studierenden als auch die Dozenten wissen, wo die Wissenslücken bei den Erstsemestern sind.

Die Klausuren dazu sind in der Regel auch nur so genannte Vorklausuren. Ich weiß nicht genau, wie es bei dir geregelt ist, aber normalerweise ist die Teilnahme an den Vorklausuren a) freiwillig und b) wird nicht auf die Endnote angerechnet.

In manchen Fällen kann man mit einer gelungenen Vorklausur ein paar Bonuspunkte sammeln, aber dir entstehen wahrscheinlich keine Nachteile dadurch, wenn du die verhaust.

Kommentar von tjooo ,

achso okay :) dankesehr, ich hab schon angst bekommen bereits am anfang so eine vorklasur mache nzu müssen. aber würdest du sagen man sollte schon die vorklasur machen ? 

Kommentar von Ansegisel ,

Der Vorkurs selbst ist sicher hilfreich, die Vorklausur auch, um deinen Wissensstand zu erkennen und zu wissen, woran du noch arbeiten musst. Du solltest dich natürlich nochmal konkret an der Uni informieren, aber ja, ich rate dir dazu.

Antwort
von Chrisgang, 10

die vorkurse sind in erster linie dazu da den wissensstand abzuchecken.

da kann man nicht durchfallen oder so, alles nicht wichtig!

ABER-> das wissen der Vorkurse ist die Grundlage. Das ist das, was du vor dem Studium können musst. Allerdings ist das meist auch sehr einfach! Wenn du also gut in Mathe warst auf der Schule, dann kannst du dir die Vorkurse getrost sparen! Solltest du aber nicht so deine Stärken dort gehabt haben, werden die Vorkurse eine gute Hilfestellung für dich sein und dir beim erfolgreichen Abschließen des Studiums helfen. Außerdem hast du die Gelegenheit schonmal ein paar Leute kennen zu lernen.

Ich persönlich habe die Mathe-Vorkurse nicht besucht und hab Mathe ohne Probleme bestanden (wohlgemerkt nicht BWL sondern Wirtschaftsingenieurwesen, da ist Mathe doch nochmal ne Ecke anspruchsvoller)... aber ich war auch in der Schule schon gut in Mathe. Es liegt da einfach in erster Linie an dir, wie sicher du dich fühlst und wie deine Mathekenntnisse sind!?

Kommentar von tjooo ,

okay danke :) ja ich denke ich werd sie nutzten. zwar war ich ookay aber ich sag mal so es war nicht immer einfach nud da ich nur mein fachabitur in einem bereich habe hab ich angst, dass wir nicht alles durchgegangen sindund ja. als onicht alle themen. also dankesehr:)

Kommentar von Chrisgang ,

Dann ist es sicher hilfreich den Vorkurs zu besuchen.

Für dich bringt das den großen Vorteil, dass du schon Leute kennen lernen kannst und bissl in das Hochschulleben und den Campus hereinschnuppern kannst.

Antwort
von grubenschmalz, 20

wo hab ich gesagt dass ic hnciht zu den vorkursen gehen werde? natürlich werde ic hzu ihnen gehen! aber die klasur danach also direkt nach diesen kursen. das hat mich verwundert. besodners die themen hab ich garnicht verstanden bzw kaum was mir ja sorgen macht. 

Jetzt versteh ich auch was dein Problem ist. Bei deiner wirren Fragestellung war das ja nicht zu erschließen.

Ich sag dir mal, wie das in den Vorkursen läuft: Du musst wie ein irrer Lernen. Idealerweise mit einer Lerngruppe. Jeden Tag z.B. 5 Stunden Vorkurs und danach noch fünf bis sechs Stunden lernen.

Kommentar von tjooo ,

okay... :/ 

Antwort
von grubenschmalz, 43

Der Text ist eine absolute Frechheit.

Und warum gehst du nicht zu den Vorkursen?

Kommentar von tjooo ,

wo hab ich gesagt dass ic hnciht zu den vorkursen gehen werde? natürlich werde ic hzu ihnen gehen! aber die klasur danach also direkt nach diesen kursen. das hat mich verwundert. besodners die themen hab ich garnicht verstanden bzw kaum was mir ja sorgen macht. und viele themen hatte ich auf dem berufskolleg garnicht..  was blöd ist da cih sie auf jeden fall nacharbeiten mus. cih wusste aber nicht dass es so wird. deswegen wollte ich nac henien rat fragen wie genau das ganze nun ist. aber wäre nett wenn du antwortest wenn du es auch weißt und nicht nur vermutest. denn vermuten kann cih auch und deine antwort ist auch nciht gerade das was man nett nennt :) aber naja egal trotzdem danke sehr

Antwort
von Schnoofy, 14

Bevor Du Deine Gedanken an ein Studium verschwendest solltet Du zunächst einmal daran arbeiten, Texte vernünftig und verständlich zu formulieren und vor allen Dingen auch wenigstens ansatzweise unter Beachtung der Rechtschreibung niederzuschreiben.

Das ist u . a. eine Mindestvoraussetzung, um ein Studium überhaupt beginnen zu können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten