Frage von Anxiety666, 60

Was soll ich tun, ist es wirklich komplett aus und verloren?

Hallo liebe leute

Kurze Vorabinfo,

Meine Freundin die in Leipzig wohnt und ich der in Kaiserslautern lebt erwarten im September ein Baby, im Januar erfuhren wir dass wir eltern werden... nun ist es der Fall gewesen dass wir uns seit dem zeitpunkt öfters mal wegen kleinigkeiten stritten,.. wirklich banale dinge die missverstanden worden da es über whatsapp/facebook falsch aufgefasst wurde .. da war der eine mal schnell eingeschnappt wegen dem anderen etc pp ...

nun hatte ich ihr oftmals gesagt dass sich das ändert und leider da auch bei mir zu viele Sorgen im Vordergrund standen war dies nicht der Fall.... vorgestern kam es erneut zu einem kleinen Zoff und sie sagte sie hat nun die Nase voll und möchte das ganze nicht mehr.. sie wolle ihre ruhe und ich soll das bitte akzeptieren.. sie würde mir auch nichts vorenthalten und es würde mit uns einfach nicht klappen so da es jedesmal bislang zu zoffereien kam wenn wir nur kontakt haben konnten per whatsapp... ( wenn wir beisammen waren war alles perfekt). wir hielten gestern abend dann noch ein telefonat bei dem letzten endes der entschluss blieb dass ich meinen weg gehen sollte und sie ihren und sie mir nicht mehr vertrauen kann und sich auf mich verlassen kann da ich in der Vergangenheit oftmals leere Versprechungen nicht einhalten konnte ... sie sagte jedoch dasse mich natürlich noch liebt nur liebe manchmal nich alles sei ..... ich versuchte es so gut es ging einzuhalten mich nich zu melden aber nachdem sie heute nachmittag mir kurz schrieb was sie alles für das Baby bekommen hatte wurde ich schwach und habe ihr nochmal meine gedanken erzählt per memo... ich solle sie weiterhin in ruhe lassen und mir stellt sich die frage ... ist das ganze wirklich nun beschlossene sache und hoffnungslos... sie denkt es würde sich nich ändern wenn wir zsmziehen würden was kurz bevor stehen würde da ich zu ihr nach lpz will... ich möchte sie nicht verlieren und vorallem dem Kind so etwas nicht antun

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von CASANOVA25, 7

Hallo Anxiety666.

Selbstverständlich musst du deine Hoffnungen nicht aufgeben. Sie selbst hat zwar gesagt, dass du sie bitte in Ruhe lassen sollst. Aber wenn ich mir das so durchlese, bin ich auch der Meinung, dass sie nicht einfach so die Beziehung beenden sollte. Immerhin erwartet ihr ein gemeinsames Kind, weshalb ich mir erst recht nicht vorstellen kann, dass eure Beziehung nun für immer vorbei sein sollte. Ich denke, dass sie einfach etwas Zeit für sich braucht, um das Ganze erst einmal verarbeiten zu können. Währenddessen solltest du dich auch nicht bei ihr melden, da das besser für euch Beiden wäre. 

Aber wenn sie tatsächlich bei ihrer Entscheidung bleiben sollte und sich diese auch nicht ändert, musst du es so hinnehmen und akzeptieren, dass sie mit dir nicht zusammen sein will. Denn verstehen kann man deine Freundin auch. Es ist für Frauen nicht schön mit anzusehen, wenn der Partner Versprechungen macht und sie aber nicht einhält. Da solltest du dir mal ein paar Gedanken machen und dir eingestehen, dass die leeren Versprechungen, die du gemacht hast, nicht besonders prickelnd waren und schuld daran sind, weshalb eure Beziehung vor den Abgrund steht. Das solltest du dir eingestehen. 

CASANOVA25 

Antwort
von celaenasardotin, 29

Fahr doch mal zu ihr , von Angesicht zu Angesicht ist es immer besser. Vielleicht könnt ihr es dann noch klären , ansonsten wirst du ihre Entscheidung akzeptieren müssen

Kommentar von Anxiety666 ,

ich hatte ihr gesagt ich würde direkt samstag kommen nach der arbeit aber sie wollte auch dies nicht... 

Kommentar von celaenasardotin ,

lass ihr vielleicht ein bisschen Zeit , damit sie sich beruhigen kann und dann versuche es nochmal. nach ein paar mal drüber schlafen , ist vieles anders

Kommentar von Anxiety666 ,

ich hoffe es so sehr... die beiden sind mein ein und alles.... alles worauf ich in den letzten jahren hingearbeitet habe.. das kann doch nicht so enden... sie sagte selbst dass die hormonüberschüsse oftmals sie dazu verleiten dinge zu tun,.. zu sagen was sie hinterher nie so meinte .. aber es macht mir höllische angst da sie recht radikal soweit es geht alles rausnahm von uns.. sei es der status,. die gemeinsamen fotos ... hab regelrecht panikattacken bis ich irgendwann einschlafe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community