Frage von FlyEdelweissAir, 73

Was soll ich tun, Ich habe mich verliebt und sie hat einen Freund, Verrenne ich mich da in etwas sinnloses?

Nun ich denke mal ich muss das ganze etwas erläutern. Ich habe seit bald zwei Jahren eine Freundin (es ist nicht die erste Freundin aber eben sie ist meine Freundin). Vor zwei Monaten habe ich bei der Arbeit eine junge Frau getroffen (Kurz über sie: sie ist 5 Jahre jünger als ich und hat einen Freund). Nun, wir verstehen und sehr gut und wir gehen oft miteinander Essen bei der Arbeit. Ich habe das Gefühl, dass mehr sein könnte zwischen uns aber ich weiss auch, dass sie seit 4 Jahren einen Freund hat. Ich denke sie ist glücklich mit ihm aber ich glaube auch sie hat noch nie etwas anderes gesehen, da sie damals zu jung war. Ich weiss jetzt nicht wie ich mit dieser Situation umgehen sollte.

Erstens, wie erwähnt habe ich eine Freundin, aber vielleicht müsste ich einen Schlussstrich ziehen, denn anscheinend kann ich mich in einer anderen verlieben oder ist das normal?

Zweitens, wie kann ich herausfinden ob es sinnlos ist um die "Liebe" zu kämpfen, wenn sie denn einen Freund hat?

und letztens gibt es einen Trick sich zu entlieben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von N3kr0One, 36

Das ist das Risiko Junge, da gibt es kein Rezept zu erfahren, was sie denkt. Entweder fragst du sie also, wie es um euch steht oder du belässt es und behältst sie als eine Freundin.
Du kannst das Wagnis eingehen und kannst dafür belohnt werden oder du lässt es. Es ist dein Leben, dein Risiko, deine Konsequenzen und du musst wissen ob es dir das wert ist.
Und nein, es gibt kein Trick dich zu entlieben.
Du kannst es mit Sterilisation versuchen, vielleicht übermannen dich dann deine Gefühle nicht mehr so, aber ob das eine Option ist?

Kommentar von FlyEdelweissAir ,

Danke, irgendwie hat das was... ich kann ja nicht allzuviel verlieren... aber wie ich es meiner Freundin beibringen soll weiss ich auch noch nicht

Kommentar von N3kr0One ,

Wenn du dich sowieso nach ihr sehnst würdest du dich eh immer fragen "Was wäre wenn".
Anscheinend hat deine jetzige Beziehung einfach nicht mehr genug Feuer und du willst noch mal das Kribbeln im Bauch. Dann würde ich dir sowieso raten die jetzige Beziehung zu beenden und es mit der Neuen versuchen. Oder wenn das nicht klappt, jemand anderes suchen, der dein Herz entflammt.

Kommentar von Rubin92 ,

und wenn das Kribbeln bei der neuen auch aufhört (was man ja nie verhindern kann iwann kribbelts nicht mehr) wechselt man wieder und wieder, tolle beziehungen

Kommentar von Rubin92 ,

wo is da der zsmhalt? man is nicht immer verliebt

Kommentar von FlyEdelweissAir ,

ist das dann aber nicht 'falsch'
eine Beziehung sollte nicht irgendwann 'entflammen'

Kommentar von Rubin92 ,

Warum sollte das Falsch sein?

Du wirst nicht ewig in eine Frau verliebt sein, irgendwann kommt immer was besseres und neues! Ich denke man hat sich doch irgendwann gern, man weiß das der Partner über einen alles weiß und das schweißt doch zusammen?

Man weiß was man hat und nicht was danach kommt.

Nur wenn du dich jedesmal auf was neues einlässt wirst du nie einen Lebenspartner haben und irgendwann mit 50 alleine zuhause hocken weil dich genau dann niemand mehr will, da schon zu alt.

Lieben und Verliebt sein sind zwei paar Schuhe.. aber irgendwann wirst du es verstehen ;)

Kommentar von N3kr0One ,

So ganz teile ich deine Meinung nicht.
Ich bin über 11 Jahre mit meiner jetzigen Frau zusammen...klar gibt es zwischendurch auch mal Streit, aber im Grunde lieben wir uns noch sehr, fühlen uns zueinander hingezogen und andere Partner ziehen wir nicht in Erwägung, weil wir alles haben. Wir haben uns auch durch viele Höhen und Tiefen gekämpft und wissen, was wir aneinander haben.

Hier scheint das aber nicht der Fall zu sein...es scheint ja irgendwo nicht bestimmte Sachen nicht zu passen...und so lange er Jung ist, warum sollte er nicht auch ein bisschen rumprobieren?
Andere wechseln ihre Partner wie Unterhosen, was ist verwerflich sich nach "etwas Besserem" umzuschauen?

Und mal davon abgesehen....kannst du in die vermeintlich glücklichen Ehen von damals so reinschauen, wo der "zsmhalt" anscheinend so groß war?
Vielleicht steckt eine unterdrückte Frau dahinter? Vielleicht wurde sie so erniedrigt, dass sie sich gar nicht traut jemand anderen kennen zu lernen.
In langjährigen Beziehungen ist auch nicht immer alles Gold das glänzt....also lieber jetzt noch unschlüssig sein als in 10 Jahren sich Vorwürfe zu machen "ach hätte ich es nur probiert".

Antwort
von Reisekoffer3a, 34

Mein Trick wäre, das du sie weiterhin als nette Arbeitskollegin behandelst.

Kommentar von FlyEdelweissAir ,

und dann? warten bis einer von uns vom Arbeitsort weggeht? Ihr aus dem Weg gehen? Das mache ich bereits eine gewisse zeitlang

Kommentar von Reisekoffer3a ,

aus dem Weg gehen würde ich nicht, man trifft sich zufällig oder

auch nicht. Eine nette Arbeitskollegin trifft man  bzw. sieht man doch immer gern.

Antwort
von Rubin92, 29

Einfach nicht mehr essen gehen, du willst ja auch niccht das man dir die Freundin weg nimmt also lass es. Außerdem würde ich die nicht wollen wenn sie dich jetzt haben will, will sie später wieder einen anderen

Kommentar von Rubin92 ,

Wer gab mir denn den Daumen runter? Man ist ein Lappen wenn man sich an vergebene Frauen ranschmeisst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community