Frage von Kajorioch, 48

Was soll ich tun, damit ich das alles irgendwie überlebe?

Ich weiß gerade einfach nicht weiter, ich habe sehr viele Probleme mit meiner Vergangenheit... Ich wurde sexuell missbraucht, geschlagen und wurde/ werde verfolgt! Es ist schwer das alles zu beweisen... das Jugendamt hilft mir nicht weiter und in eine Psychatrie werde ich nicht aufgenommen! Ich bin halb obdachlos, habe Drogenprobleme und ritze und verbrenne mich! Ich habe niemanden der mir helfen könnte... habe auch schon einige Selbstmordversuche hinter mir... aber wie es scheint, habe ich einen sehr wachsamen Schutzengel! Ich bin kurz davor wieder ganz abzusacken und an meinen Essstörungen zu verrecken, kann mir bitte jemand sagen, was ich noch tun kann, damit mir irgendwie geholfen wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von diamondela, 48

Hast du dich schon über psychotherapeutische Hilfe informiert ( nicht stationär), aber nen Therapeuten mit Kassenzulassung? 

Antwort
von Marry39, 48

Hallo !

Das verstehe ich nicht. Wenn du doch eine Überweisung in die Psychiatrie hast, können die dich ablehnen ? Da würde ich aber noch mal nachfragen. Wenn es bei euch keine Psychiatrie gibt, muss eure Stadt, oder eure Dorf irgendwo angegliedert sein. Vielleicht hast du in der Psychiatrie nachgefragt, die dein Einzugsgebiet nicht versorgen. Schau mal nach einer anderen Klinik in der Nähe. Und die kannst du auch fragen wer zuständig ist. Jeder hat das REcht auf BEhandlung. Es kann nicht sein, dass dich keiner aufnimmt, nur weil du das Pech hast in deiner Stadt keine Psychiatrie zu haben. Oder ruf bei deienr Krankenkasse an und frag nach wohin du dich wenden musst.

Viel Erfolg.

Antwort
von Nellyfly, 35

Das klingt alles gar nicht gut. Versuch eine Unterkunft zu finden Obdachlosenheim oder etwas wie ein Jugendheim oder in eine Klinik um von den Drogen wegzukommen. Bitte hör auf mit dem Ritzen und verbrennen! Ich finde es schon traurig bei so vielen Menschen zu sehen... es hilft dir auch nicht mit deinen Problemen fertig zu werden. Du brauchst jemanden der momentan auf dich aufpasst und der dir gut zuhört. Gäbe es da jemanden , der in Frage kommen würde?? Wenn nicht dann schreib mir privat! Ich werde zwar nicht richtig bei dir sein, aber werde dir auf jedenfall zuhören und dir versuchen zu helfen. Du kannst mir glauben , dass das hier nicht meine böse Absicht ist, sondern ich dir wirklich helfen will.

Antwort
von Wonnepoppen, 26

Warum wirst du nicht aufgenommen?

Wegen der Drogen?

was heißt:"Halb obdachlos?

entweder man ist es oder nicht!

Kommentar von Kajorioch ,

Weil es hier keine Psychatrie gibt, ich reise immer von Freunden zu Freunden und wenn niemand da ist schlafe ich draußen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Wenn du immer reist, dann gibt es mit Sicherheit irgendwo eine?

Wie wäre es mit einem Entzug?

die Drogen lösen deine Probleme nicht!

Antwort
von Marry39, 30

Hallo !

Das hört sich ja schlimm an. Wie alt bist du denn? Wieso wirst du nicht in die Psychiatrie aufgenommen? Wenn es dir nicht gut geht, wie können sie dich da ablehnen? Kann eigentlich höchstens sein, dass du Wartezeit hast. Melde dich an, geh zum Erstgespräch und mach einen Aufnahmetermin. Ich habe noch nie gehört, dass sie jemanden ablehnen können. Geh jetzt im Akutfall, falls du keinen Psychologen hast zum Hausarzt. Auch haben einige Klinken heute schon Akutpsychosomatiken, wo man hin gehen kann, wenn akut etwas ist. Wo wohnst du denn im Moment noch halb?

Kommentar von Kajorioch ,

Ich bin 16. Ich habe vom Krankenhaus auch eine Überweisung in eine Psychatrie bekommen, doch in meiner Stadt gibt es leider keine und andere Städte sind dafür dann nicht zuständig. Zur Zeit bin ich noch bei meinen Eltern und gehe aber immer von Freunden zu Freunden oder schlafe draußen, weil ich es dort nicht mehr aushalte.

Antwort
von Josefiene, 26

Hast doch gestern schon gute Antworten bekommen. Mach das was dir bei der Hilfreichsten Antwort geschrieben wurde.

Antwort
von Helli01, 37

Geh zum Sozialamt 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was sollen die machen?

Antwort
von Amyrilla, 6

Vielleicht hilft dir auch ein Psychotherapeut weiter.

Wenn du magst, kannst du mich gerne anschreiben und dich bei mir ausheulen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community