was soll ich tun bei Unsicherheit über sich selbst?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So wie ich es sehe, solltest du aufpassen, nicht allzu sehr in ein Vermeidungsverhalten zu rutschen. Sonst baust du die ansatzweise bestehenden Probleme noch weiter aus.

Anders gesagt: übe dich lieber darin, (kurze) Gespräche zu führen und es ruhig zu riskieren, einen bestehenden Kontakt auch fortzuführen, statt von vornherein davon auszugehen. "dass es auf Dauer sowieso schief gehen wird."

Kann es sein, dass du dich selbst nicht "gut genug" findest? Dauernd an dir herumkritisierst, also deinem 'inneren Kritiker' zu viel Raum lässt?
Dann schau doch mal, ob das was für dich sein könnte:

Es ist vor kurzem ein neues Buch erschienen (wobei viele andere kundige Menschen schon Ähnliches geschrieben haben), das für dich von Interesse sein könnte und was Wesentliches zur Grundproblematik und Wege zur persönlichen Änderung enthält:
Stefanie Stahl: Das Kind in dir muss Heimat finden. (Kailash Verlag)
Für knapp 15 € ist es erschwinglich und eine gute Investition.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung was mit dir ist doch meditieren wird dir bestimmt helfen . ( jeden tag mindestens 20 min meditieren).. Mir selber hilft meditieren SEHHHR du kannst du dann besser konzentrieren,kreativer wirst du auch und selbstsicher ......Das schwere daran ist 29 min lang zu meditieren doch du musst es ja nicht innerhalb eine Woche drauf haben kann oder wird auch 1 Jahr brauchen.... [glaube versuch jeden tag min 20 min oder so lange du kannst zu meditieren und du wirst von alleine besser/selbstbewusster sein]

;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung