Frage von verityfabi, 61

Was soll ich tun bei Selbstmord Gedanken meines Vaters?

Mein Vater hatte Stress mit seiner Freundin ... Er hat damals bei der Trennung meiner Mutter schon Selbstmord Gedanken und hat sich verletzt. Gestern bekam er angeblich eine platzwunde vom Lkw...naja dann erfahre ich durch einen Anruf das er mit seinem Lkw gegen einen Baum fahren will er kann nicht mehr ...So dann haben die sich vertragen... Jetzt hatte sie endgültig Schluss gemacht und er hat jetzt so einen Status das er nur noch von oben zuschauen will und so weiter. . Es ist nicht mein richtiger Vater aber ich wohne bei ihm...Meine Mutter wohnt 8 h entfernt... Was soll ich machen er will keine Hilfe annehmen nix keinen Arzt kein Psychologen nicht mal mit mir will er reden. Er will im Auto schlafen... Er schläft schon seit Tagen nicht mehr und ist Berufs Kraftfahrer ich habe angst das er sich wirklich das Leben nimmt. Ich kann nicht mit ihm reden er lässt keinen am sich ran...Ich glaube die platzwunde hat er sich wie auch immer selber zugeführt...

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Scharek, 11

Wer sich das Leben nehmen will, der schafft das auch. Gerade wenn man ein Fahrzeug zur Verfügung hat, ist es ein Leichtes, sich schnell, sicher und schmerzfrei mittels Abgasen das Leben zu nehmen (Vergiftung durch Kohlenmonoxyd). Ein angezündeter Holzkohle-Einweggrill im Fahrerhaus tut´s diesbezüglich auch. 

Bei dem Problem der von Ihnen genannten Person handelt es sich meiner Meinung nach um ein rein psychisches, ein Wunsch nach Mitleid und Aufmerksamkeit, sicher auch vorhandene Depressionen.

Wenn er damit zum Arzt geht, wird er seinen LKW-Führerschein wegen potenzieller Gefährdung der Allgemeinheit auf Dauer los. Das dürfte seine negative Grundstimmung dann noch deutlich verschärfen. 

Also einfach viel mit ihm reden - dann kommt er noch am ehesten aus diesem persönlichen Tief heraus. Zeit heilt bekanntlich alle Wunden. Fast alle ...

Antwort
von KaCico, 20

Punkt 1, Du bist nicht verantwortlich für diesen Menschen. Deine Verantwortung liegt darin DICH zu Schützen in diesem Fall MUSST du dich davor Schützen mit heruntergezogen zu werden. Ich Bitte dich Inständig laß ihn machen was immer er machen möchte, aber VERBIETE IHM dich da mit reinzuziehen.

In der Regel ist das alles was Er macht nur ein Psycho-spiel um Aufmerksamkeit zu bekommen und mit seinen Ängsten (Verlustängste) klar zu kommen.

Kommentar von verityfabi ,

Ich hoffe es doch

Antwort
von helfertantchen, 27

Könntest du nicht irgendwie mit Verwandten oder so darüber reden und dir Hilfe beim Jugendamt holen? Ich meine, dein Vater hat dich bestimmt lieb aber so eine Depression belastet auch Kinder sehr..

Kommentar von verityfabi ,

Ja ich will mit seinem (nicht leiblichem) Vater darüber reden zu dem hat er einen sehr guten draht

Antwort
von wuerfli, 10

Hallo,

das ist eine schwere Situation.

Denk daran: Du bist nicht für Deinen Vater verantwortlich!!!

Er ist ein erwachsener Mensch, der selbst entscheidet, was er tut und was nicht, selbst wenn es Dich noch so schmerzt.

Mach Dich nicht verantwortlich für seine Entscheidungen!!! Du bist dafür nicht verantwortlich, kannst es gar nicht sein.

Deine Verantwortung ist es, die Dinge zu tun, die es zu tun gibt: Sag der Polizei Bescheid. Sag Deiner Mutter Bescheid. Sag ihm daß Du ihn lieb hast. Sag ihm was sein Tun mit Dir macht, rede von Dir, von Deinen Gefühlen, daß sein Tun Dir Angst macht, Dich wütend und traurig. Wenn Du das tust hast Du alles getan was geht.

Aber was er tut und macht ist seine Entscheidung. Nicht Deine.

Kommentar von wuerfli ,

Noch was:

Wenn Du ihn siehst, dann zeige Deine wahren Gefühle.

Wenn Du wütend bist, dann zeig´s ihm. Schrei ihn an wie sch*** Du es findest, daß er sich so gehen lässt!

Zeig ihm wie viel Angst Du hast. Daß es Dir eine Sch***angst macht.

Zeige ihm Deine Traurigkeit. Weine. Weine am Besten mit ihm gemeinsam. Sag ihm daß Du ihn lieb hast und ihn brauchst.

Lass Deine Gefühle zu, so, wie sie da sind!!! Schluck nichts runter, vermische die Gefühle nicht!!! Lass die Gefühle kommen und gehen wie sie kommen und gehen! Ein Gefühl kann sich alle 15 Sekunden ändern. Geh komplett durch und zeig sie ihm!

Gefühle haben eine eigene Intelligenz. Verlaß Dich auf sie. Echte, reine, authentische Gefühle haben eine unbezwingbare Kraft.

Mach das alles auch für Dich. Bedanke Dich bei Dir, daß Du das machst.

Antwort
von SGKKIDS1213, 30

Du musst ihn dringend dazu bringen einen Psychologen aufzusuchen. Eine Entscheidung deines Vaters kann schnell gefällt werden. Ich würde, wenn ich du wäre mit deiner Lehrerin/ deinem Lehrer reden und da Hilfe suchen. Oder falls das Verhältnis zwischen deiner Mutter und deinem Vater gut ist sie versuchen zu kontaktieren.

Kommentar von verityfabi ,

Sie weiß Bescheid von ihr bekam ich den Anruf... Seit deren Trennung sind beide noch gut befreundet und reden über alles auch über den neuen Partner meiner Mutter und so weiter... Den hat sie schon länger und mit dem versteht mein Vater sich auch wenn der mal zu besuch mit kommt

Antwort
von LittleMistery, 15

Polizei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community