Frage von Stark0296, 260

Was soll ich tun als Moslem?

Hey ich bin 20 Jahre alt und bin gläubiger Moslem, ich lese jeden Tag den Koran und glaube auch an Gott. (Bin aus Pakistan also Pakistaner ;) ). Seit meines 16ten Lebensjahr hab ich festgestellt, dass ich schwul bin... Ich interessiere mich nicht für Frauen, wenn ich ehrlich bin hab ich sie nie angeschaut, außer jungs... Ich hatte dann mit 17 angefangen Schw... Po,.. zu gucken... Hatte aber NIE S**x NIE! Weiß nichtmal ob ich das haben wil.. Ich habe niemanden dem ich das erzählen kann, ich hab keine Freunde (wirklich keine), meine Familie? Die bringt mich um bei meine Schwester kein Plan... Letzten hatte ich so etwas ähnliches geschrieben und mir wurde gesagt "Bruder du bist moslem also heiratest du eine frau und werd glücklick" Wie denn bitte? Wenn ich nicht Frauen interessant finde, nun die Frage.. Was kann ich denn dafür, dass Allah (Gott) mich so gemacht hat ? Steht auch im Koran! neulich hab ich mir einen Bollywood Film angeguckt, da erzählt der Sohn seiner Mutter seit Jahren, dass er eine Freundin hat als err zu Besuch kam..Hat ihre Mutter nach sein Laptop geschaut weil sie da was gebraucht hat paar Lieder usw.. Dann fand sie auf dem Laptop Bilder, wie der Sohn die Hand eines anderen Mannes hielt und mit ihm nur die Bilder machte dann fand Sie es halt raus und stellt ihn zur rede er meinte "Ich hab dich nie angelogen nur diese eine lüge, wenn ich es euch erzählt hätte würdet ihr mich nicht mehr lieben usw..." Dann sagte er, ich zitiere : Ich werde immer dein perfekter Sohn bleiben den du dir immer gewünscht hast, doch Gott hat mich nun so gemacht wie ich bin.." Nach dem Satz hatte ich echtn Kloß im Hals (Klingt bestimmt lächerlich..) Was soll ich tun? Helft mir bitte Und kennt ihr ein Seite wie z.b, das für Mädels "gofemin" oder so wo man sich austauschen, diskutieren kann usw.. Danke fürs Lesen, hoffe kriege viele Antworten

P.S: Sorry für rechtschrreibfehler, schreibe mitm Handy

MFG

Antwort
von randomhuman, 32

Ich finde, dass die Sexualität nichts mit dem Glauben zu tun hat. Du solltest dich jedenfalls nicht nur auf deine Sexualität reduzieren und Gott würde dich auch nicht darauf reduzieren. Wenn er das tun würde, dann wäre er ein oberflächliches Ars*****ch, was er aber meiner Meinung nach nicht ist. Wer das also behauptet begeht Gotteslästerung. (Meine Meinung) 

Deswegen solltest du zu dir stehen und akzeptieren, dass du bist, was du bist. Gott hat dich so erschaffen und du musst dich nicht auf Teufel komm raus verändern, denn dadurch würdest du nicht glücklich werden.

Leb dein Leben in Zukunft irgendwann mit einem netten, liebenswürdigen Partner und gleichzeitig kannst du immer noch gläubig sein. ( mit ein paar Anpassungen zu deinem Glauben eben) Aber lass es nicht unbedingt jemanden von den Muslimen wissen. Der Rest in Deutschland ist ziemlich tolerant, was das betrifft und natürlich auch einige Muslime. 

Und übrigens manche sagen ja immer sowas gibt es nicht im Islam. Natürlich gibt es das beim Islam: Mensch ist Mensch und es kommt in jeder ethischen, sowie gläubigen Gruppe vor. Wer das verneint, handelt fernab der Realität.

Also ich wünsche dir viel Glück und lass dich nicht unterkriegen. ;)

Antwort
von Yuri94, 95

Ich bin kein Moslem, also weiß ich nicht was im Koran alles über Homosexualität steht. Ist jetzt vielleicht ein komischer Rat, aber schau dir mal den Film Prayers for Bobby an. Hat zwar was mit dem christlichem Glauben zu tun, aber die Botschaft dahinter könnte dir helfen oder dich zumindest stärken. Ich weiß, dass ein starker Glaube sowohl helfen, als auch verzweifeln kann. Gerade in diesem Fall. Ich denke, dass auch gläubige Muslime weltoffener geworden sind. Also vielleicht gibt es jemanden im Tempel, dem du dich anvertrauen kannst und der dir hilft, sodass du nach dem Koran Leben und glücklich sein kannst. Oder du gehst zu einem Hilfswerk, die dir helfen können. Du könntest natürlich auch den Koran über Homosexualität durchforsten und alles raus schreiben was darüber drin steht und findest irgendeine Lösung.

Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Film, 153

Naja, unabhängig davon, was deine Familie davon denkt, ist es hierzulande dein Recht, eine Beziehung mit einem Mann zu führen. Letztendlich ist es nicht die Aufgabe Deiner Familie über Dich zu richten. Allah ist der einzige, der über Dich richten wird. Nach dem Tode werden deine Guten Taten gegen die schlechten auf El Mîzan, der Waage Allahs aufgewogen. Und ich glaube nicht, falls das wirklich stimmt, dass deine Homosexualität zu einer Tat jeglicher Form zählt. Und wenn sie es täte, würde sie nicht soviel wiegen. ;)

Antwort
von wickedsick05, 59

lies statt täglich im Koran in einem Biologiebuch und einem Naturwissenschaftsbuch. mach eine weiterbildung zum Atheisten dann wirst du merken dass Homosexualität in der Natur etwas völlig normales ist, Gott nicht existiert und nur dazu dient dir schuldgefühle einzureden um dich gefügig zu machen.

Homosexualität ist bei mindestens 1500 Tierarten beobachtet
worden, zum Beispiel bei Giraffen. Von 100 Geschlechtsakten werden 94
unter gleichgeschlechtlichen Partnern ausgeführt. Jeder fünfte Pinguin
ist homosexuell, jeder zweite domestizierte Rosenkakadu.

Etwa fünf Prozent aller Enten sind homosexuell. Nachwuchs
bekommen sie trotzdem. ,,Alleinstehende Weibchen legen ihre Eier in die
Nester von Homo-Paaren'', sagt der Zoologe Petter Böckman. ,,Und dann
zeigt es sich, dass die homosexuellen Paare geschickter in der Erziehung
sind als die heterosexuellen.'' Bei Gänsen ist es genauso.


Manche Tiere lösen Konflikte oder Führungsfragen mit
gleichgeschlechtlichem Sex - nach der Devise: ,,Make sex, not war''. Die
Löwen zum Beispiel. Löwen-Männchen haben Sex mit dem Konkurrenten, um Loyalitäten zu sichern und einvernehmlich das Rudel zu führen.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/tierwelt-die-rosa-liste-1.622417

Antwort
von muhamedba, 27

Du bist Moslem und glaubst an Gott? Was ist dein Ziel? Warum bist du hier auf der Erde? Du weißt es doch? Es ist nur eine Prüfung und je härter die Prüfung ist, umso besser für dich!

Du weißt, dass das laut Islam keine Option ist. Wenn du daran fest hältst, dann stimmt der erste Satz nicht aber es ist deine Entscheidung. Weder ich noch sonst jemand kann/darf dir das verbieten und laut GG kannst du sogar einen Mann heiraten. Du hast also die freie Wahl, den Islam verlassen, Buddhist werden oder an nichts glauben und mit einem Mann leben.

Nun zu meiner Meinung. Ich kann mich nicht in deine Lage versetzen, da ich bei so etwas noch nie gezweifelt habe. Ich kann zwar einen Mann schön finden aber das war es auch. Beim Sport achten wir dann aber auch mehr auf den Körper. Ich denke das wird aber bei niemanden anders sein. Wenn es aber so wäre, dann würde ich versuchen meinen Iman zu stärken und wenn ich selbst nach 10-20 Jahren nicht weiter kommen würde, würde ich es lassen (nicht heiraten, keinen Mann als Partner nehmen und auch niemals mit einem Schlafen). Du bist aber auch ziemlich jung und wenn du dir nicht sicher bist, wieso wartest du nicht? Diese Filme helfen dir dabei aufh nicht weiter...

Wenn ich dich noch etwas fragen darf, wieso hast du keine Freunde? Hast du Angst, das sich Gefühle aufbauen oder woran liegt es?

Antwort
von soissesPDF, 66

Das wird schwierig, vorallem später.
Es sollen ja im Jenseits glatt 72 Jungfrauen auf einen Moslem warten, nicht 72 Prinzen.

Du wirst Dich an die Ulama wenden müssen, dass die Dir eine Fattwa ausstellen, dass Du sein darfst was Du bist.
Dem würden sich Deine Eltern beugen ohne viel zu fragen.

Wird hier sicher bissl schwierig zu finden sein, keine Frage.
Konfuzius würde sagen "der Weg ist das Ziel".

Kommentar von BTyker99 ,

Da sind aber immer männliche Jungfrauen mit gemeint, soweit ich weiß, aber auch nur, wenn man mindestens 2 Kufur getötet hat, so  Allah will... oder?

Kommentar von uncutparadise ,

Jungfrau ist ein Zustand von nicht gehabtem Sex. Seit wann ist das geschlechtsspezifisch ?

Und wer glaubt dieses Märchen eigentlich immer noch ?

Antwort
von capillus, 57

Also das was mir gerade dazu einfällt ist.

Hab geduld!

und versuch dich vom schlechten fern zu halten.

Ich wünsche dir alles gute und denk an das was du schaffst wenn du es nicht tust.

Wenn du nicht vor hast zu heiraten faste.

Aber am wichtigsten ist, mach dich nicht kaputt mit dem was du vielleicht bist oder sein könntest. Sei stark und gläubig.

Geduld nur Geduld und ich weiß wie leicht es klingt und wie leicht man es sagt und wie schwer es doch sein kann.

pass auf dich auf!

Und vergiss nicht wie der Allbarmherzige dir entgegen kommt wenn du zu ihm "gehst"

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 78

Allah hat dich so gemacht, wie du bist.

Warum also sollte Allah dich bestrafen wollen? Müsste sich denn Allah nicht eigentlich selbst bestrafen, wenn Homosexualität eine Sünde wäre?

Dass die meisten Muslime Homosexualität als Sünde betrachten, ist allein menschlicher Auslegung von Koran und anderen religiösen Überlieferungen geschuldet - Allah kann nichts dafür!

Du lebst in Deutschland, einem Land, das seinen Bürgern sehr viele Freiheiten lässt. Über deine Sexualität entscheidest du ganz alleine, es gibt kein Gesetz, dass dir die Ausübung deiner Sexualität verbietet. Also solltest du dir diese Freiheiten zunutze machen. Denn bedenke: auch die Obrigkeit ist von Allah eingesetzt und gewollt.  :-)

MfG

Arnold

Antwort
von erwinina, 149

Ich bin zwar kein Moslem, aber ich würde es meinen Eltern sagen, weil sie damit zurecht kommen müssen und wenn nicht dann breche einfach den Kontakt zu Ihnen ab

Antwort
von S0WJETsocialist, 98

Nun rechtlich hast du in Deutschland nichts zu befürchten 

Deine Familie kann dich deshalb nicht anzeigen und bei Gewalt oder Drohungen kannst du dich an  die Polizei wenden 

Du könntest es jetzt natürlich versuchen vor deiner Familie geheim zu halten aber ob das der Weg für die nächsten Jahrzehnten sein kann,  der alles andere als Problemlos werden würde 

Oder Du erzählst es ihnen,  einfach ums von der Seele zu haben 

Eine Familie die einen liebt akzeptiert bzw toleriert es trz vlt anderer Ansichten 

Antwort
von Andretta, 34

Hey, Du stehst in der Tat nicht allein da.

Ich kann auf meinem Android leider keine Links nach gf kopieren, aber googel doch mal 'miles lsvd'. Das ist ein Zentrum für Migranten, Lesben und Schwule und dort kannst Du Kontakt aufnehmen zu Leuten, denen es auch so geht wie Dir. Sie können Dir sicher auch gute Tipps für Deine Gegend geben.

In Paris gibt es übrigens sogar eine Moschee für schwule und lesbische Muslime. Der dortige Imam, Ludovic Mohamed Zahed, lebt selbst offen schwul. Beim CSD in Stockholm traute er muslimische Homo-Paare und gerade erst im Mai war er in Berlin und hat ein Seminar für homosexuelle Muslime gegeben.

Wie schon gesagt, Du bist nicht allein. Alles wird gut. Du schaffst das.

Kommentar von Stark0296 ,

Danke für diese Aufmunterung:)

Kommentar von Andretta ,

Ganz gerne.  ☺

Und googel auch mal Ludovic-Mohamed Zahed. Der ist echt toll.

Antwort
von GNLS18, 55

Leb einfach so, wie du es für richtig hältst. Nur so kannst du glücklich werden. Hört sich vielleicht kitschig an, ist aber so.

Antwort
von KayneAnunk, 57

Stimmt, du kannst gar nichts für deine Gefühle.

Überlege dir mal: wenn du täglich den Koran liest und allgemein deine Religion praktizierst, und ganz wichtig: ein guter Mensch bist, warum sollte dich Gott dann in die Hölle schicken, nur weil du dich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlst? Nur weil du anders LIEBST? Du kannst doch nichts dafür? Du schadest doch damit niemandem.
Das ist so unlogisch.

Sehr viele Muslime praktizieren ihre Religion selber nicht mal. Viele sind auch "Papier-Muslime". Das sind scheinheilige Idi*ten, die es lieben andere Menschen zu verurteilen und meinen zu wissen, wer in die Hölle kommt und wer nicht, obwohl sie selber die größten Sünder sind.

Ich selber bin zwar nicht religiös, komme aber aus einer muslimischen Familie und bin selber homosexuell. Bist also nicht allein mit diesen religiösen und familiären Problemen.

Du kannst mich gerne anschreiben, wenn du jemanden zum Schreiben brauchst und dich gerne darüber austauschen möchtest.
Habe ein offenes Ohr.

Peace

Kommentar von Stark0296 ,

Danke das du ein offenes Ohr hast für mich:)

Antwort
von Sandraaaa15, 84

Schön dass du verstand hast. Ja, Gott hat dich so gemacht wie du bist also sei so wie er dich gemacht hat und Lüge nicht denn lügen ist auch eine Sünde.

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Und du musst es ja deinen Eltern nicht sagen

Antwort
von tigerboy12, 4

Kürzlich hat der liberal-islamische bund in berlin eine erklärung unterschrieben das homosexualität keine sünde ist:)

Antwort
von hutten52, 52

Was du tun sollst "als Moslem"? Nun, der Islam bietet dir nur den tragischen Weg, deine Homosexualität und deine Gefühle zu unterdrücken. Du würdest bis ans Lebensende gegen deine Veranlagung leben und funktionieren müssen. Vielleicht würdest du sogar deiner Familie folgen und eine Frau heiraten. Diese Frau würde dann genauso unglücklich sein wie du. 

Es gibt nur einen menschlichen Weg: Befreie dich von den starren Regeln dieser Religion. Vielleicht kannst du dir Allah ganz anders vorstellen als er im Koran beschrieben ist. Vielleicht hat "dein Allah" ein großes Herz, auch für Homosexuelle. Warum eigentlich nicht? Er kann doch unmöglich ein kleiner Sadist sein, der Schwule erst erschafft, um sie dann unglücklich zu machen. 

Antwort
von Kars036, 48

Also wenn du wirklich nach dem Islam handeln willst musst du damit klarkommen und irgendwann eine Frau heiraten. Das sind halt Prüfungen die man bestehen muss, denk einfach daran das es von Allah kommt und er dich Prüft, Allah prüft diejenigen die er liebt.

Kommentar von uncutparadise ,

Wenn eine Religion dich zu etwas zwingt, was du nicht möchtest und deiner Natur zuwider geht, dann ist das keine Prüfung, sondern Hüttenkäse. Zeit für eine andere Religion oder gar keine !

Kommentar von Kars036 ,

Deine Meinung.

Kommentar von S0WJETsocialist ,

Nennt man auch realität 

Kommentar von MelekHayati ,

Kars036, eine wahre gute Antwort.

Kommentar von Kars036 ,

MelekHayati Danke, es ist halt einfach so 😁

Antwort
von Schwizz, 69

Was du tun kannst?Aus deiner Religion austreten, wenn die anderen das erfahren das du homosexuell bist werden sie dich nicht mögen.

Antwort
von 1900minga, 58

Du musst keine Frau heiraten.
Lebe wie du willst.

Antwort
von hlyoo, 68

Wenn deine familie dich wegen soetwas abstoßen würde, ist das keine richtige familie, alleine, dass man leuten gesondert erzählen muss, wenn man homosexuell ist, ist lächerlich, da kein mensch davon ausgehen kann, du wärst heterosexuell, sowas kann man doch nicht als standart nehmen. Kein mensch sucht sich seine sexuallität freiwillig aus, lass dir nicht einreden, dass es falsch ist, dass du männer anziehend findest. Ich persönlich glaube nicht an gott, aber sollte es einen gott geben, dann hat er dich nicht homosexuell 'gemacht' um dich zu bestrafen oder ähnliches, denn sowas macht ein barmherziger gott nicht, gott hatte einen guten Grund dich homosexuell zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community