Frage von Cliffhanger12, 55

Was soll ich studieren? Auslandsstudium?

Hallo,

Eigentlich möchte ich Lehrerin werden (Chemie, Franz und Sport), aber mir wurde schon oft gesagt, ich solle etwas anderes machen, wo ich mehr verdiene, da ich das Talent für ein anspruchsvolleres Studium hätte.

Was könnte ich noch für Berufe ausüben, die diesen o.g. Themenbereich wenigstens teilweise abdecken?

Zudem würde ich gerne in Frankreich an einer Grande École studieren, da ich vorhabe, das AbiBac zu absolvieren.

Zu meiner Persönlichkeit: -organisiert, mir wurde oft gesagt, ich habe ein Organisationstalent. - sprachbegabt - ruhig, geduldig - ich kann gut erklären - ich halte Stress sehr gut aus

Vielen Dank für Eure Vorschläge im Vorraus.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von eddiefox, 12

Hallo,

ich hätte noch eine Idee, keine Ahnung, ob sie für dich in Frage kommt.

Wenn du an einer Grande Ecole (GE) in Frankreich studieren willst, musst du normalerweise einen Eingangstest bestehen (Concours). Diese sind nicht leicht. Die meisten Studenten bereiten sich auf den Concours in den classes préparatoires vor.

Diese Vorbereitung dauert, je nach Leistung der Studenten ein bis drei Jahre, wobei es in einem Jahr nur wenige schaffen. Die normale Zeit ist zwei Jahre, in denen die Studenten nichts anderes machen als büffeln. Da ist dann nichts mit feiern, ins Kino gehen, die Ferien geniessen usw. Das ist nicht jedermanns Sache.

Falls du dich mit den Eliteschulen in Frankreich beschäftigt hast, sind dir diese Sachen wahrscheinlich schon bekannt. Ob es für Ausländer in Frankreich noch andere Zugänge zu den GE gibt, direkt von Deutschland aus, ohne Concours, dass weiss ich nicht. Vielleicht Eingang auf Dossier? Ein Erasmusprogramm? Richte dich gegebenenfalls direkt an die GE mit deinen Fragen, oder an den DAAD.

Mal angenommen, du hast es geschafft, an so einer GE angenommen zu werden. Dann studierst du z.B. Chemie, vielleicht noch ein zweites Fach. Sport wäre jetzt schwierig, aber ok, lassen wir den Punkt mal beiseite. Wenn du das Studium gepackt hast, dann solltest du die Agrégation in Chemie, den Einstellungstest für Lehrer in Frankreich, schaffen und so könntest du in Frankreich unterrichten.

Die professeurs agrégés verdienen gut und unterrichten weniger als ihre Kollegen, die "nur" das Capes haben. Auf dem Gymnasium unterrichtet ein prof agrégé 15 Stunden für eine volle Stelle (in Deutschland 23 Stunden, glaube ich?).

Falls Du eine classe préparatoire unterrichtest, wirst du noch weniger als 15 Stunden unterrichten. Auch an der Uni gibt es Stellen für einen prof agrégé.

Also des langen Geschreibsels kurzer Sinn: in Frankreich kannst du dann unterrichten, nur nicht in Deutschland. Ob das für dich in Frage käme, weisst nur du, aber das wäre halt eine Möglichkeit, Französisch, Studium an einer Grande Ecole und Lehrer werden zu vereinen.

Viel Erfolg bei deinen Plänen.

Kommentar von Cliffhanger12 ,

Mmh. Nee. In Frankreich unterrichten möchte ich nicht. Also Lehramt in DE und GE lässt sich nicht verbinden? Vielen Dank für die Mühe alles aufzuschreiben.

Kommentar von eddiefox ,

Verbinden kannst du das Studium an einer GE mit Lehramt derart, dass du versuchst, dir so viel wie möglich deines Studiums an einer GE in Deutschland anerkennen zu lassen. Die Anerkennung des Masters dürfte kein Problem sein.

Für das zweite Fach ist es eventuell aufwendiger, sowohl das an einer GE zu studieren, vor allem wenn es fachfremd zu Chemie ist, als dann auch die Anerkennung in Deutschland.

Du kannst im Prinzip studieren was du willst und wo du willst.

Du brauchst aber ein Lehramtstudium, also wo eine in Deutschland anerkannte Didaktik- und Pädagogikausbildung dabei ist, was es an den GE nicht gibt, soweit ich richtig informiert bin.

Das was dir da fehlt, müsstest du dann in Deutschland nachholen. Du bist dann zwar an Sprachkenntnissen und Erfahrungen reicher, aber es verlängert dein Studium.

Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass du beim Studium an einer GE oder Ecole d'ingénieure bis zum Abschluss vor keiner Schulklasse gestanden haben wirst. So ein Schulpraktikum ist in einem deutschen Lehramtstudium vorgesehen. Das würde dann auch noch fehlen.

Also ob dieser Aufwand sich lohnt, nur um an einer GE studiert zu haben, wobei dir dann noch einige Scheine bzw. Studienpunkte fehlen, muss jeder für sich entscheiden. Normalerweise studiert man in Frankreich an einer GE, um in Frankreich Karriere zu machen.

Wenn du das Geld und die Zeit hast - warum nicht. Aber einen Abschluss an einer GE in Frankreich machen und dann in Deutschland direkt am Gymnasium unterrichten und das zweite Staatsexamen vorbereiten, das geht halt nicht. Also in Deutschland Scheine nachholen, Praktikum nachholen, annerkennen lassen, dann die Referendariatszeit absolvieren, zweites Staatsexamen machen.

Dieser Studienweg kommt mir so ein bisschen vor wie "von hinten durch die Brust ins Auge". ;-)

Antwort
von Referendarwin, 14

Ich glaube, du kannst in kaum einen Job so viel verdienen wie als Lehrer, wenn es bei diesen Themenbereichen bleiben soll. Lehrer verdienen in Deutschland sehr gut.

Du musst allerdings erstmal eine Stelle bekommen, daher empfehle ich dir, nicht unbedingt das gymnasiale Lehramt zu wählen, sondern eine andere Schulform. Keines der genannten Fächer ist ein Mangelfach, auch in Chemie gibt es am Gymnasium mehr Absolventen als Stellen.

Schau dir die Prognosen für den Lehrerbedarf genau an.

Doch kein Lehrer werden? --> Allenfalls mit Medizin stündest du besser da, falls du Medizin als Schnittstelle zwischen Chemie und Sport sehen möchtest.

Vielleicht beantwortest du für dich mal folgende Fragen:

Welcher Tätigkeitsort? Labor, Klinik, Büro, Werkstatt, Garten, Klassenzimmer, Straße?

Welches Nettogehalt in 10 Jahren mindestens?

Ist dir eine Festanstellung wichtig?

Sind mathelastige Berufe ein Problem für dich?

Willst du dir irgendwann mal Familie und ein Haus leisten können?

Welchen Schnitt hast du aktuell/zuletzt in der Schule? Welchen Abschluss?

Hast du ein Problem mit Verkäufer-Jobs/Sales?

Willst du programmieren lernen?

Bist du sportlich?

Antwort
von W00dp3ckr, 43

Chemie, Franz und Sport?

Sonst

nichts?

Das sind drei Studien, die nahe null Überschneidung haben. Damit hast Du wirklich gut zu tun.

Was für einen Beruf Du am Ende ergreifst, ist durch Dein Studium sowieso nicht wirklich festgelegt. Aber wenn Du Management machen möchtest, dann solltest Du Wirtschaft im Mix drinnen haben.

Deutsches Lehramt kannst Du nicht auf einer Grande Ecole studieren. Hast Du Dich mal erkundigt, wie das ist mit Concours für Deutsche?

Kommentar von Cliffhanger12 ,

Ja..Das ist so meine Sache. Das sind 3 Studiengänge, die mich interessieren und nur auf Lehramt könnte ich sie alle verbinden... Das mit dem Lehramt und der Grande École weiß ich. Das ist sehr schade... Deshalb habe ich nach anderen Möglichkeiten gesucht. Ich bin mir eben noch gar nicht sicher und höre mich deshalb mal so ein bisschen um.

Kommentar von W00dp3ckr ,

Dass Du die Studiengänge einfach verbinden kannst, halte ich für unwahrscheinlich.

Wieso muss es denn ein Französisch-Studium sein. Was erwartest Du Dir davon? Willst Du wirklich die Philologie der französischen Sprache, oder willst Du einfach nur französisch reden, und das sehr gut?

Du könntest ja auch in Frankreich an einer Grande Ecole Chemie studieren.

Kommentar von Cliffhanger12 ,

Ok. Vielleicht müsste ich mich dann doch auf 2 beschränken und mich noch etwas mehr mit Studium etc. beschäftigen. Naja. Ich möchte eben beruflich etwas mit der Sprache zu tun haben. Aber der Hauptaspekt ist natürlich die Sprache zu perfektionieren. Das wäre eine Möglichkeit. Könnte ich dann Franz/Chemie unterrichten?

Kommentar von W00dp3ckr ,

Ja, willst Du denn unterrichten?

Das Studium dauert 5 Jahre. Dein Arbeitsleben ungefähr 40. Was willst du im Arbeitsleben machen?

Kommentar von Cliffhanger12 ,

Unterrichten denke ich mal. Es war zumindest immer mein Traum. Ich kann mich nur bei der Fächerkombi nicht entscheiden, falls die 3 nicht möglich sind.

Kommentar von W00dp3ckr ,

Dann such Dir die Fächer, die Du am liebsten unterrichten möchtest. Zwei davon kriegst du sicher gut hin. Ob ein drittes hängt sehr von Dir und der Orga an der Uni ab.

Antwort
von Gregg223, 36

Warum studierst du dann nicht das, was du "eigentlich" studieren möchtest?

Bei sowas sollte man sich nicht von anderen beeinflussen lassen und sich schon gar nicht nach dem zukünftigen Einkommen richten. :/

Nicht böse gemeint.

Aber ansonsten: Management

Kommentar von Cliffhanger12 ,

Ja. ich bin mir eben noch nicht so sicher, ob ich das mit dem Lehramt wirklich will, aber es wäre das einzige, wo ich alle 3 Fachbereiche abdecken könnte. Aber es wäre auch mein Wunsch auf einer Grand École zu studieren und da geht deutsches Lehramt ja leider nicht

Antwort
von brido, 15

Jeder soll das selbst aussuchen was er/sie will, aber Physik oder Informatik studieren vielleicht. 

Antwort
von CountDracula, 20

Hallo,

wenn Du Lehrerin werden möchtest, werde Lehrerin. Was nützt Dir viel Geld, wenn Du dafür 40 Jahre lang in einem Beruf arbeitest, der Dir nicht gefällt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community