Frage von Mistserx1, 431

Wie soll ich sagen, dass ich gegen Flüchtlinge bin ohne schlecht dazustehen?

Wir werden in unserer Schule nach der Meinung zu Flüchtlingen gefragt.

  • Nur bin ich voll gegen Flüchtlinge, wie soll ich das formulieren, um nicht als irgendein Trottel da zu stehen?

Danke im Voraus.

Antwort
von Victoryice, 2

Kannst du nicht im schlimmsten Fall wirst du noch als rechts bezeichnet!

Es könnte auch passieren das dich Freunde plötzlich meiden,lüge besser!

Antwort
von chanfan, 223

Indem du deine Argumente sinnvoll vortragen und begründen kannst. Vor allem Argumente, die du auch mit echten Fakten belegen kannst. Dazu gehören aber sicherlich keine Medienberichte von RTL, FaceBook usw.

Am überzeugendsten sind deine eigenen Erfahrungen. Nicht die Berichte von Anderen, die du nur vom hören sagen kennst, sondern deine eigenen.

Antwort
von Machtnix53, 133

Geht es dir nur darum, nicht als Trottel dazustehen, oder auch darum, kein Trottel zu sein?

Gegen beides hilft, sich zu dem Thema nochmal Gedanken zu machen und dabei die gängigen Vorurteile draußen zu lassen.

Antwort
von roboboy, 139

In dem du deine Meinung sagst. Das ist etwas, was total selbstverständlich ist, jedenfalls für den Intelligenten Teil der Bevölkerung. Denn wie sagte schon Voltaire?

Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass sie es äußern dürfen. 

Das gleiche gilt hier. Ich muss ja nicht verstehen, warum du komplett gegen Flüchtlinge bist, aber du solltest vielleicht einige vernünftige Argumente bringen, warum du gegen diese bist. So wird deine Behauptung etwas verständlicher. 

LG

Kommentar von roboboy ,

Herzlichen Glückwunsch!

Hier wurde wieder fleißig in den Antworten Gelöscht, weil sie nicht der Politischen Meinung entsprechen! Weiter so GuteFrage! Das macht ihr toll....

LG

Antwort
von suziesext04, 146

hi Mistserx1 - 1. Jeder Mensch, der n Herz hat, sollte gegen Flüchtlinge sein, also gegen den Zwang, seine Heimat verlassen zu müssen und lieber woanders hingegehen zu müssen. Flucht, egal aus welchem Grund, ist unmenschlich und sollte jeder gegen sein.

2. Du bist vermutlich nicht gegen DIE Flüchtlinge, sondern gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung von der Unterschicht aus allen islamischen Regionen, von Marokko bis Afghanistan.

Also Millionen Leute, die innerhalb weniger Monate zu uns reingelassen wurden, ohne Kontrolle oder Filter. Jeder der will kam rein und bleibt natürlich auch, auch als abgelehnter Asylbewerber.

Das ist nicht Schuld der Einwanderer - ich würd auch auswandern wenn ich im Schlaraffenland mehr Geld für nüschttun kriege als zuhause durch Arbeiten.

Schuld ist es von ner Regierung, die ihre Probleme den Leuten vor die Haustür abkippt, so wie es DIE rechten Parteien von Merkel&Gabriel tun.

Vermutlich bist du genau gegen sowas, und so musste auch argumentieren.


Kommentar von Mistserx1 ,

Jo 👍

Kommentar von aeirman ,

Gute Argumentation. Gefällt mir!

Antwort
von Tragosso, 56

Ernsthaft, so etwas fragen die euch in der Schule und erwarten Antworten von euch? Ich finde das gar nicht gut, wer da ernsthaft etwas gegen sagt ist doch sofort außen vor. Was erwarten die Lehrer, bzw. was bezwecken sie damit?

Antwort
von ManuViernheim, 41

Bleibe sachlich und benutze keine Schimpfwörter.

Jeder darf seine Meinung haben.

Vielleicht getrauen sich dann Deine Mitschüler auch, ihre ehrliche Meinung zu Flüchtlinge zu sagen.

Kommentar von Victoryice ,

Ja seine Meinung sagen ,das sollte man annehmen das es erlaubt ist!Ist es aber nicht ,wer Bedenken bez.Flüchtlinge äussert wird doch direkt als rechts beschimpft oder Freunde Bekannte meiden dich!

Sind doch keine Einzelfälle mehr!Selbst wenn Bedenken Ängste bez.Anschläge Flüchtlinge Belästigungen bereits eingetroffen sind!Bei diesen Thema sollte man vorsichtig sein!

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 32

Nur bin ich voll gegen Flüchtlinge

Aha.
Als Schüler hast du sicherlich auch schon jede Menge von ihnen kennengelernt.
Und wahrscheinlich schmälern sie deine Lebensqualität - du musstest sicher dein Handy spenden, oder dein Taschengeld.
Oder habt ihr zu Hause einen aufgenommen, und nun musst du dein Zimmer mit ihm teilen?

Aber vielleicht ist es ja auch nur eine Aufmischfrage.

Antwort
von sungirl2000, 140

Indem du deine Meinung gut begründest und erklärst, warum du dagegen bist.

Antwort
von Soeber, 210

Formiere es auf deine eigene Art nur achte darauf das Du nichts dagegen sagst wie sie zum Beispiel ausschauen. Jeder Mensch hat seine eigene Meinung. Merke es dir. Hauptsache Du sprichst sie aus. Was die anderen dagegen sagen ist nicht dein Bier... Sollte Dich nicht dagegen hindern das zu sagen was Du möchtest. PS, ich bin auch völlig dagegen!

Gruß

Kommentar von aeirman ,

Geh mal lieber wieder am Montag nach Dresden und beweise damit, dass du dich für moralisch überlegen hälst, obwohl du im Grunde Teil einer zurecht marginalisierten Minderheit bist.

Kommentar von Soeber ,

Ich bin selbst Ausländerin, kurz zur Information. Und außerdem muss man nicht jeden mögen. Ich mag Flüchtlinge nicht, na und? ALLEINE DAS WAS DIESEN SILVESTER PASSIERT IST KRÄFTIGT MEINE AUSSAGE!

Kommentar von Cliche ,

Dafür kann man nicht alle Flüchtlinge verantwortlich machen.....Ich bin auch absolut gegen Afghanen, Marokkaner, Chinesen, Deutsche, Italiener und Franzosen. Weisst du auch warum? Weil mich neulich 3 mal eine Gruppe Ausländer dumm von der Seite angemacht hat. Ich verstehe nicht warum wir solche Geschöpfe überhaupt noch in unser Land lassen! Das nächste Mal, wenn ich einen Ausländer treffe, geige ich dem aber kräftig meine Meinung!

Kommentar von QueenBforlive ,

Soeber du kannst doch nicht alle Flüxhtlinge dafür verantwortlich machen?

Kommentar von Soeber ,

Haha schön für Dich! Ich bin Italienerin. Weißt du, du musst nicht jeden Menschen mögen. Ist mir relativ wenn Du meine Rasse nicht ausstehen kannst. Doch jeder Flüchtling den ich kenne ist respektlos. Tut mir leid das ich es so schreibe aber ich hasse Flüchtlinge und fast alle Türken. 🙏🏼 gegen deutsche habe ich generell nichts, denn ich lebe schließlich in euer Land und bin auch in euer Land geboren. Und Respekt besitzen die meisten deutsche auch. Wo ich lebe werden jedoch sehr viele Flüchtlinge angekommen also kenne ich viele davon. Und nicht einen davon mag ich! Traurig aber wahr... Ein Mensch kann nicht jeden mögen.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Bisher hatte ich noch nie Problem mit irgendwelchen Flüchtlingen, egal woher sie kamen. Und dass sie respektlos gewesen wären erst recht nicht.

Mir fällt da ein Spruch ein: Wie es in den Wald hineinruft, schallt es zurück!

Kann es nicht sein, dass Du denen zuvor blöd gekommen bist? Dann kann so etwas passieren, aber dann hast  Du selbst daran Schuld!

Kommentar von ManuViernheim ,

Frage ist , wer zuerst in den Wald hineinrufte?

Die Flüchtlinge?

Kommentar von latricolore ,

ich hasse Flüchtlinge

Ma brava!
Vor allem, wenn man bedenkt, dass deine Eltern oder Großeltern auch hierher geflüchtet sind - vor der miesen Arbeitssituation im eigenen Land.

Kommentar von Soeber ,

Ne ich mag sie nicht... Na dann kennst Du sie nicht direkt. Ob ich bei was Schuld oder nicht habe kannst 5 Du nicht wissen! Finde solche Behauptungen nun auch viel zu überflüssig. Sollte eigentlich schon reichen was man in den Medien so hört. Haben die selbst Schuld nun das die bei den meisten (zumindest bei fast allen die ich kenne) so einen schlechten Ruf haben! ;)

Kommentar von Soeber ,

Muss Dir nichts angehen welche Meinung ICH vertreten tuhe. Geht mich einen feuchten an was meine Großeltern etc gemacht haben. Und Nein warte ich muss es korrigieren - ein Teil ist hier und nicht alle. Ich bin eben kein Flüchtling, bin hier geboren und kann jedes Wort sprechen und das besser als italienisch. Flüchten wohl eher nicht... Dort gibt es kein Krieg - es war eine eigene Entscheidung denn sie hatten die Entscheidung sie wurden also nicht gezwungen und sind vor nichts geflüchtet. Nun, ich hasse Flüchtlinge.

Antwort
von xenoxis, 148

Äußere dich dahingehend, dass du dir abschließend noch keine endgültige Meinung bilden konntest. Sage dass du die Pro und Contras beobachtest und aber auch feststellst, dass dieses Thema insgesamt große Unruhe ins Volk bringt. Frage doch einmal zurück wieviele Väter erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei ihren Töchtern bereits ergriffen haben. Nachts nicht mehr alleine raus etc.

Kommentar von Mistserx1 ,

Danke der Antwort

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 135

Das kannst du gar nicht formulieren, ohne als Trottel dazustehen. du kannst gegen die aufnahme von flüchtlingen sein, du kannst gegen die Bedingungen, die Menschen zu Flüchtlingen machen, sein - aber gegen Flüchtlinge kannst du nicht sein, ohne als Unmensch zu gelten.

Kommentar von Tom5000 ,

Warum ist man ein "UNMENSCH" wenn man seine Meinung sagt ??!

Kommentar von Schuhu ,

Lies meine Antwort nochmal. Da geht es nicht um Meinungen.

Kommentar von aeirman ,

Sehr gut! Gefällt mir

Antwort
von Schnoofy, 31

Nur bin ich voll gegen Flüchtlinge

Wenn Du geschrieben hättest

"Ich bin voll gegen  Alles was Menschen zu Flüchtlingen macht",

hätte ich Dir jetzt auf die Schultern geklopft, so kann ich leider nur verständlichlos den Kopf schütteln und den Trottel....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten