Frage von HEVIMU, 104

Was soll ich sagen, wenn sie fragen, warum ich die Schule gewechselt habe?

Hey ihr,
nach den Sommerferien werde ich die Schule wechseln, weil ich mich nicht mehr wohlgefühlt habe. Meine Eltern haben sich währenddessen getrennt, ich hatte Probleme mit Svv und Magersucht, hab alle meine Freunde verloren und hatte zum Schluss fast nur noch Freunde aus Parallelklassen.
Das möchte ich natürlich fremden, neugierigen Kindern nicht sofort auf die Nase binden. Was soll ich sagen? Kann auch gelogen sein ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von conelke, 46

Ihr seid umgezogen, Du bist da mit einigen Lehrern nicht so gut klar gekommen, an der jetzigen Schule ist die Fächerwahl besser, zur jetzigen Schule kommst Du besser hin, Du wolltest einen Neuanfang starten, weil es ein paar persönliche Probleme in der Vergangenheit gab - auf die Probleme musst Du nicht näher eingehen, da könntest Du sagen, wenn wir uns mal besser kennengelernt haben, dann erzähle ich vielleicht davon. Die letzte Möglichkeit finde ich eigentlich am besten, weil Du damit ehrlich bist, aber auch nicht mehr preis gibst, als sein muss. Und Du verstrickst Dich da nicht in irgendwas, was man später nur schwer revidieren kann.

Kommentar von HEVIMU ,

Der Ansatz ist gut, aber die halten mich doch sofort dür die über Psycho-Tante wenn ich sage "Ich hatte so n paar persönliche probleme in der vergangenheit aber das ist geheim" , das bin ich vielleicht auch aber so will ich nicht rüberkommen ...

Kommentar von conelke ,

Dann sag, dass es in Deiner Familie einen Todesfall gab, der Dich sehr mitgenommen hat und dass Du deshalb einen Neustart machen wolltest. Damit sollte sich jeder zufrieden geben. Wenn weitere Fragen kommen, dann sagst Du einfach. Sei mir bitte nicht böse, aber darüber möchte ich jetzt ungern reden.

Antwort
von kxchelpxchel, 25

Naja wenn du deine Probleme überwindest hast du 1. auf der neuen Schule keine Probleme mehr und kannst 2. sagen ich habe mich nicht Wohlgefühlt, da es mir in meiner Klasse nicht gut ging. (Ist zwar das gleiche aber durch das da wirkt es wie ein Grund)

Kommentar von HEVIMU ,

danke :/

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Schule, 22

Du musst ihnen nicht alles erzählen.

Sag' einfach, dass du dich mit den Lehrern nicht so gut verstanden hast, dass du eine alte Schule nicht so gern gemocht hast, weil sie beispielsweise sehr alt war.

Behalte den Rest einfach für dich. Sie müssen das nicht wissen.

Vielleicht erzählst du es dann später mal deinen engen Freunden, aber sag' am Anfang nicht so viel.

Lüge nicht - sag's einfach nicht.

Du schaffst das, ich glaub' an dich! ;))

LG Willibergi

Kommentar von HEVIMU ,

Danke :) und das mit alt ist eigentlich gut - meine schule ist schon über 100 jahre alt aber nur wegen dem gebäude wechselt ja wohl keiner der se noch alle hat die schule :/

Kommentar von Willibergi ,

Das ist ja nicht der Hauptgrund - als Hauptgrund kannst du sagen, dass du mit den Lehrern nicht klar gekommen bist. ;)

LG Willibergi

Antwort
von ohneahnung2002, 45

Hallo:)

Natürlich ist es blöd, die anderen (eventuelle zukünftige Freunde) anzulügen, aber ich verstehe warum du es ihnen nicht sofort auf die Nase binden willst ;).

Du könntest soetwas sagen wie; die Lehrer waren unfair und haben nichts geschafft ( super Methode, wenn man schlecht in der Schule ist (immer alles auf die Lehrer schieben ;)))) ) ) 

Mehr fällt mir im Moment nicht ein...

Liebe Grüße

Kommentar von HEVIMU ,

Danke :)

Kommentar von ohneahnung2002 ,

Keine Ursache :D

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 12

Du bist umgezogen und hast deshalb die Schule gewechselt.

Deine Eltern haben sich getrennt und deshalb hast du die die Schule gewechselt.

Kommentar von HEVIMU ,

Das ich umgezogen bin das kann ich nicht einfach sagen, das ist zu "groß", und mir wegen Trennung der Eltern wechselt auch keiner die Schule :/

Antwort
von atzef, 36

Haben sich deine Eltern nach dem Schulwechsel wieder versöhnt? Hast du dadurch dein SVV aufgegeben? hast du deine Magersucht überwunden?

Du wirst vom Regen in die Traufe fallen, weil du dich nicht den ursachen deiner Probleme stellst, sondern vor ihnen wegläufst.

Kommentar von HEVIMU ,

Es geht mir auf jeden Fall besser, überwunden ist es nicht und meine Eltern sind natürlich immernoch getrennt mit neuen Partnern, aber so , wie auf der alten Schule kann ich nicht weitermachen.

Kommentar von atzef ,

Mag sei. Ich kenne deie Situation ja nicht im Detail. Nur deine Begründungen für deinen Schulwechsel. Und die überzeugen mich nicht. Die lassen in mir eher die befürchtung entstehen, dass deine probleme dich im neuen Schuljahr mit größerer Heftigkeit anspringen werden.

Kommentar von TheoHase ,

Wo steht denn, dass hier jemand vor seinen Problemen wegläuft? Vielleicht läuft ja bereits eine therapeutische Behandlung oder zumindest eine psychologische Betreuung/Beratung? Das wurde doch bisher gar nicht thematisiert.

Ich finde, dass es wichtig ist, Probleme wie SVV und Magersucht nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da stimme ich schon zu. Aber Magersucht überwindet man ja auch nicht "mal eben" in 6 Wochen Sommerferien. Das ist ein langer und schwieriger Weg. 

Ein Schulwechsel kann, muss aber nicht, ein Weg sein, um äußere Faktoren zu verbessern... ich sehe da erstmal überhaupt kein "weglaufen". 

Wichtiger als der Schulwechsel ist aber in meinen Augen wirklich eine Bekämpfung der Ursachen - dafür wünsche ich alles Gute und viel Kraft!


Antwort
von HelpYou1995, 28

Wie wärs mit: du hast dich nicht wohlgefühlt?

Kommentar von HEVIMU ,

Aber das ist zu wenig meinst du nicht?

Kommentar von HelpYou1995 ,

Du weißt schon dass das kein Verhör ist? Du MUSST ihnen gar nichts sagen, du könntest auch einfach sagen dass deine Eltern wollten dass du wechselst weil man hier mehr lernt oder Ähnliches. Wir bekamen damals auch öfter mal nen Schüler dazu, aber die wurden nicht gleich ausgequätscht von uns. Mach dir nicht so viele Gedanken, sag einfach du hast dich nicht wohlgefühlt und deine Eltern hielten die Ausbildung in deiner neuen Schule für besser. Fertig.

viel Glück

Luka

Antwort
von Kometenstaub, 32

Sage, dass Du umgezogen bist.

Und alles Gute für Dich. Ich finde es ist ein richtiger und mutiger Schritt.

Kommentar von HEVIMU ,

Danke :) aber das kann ich nicht einfach sagen. Sie werden fragen wo ich vorher gewohnt hab, wie es da war etc das kommt doch raus.!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community