Frage von kevin212121, 125

Was soll ich nur mit dieser Katze machen?

Guten Tag, ich wende mich beinahe verzweifelt hier an die community. Ich erläutere die Situation ein wenig. Ich habe 2 junge Katzen die teilweise Drinnen und Draußen sind je nachdem wie sie wollen. Jetzt gibt es aber einen alten kater, ein rießiger Brocken! der unser Grundstück und Scheune! als sein Revier ansieht und es dementsprechend verteidigt / für sich beantsprucht!

Spätestens alle 4 Wochen muss ich mit einem von beiden zum Tierarz. Erst gestern haben sie wieder "gekämpft" wobei das mehr eine Jagd ist, die in irgendeiner Sackgasse endet.

Zum 3. mal hat der große meinem kleinen die Hornhaut im Auge zerkratzt (augentropfen - Halskrause 2-3 wochen) das letzte mal musste ein Stück des Augenliedes weg operiert werden! Meinem anderen kleinen hat er so in die Schwanzwurzel gebissen das es sich entzündet hat, ein Abszess wurde der natürlich entfernt werden musste!

Aber es sind nicht nur die körperlichen Angriffe auch ihre Psyche leidet sehr darunter, sie sind so schreckhaft und ängstlich,wollen aber trotzdem unbedingt raus. Ich weiß nicht was ich machen soll/kann? Meine Kätzchen leiden so sehr, haben keine ruhige Minute draußen! und die ständigen Besuche beim TA gehen wirklich ins Geld mit der Zeit :/

vielleicht hattet ihr ja auch schonmal ein ähnliches Problem und könnt mir Tipps geben.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 23

Eigentlich lannst Du gar nichts machen. Katzen haben ein Revier, das sie verteidigen uns gwerade die älteren Tiere fürchten da selten Konkurrenz, wenn sie nich gut drauf sind. Du kannst noch von Glück sagen, daß Du einen katzenlieben Nachbarn hast, stell Dir mal vor, Deine Katzen würden vergiftet oder totgeschlagen!

Ich gehe mal schwer davon aus, daß der Große nicht kastriert ist. Gerade die Herren der Schöpfung fallen beim dem Wort Kastration immer in Ohnmacht, so als wolle man sie selbst unters Messer legen. Da könnte ich Dir Sachen erzählen!

Wie auch immer mußt Du das Gespräch mit diesem Nachbarn suchen. Sag ihm klipp und klar, daß sein Kater Deine Tiere schwer verletzt und er als Halter dafür haftbar gemacht werden kann (Beweise sind nötig). Zwar fällt das Ganze unter Sachbeschädigung, aber wenn es ans Geld geht, werden manche Leute wach. Notfalls würde ich auch mit dem Gericht drohen. Das bringt zwar nicht viel und wird auch sicher nicht weiter verfolgt, macht aber immer einen guten Eindruck.

Ich würde auf Kommunikation setzen. Lad den Herrn zum Kaffee oder Bier ein, dann läßt es sich leichter darüber reden, nicht, daß er dem alten Katerchen noch etwas antut, um Dich loszuwerden. Und Deine beiden werden auch älter, dann werden sie ihm schon zeigen, was eine Harke ist. Zur not sind die Mitarbeiter einer Katzenschutzorga immer noch mit Argumenten behilflich und haben vielleicht ein paar Tipps für Dich.

Einfach einfangen und zum Tierheim bringen darfst Du ihn nicht, das ist Diebstahl und könnte ins Auge gehen.

Kommentar von kevin212121 ,

Er kann von Glück reden das ich so Tierlieb bin! 800€ TA kosten und die ständigen Angriffe...

Kommentar von Negreira ,

Ich kann Deinen Ärger verstehen. Abgesehen vom Geld ist es ja auch nicht so toll, wenn die eigenen Tiere immer unterdrückt werden.

Die allgemeine Rechtssprechung sagt aber, daß jemand, der seine Tiere nach draußen läßt, mit diesen Dingen leben muß, genauso wie damit, daß ein Tier verschwindet oder überfahren wird. Wenn dieser Kater kein Zuhause hätte, könntest Du auch nichts tun.

Nur dann, wenn Du sicher nachweisen kannst, daß Deine Tiere durch diesen Kater geschädigt werden, und das sollten Photos mit Datum und Uhrzeit sein, auf denen man ihn einwandfrei erkennen kann, könntest Du Kosten einfordern. Meistens verläuft so etwas aber im Sande, weil kein öffentliches Interesse besteht und die Gerichte sowieso überlastet sind. Und willst Du für einen Anwalt gutes Geld schlechtem hinterher werfen?

Du kannst immer nur an den alten Herrn appellieren, zur Not auch mit Hilfe der Nachbarn, wenn es diese interessiert. Ansonsten sehe ich da schwer schwarz. LG

Kommentar von kevin212121 ,

nunja dann verschwindet seine Katze eben, damit muss er rechnen :)

Kommentar von Negreira ,

Ich glaube, Du tickst nicht ganz richtig. Du verschwindest auch nicht einfach so, wenn Du irgendwem nicht paßt. Für solche Äußerungen habe ich aber auch gar kein Verständnis!

Antwort
von wildberry99, 27

Also als erstes würde ich mit dem Besitzer sprechen. Aus Erfahrung kann ich leider sagen dass diese manchmal höchst unkooperativ sein können wenn es um ihre kleinen "Lieblinge" geht. Wir hatten das Problem auch schon, allerdings waren unsere Katzen da nicht mehr soo klein und wehrlos, trotzdem haben wir den alten Kater jedesmal konsequent aus dem Garten vertrieben wenn er da war (hat man meistens an fremdem Katzengejammer oder Fauchen gehört). Deine Katzen werden auch älter und der alte Kater nicht jünger, irendwann ist der alt und hat keine Lust mehr auf Kämpfereien. Für die Zeit bis dieser Fall eintritt würde ich auch noch raten mit dem TA zu sprechen ob der den Besitzer vielleicht kennt etc.

Wünsche dir und den Kätzchen alles Gute!

Antwort
von 1ManekiNeko1, 21

Ich würde versuchen,die fremde Katze einzufangen und zur Tierhilfe zu geben,damit auc sie kastriert werden kann und evtl. in die vERMITTLUNG: sOLANGE SOLTEST dU dEINE FELLPOPS ERSTmal im Haus halten. Frag auch im Tierheim nach,wie sie Dir bei der Situation helfen können.

Antwort
von Dackodil, 41

Ist der Kater kastriert?

Wenn nicht mit dem Besitzer über eine Kastration reden.

Das löst zwar nicht alle Probleme und verhindert nicht alle Kämpfe, nimmt dem Problem aber die Spitze.

Antwort
von Pyrut, 59

Den Kater jedemal verjagen und ihm aufzeigen dass das nicht sein Revier ist. Im schlimmsten Fall würde ich ein passendes Revier suchen dass er für sich beanspruchen soll und das Revier mit Baldriantropfen markieren dann kommt er bestimmt nicht mehr :)

Kommentar von kevin212121 ,

Das mache ich jedesmal wenn ich sie höre...

sobald er einen sieht rennt er unglaublich schnell weg! Der weiß das ganz genau!

Der lässt sich niemals fangen, geschweige denn anfassen :/

alles versucht und gescheitert...

Kommentar von Pyrut ,

Auch das mit dem Baldrian?

Kommentar von kevin212121 ,

baldrian bisher noch nicht, ich weiß nicht wie sich das auf meine 2 Auswirkt

Kommentar von Pyrut ,

Nein... nicht für deine 2 sondern für den fetten Kater...

Kommentar von kevin212121 ,

aber katzen lieben doch baldrian, wie kann mir das helfen? :x

Kommentar von Pyrut ,

Eben... ihn von dort weg zu bekommen!

Kommentar von kevin212121 ,

achsooo jetzt versteh ich das :) ja das kann ich mal ausprobieren

Kommentar von Pyrut ,

Eben ;)

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 21

hat der kater nen besitzer? wenn er unkastriert ist könnte es helfen ihn zu entmannen

wenn er herrenlos ist wäre es evtl sinnvoll ihn ins tierheim zu bringen. damit er ein zuhause finden kann wo er besser leben kann. ist er zutraulich?

Kommentar von kevin212121 ,

Ja er hat einen Besitzer! Aber dem ist das egal... und nein er ist ABSOLUT NICHT zutraulich, er weiß auch warum!

Kommentar von palusa ,

kannst du mit dem reden, fragen ob der kastriert ist und wenn nein, ob es okay wäre wenn du die kastration übernimmst. das kostet so 90 euro für nen kater. was du beschreibst klingt stark nach unkastriert.. es klingt aber auch danach als wäre es dem halter egal

siehst du ihn manchmal? hast du ne gute wasserpistole? achte darauf adss er dich nicht sieht wenn du ihn anspritzt. er soll die plötzliche dusche mit deinem grundstück verknüpfen, nicht mit dir

Kommentar von kevin212121 ,

hmm das ist ne gute Idee mit der Spritzpistole ;) danke

Kommentar von palusa ,

brachiale strafe für ne katze. aber da du keinerlei interesse daran hast dass dieser kater dich mag oder sich auf deinem grundstück wohlfühlt passt das schon. er soll ja lernen dass da schlimme dinge sind, mit wasser geht das prima ohne ihn zu verletzen :)

Antwort
von Flammifera, 34

Hey :)

Wenn Vertreiben und mit dem Nachbarn vernünftig reden wirklich gar nichts bringen, wäre es vielleicht eine Option, dich mal schlau zu machen, ob du gerichtlich dagegen vorgehen kannst - leider kenne ich mich da nicht so aus, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man da etwas machen kann.

Ansonsten könntest du dich auch bemühen, deinen Garten "Katzensicher" zu machen, sodass der fremde Kater nicht rein und deine Katzen nicht raus können. Das ist allerdings sehr aufwendig und ebenfalls nicht billig.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community