Was soll ich nur machen 2?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich wage mal zu behaupten (Vorsicht, was kommt sind Mutmaßungen, bitte korrigieren, wenn ich falsch liege), dass du momentan auf einer Art Selbstfindungstripp bist. Du hast bemerkt, dass dieses auf Aussehen achten etc nichts für dich ist, also nimmst du Abstand davon und versuchst neue Wege für dich zu entdecken.

Grundsätzlich ist das nichts Schlechtes und eine Phase, durch die die meisten mal durch müssen. Auch wenn ich persönlich deine Herangehensweise etwas extrem finde, da du es sehr bewusst machst.

Du hast den Kontakt zu deinen alten Leuten mehr oder weniger abgebrochen, um für dich mit dem Kapitel abzuschließen, ohne wirklich zu überlegen, was du denn lieber hättest im Leben. Du hast das, über das du dich bis jetzt definieret hast, aufgegeben und noch nichts Neues gefunden, über das du dich definieren willst.

Ich glaube, wenn du dir diese Fragen mal beantworten kannst und die Punkte dann in Angriff nimmst, dann ist dein Selbstbewusstsein ganz schnell wieder da und du aus dieser Krise draußen. Das Problem ist jetzt das zu finden, was wirklich zu dir passt bzw wer du wirklich bist. Es wäre vollkommen normal, wenn du dir das nicht einfach so mit einem Fingerschnippen beantworten kannst.

Das heißt ausprobieren. Probier aus, was du schon immer mal machen wolltest. Tritt neuen Vereinen bei, tu etwas bei dem du zuvor Angst hattest, dafür veurteilt zu werden (und selbst wenn es ein Tanzkurs o.ä. ist). Wichtig ist, dass du rausgehst und einfach mal lebst – das muss nicht heißen Party ohne Ende, sondern einfach mal Erfahrungen und auch Erinnerungen sammeln. Erstens lernst du dadurch viele neue Leuten kennen, was dein Umfeld verändern dürfte (und das Freunde-Problem löst) und zweitens kann soetwas tierischen Spaß machen – und im Endeffekt wirst du dann schon merken, was dir am meisten bedeutet bzw was du weiterhin machen möchtest.

Wie gesagt, da müssen die meisten mal durch – aber ich glaube, wenn du das durchziehst, dann lernst du dafür sehr wahrscheinlich etwas über dich und auch fürs spätere Leben :) Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Deiner Stelle such ich nach neuen Freunden! Geh in Vereine,da geht das ja schnell,Kontakte knüpfen. Und ja,Du hast recht,auf manche Freund kann man gut verzichten aber gute Freunde sind unverzichtbar! Gut das Du das erkannt hast,das Leben besteht nicht nur aus kiffen,trinken und stylen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

du solltest das tun was dich glücklich macht ! Hobbys wirken da wunder.. hast du eine Hobby? Bzw hattest du eins als du klein warst? Wenn ja lass es neu aufleben oder such dir ein neues ! Egal ob sport, sammeln, angeln oder was auch immer du kommst wieder unter neue Leute, hörst andere Meinungen und kannst dich mit anderen austauschen. Über ein Hobby findet man schnell neue Leute denn es gibt nichts geileres als sich über das auszutauschen was 2 menschen verbindet.

Viel Erfolg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch mal zur Schule gehen und beim Thema Grammatik und Interpunktion ausnahmsweise mal aufpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silberwind58
09.06.2016, 16:15

Besserwisser Du hast recht aber die Frage ist damit auch nicht beantwortet.

0
Kommentar von Meannlichhh
09.06.2016, 16:33

doch meine Freunde sind intelligenter als ich sind zwar sehr coole Leute aber machen abi fach abi schule war nie mein ding und mit sehr gebildeten leuten will ich nicht hängen das sind wieder diese nerds davon habe ich einen schon...

0

ich würde mir an deiner Stelle Freunde von beiden Seiten holen, dann ist du vielleicht etwas ausgeglichener und bist so ein Zwischending

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meannlichhh
09.06.2016, 16:30

Das Problem ist wenn ich meine alte Freunde habe sehe ich meine anständige. als langweiler und lösche sie einfach..

0