Frage von lisamuller234, 39

Was soll ich nur gegen meine Flugangst tun?

Hallo,

ich fliege nächstes Jahr im März nach Mauritius (das sind 11-12 Stunden Flug). Ich weiß ich bin noch ein bisschen zu früh dran, um mir Sorgen zu machen, aber ich bin einfach gernerell ein ängstlicher Mensch.

Mein Problem ist nicht, dass ich Angst vorm Abstürzen habe, sondern vor der Enge, der Höhe, den vielen Menschen auf einen Fleck..und das allerschlimmste ist ich kann nicht aussteigen, wenn ich will ich bin sozusagen ganze 12 Stunden in dieser Kiste "gefangen".

Was ihr noch wissen müsst ist dass ich eine Angststörung habe seit einem Jahr, die ist aber schon viel besser geworden und trotzdem habe ich in Stressmomenten das Gefühl keine Luft zu bekommen, Herzrasen, Übelkeit etc... Fast immer kann ich mich selbst wieder beruhigen, aber es ist auch schon zu Panikattacken gekommen und naja das wäre im Flugzeug der reinste Horror für mich.

Hat jemand eine Idee, Ratschläge oder Strategien wie ich vorgehen könnte? Bitte keine Kommentare wie: "dann flieg eben nicht", ( ich habe Flugangst, trotzdem will ich einen schönen Urlaub verbringen, wie jeder andere auch) oder "Fliegen ist das sicherste Verkehrsmittel" das weiß ich, bringt nur leider nichts, wenn man Höhenangst und Platzangst hat.

Danke schonmal im Voraus, Lisa

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wolkenlos29, 9

Hi Lisa,

schau mal bei Stiftung Warentest nach Flugangstseminaren. Ich habe es auch gemacht und war trotz anfänglicher Skepsis begeistert vom Ergebnis! Es sind eigentlich nur 2 Anbieter empfohlen worden (immerhin) und im Gegensatz zu Lufthansa (1 Platz) ist Skycair (2 Platz) nicht nur günstiger, sondern auch im Hauptbewertungspunkt Seminardurchführung (Methodik, Inhalte etc) am besten! Ferner kannst Du bei denen auch Seminare ohne Flug absolvieren, die wirklich relativ günstig sind!

Schreib doch einfach mal hin und lass Dich beraten! Ich war damals so panisch, dass ich trotz Tabletten (die nicht halfen) lange vor, am Tag des Abflugs und während des Fluges nur geheult habe und immer nur daran dachte, dass ich gleich verrückt werde und hier raus will... Für mich war es ein wichtiger und sehr guter Schritt im Hinblick auf meine nächsten Urlaubsflüge und auch den ein oder anderen Flug, den ich beruflich antreten muss. Lass in jedem Fall die Finger weg von Medikamenten, Alkohol oder Talisman und so weiter. Das hilft Dir auf keinen Fall um langfristig deine Angst zu verlieren. Zum Glück hast Du ja noch etwas Zeit und vielleicht findest Du ja ein Seminar kurz vor Abflug :-)? Viel Glück und... DU SCHAFFST DAS!!! ;-)

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug & fliegen, 4

Besuch ein Seminar gegen Flugangst! 

Das gibt es mit (teuer) oder auch ohne (billig) Flug. Selbst Volkshochschulen bieten manchmal solche Kurse für unter 100 Euro an. 

Ansonsten kannst Du Dich auch bei der Krankenkasse erkundigen bzw. schau mal bei den Airlines vorbei. Du bist nicht der Einzige mit dem Problem; es betrifft sogar vielfach gestandene Manager und Vielflieger. 

Und da Du nicht einer von denen bist, die erst einen Tag vorher hier verkünden, sie hätten schon jahrelang Flugangst und würden morgen in Urlaub fliegen, hast Du doch gute Chancen, die Angst ganz los zu werden oder doch zumindest durch bestimmte Techniken in den Griff zu bekommen. 

Bleibt natürlich trotzdem die Frage, warum Du Dir einen Zwölf-Stunden-Flug antun willst und nicht erst einmal für zwei oder drei Stunde irgendwo hinfliegst oder einen Ein-Stunden-Trip (z. B. von Frankfurt aus) nach Paris, Berlin oder Hamburg machst, um Dich an die Enge und die vollen Flieger zu gewöhnen. 

Solche Trips gibt es ja schon für wenig Geld. Ansonsten: Seminar besuchen. 

Hier ein paar Bücher und CDs: 

Entspannt fliegen -- Flugangst besiegen, Pilots Eye-TV, DVD, € 29,00, Aufl. v. 15. Dezember 2009

Keine Angst vor Flugangst! - Buch, € 12,95, Aufl. v. 2009, ISBN-13: 978-3981287806

Angstfrei fliegen, Buch, € 12,95, Printausgabe, 96 Seiten; keine ISBN

(gibt's alle bei Amazon)

Und dann hier noch ein paar Tipps von meiner Lieblingsairline: 

- Motivation ist der Schlüssel zur Veränderung. 

- Fliegen Sie! Vermeiden Sie das Fliegen nicht. 

- Konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich geschieht, nicht auf das, was geschehen könnte. 

- Turbulenzen können unangenehm sein, sind aber ungefährlich. Bleiben Sie angeschnallt sitzen. 

- Vermeiden Sie Koffein, Nikotin und Medikamente. 

- Trinken Sie viel Wasser, vermeiden Sie Alkohol. 

- Machen Sie Entspannungsübungen vor und während des Fluges. 

- Atmen Sie tief, ruhig und gleichmäßig; durch die Nase einatmen und durch den Mund doppelt solange ausatmen. 

- Schreiben Sie Ihre persönlichen Hilfen für den Flug auf. 

- Flugzeuge sind zum Fliegen gebaut. 

Antwort
von LukasVoss, 9

Versuche mit jemandem darüber zu reden! Noch hast Du eine Menge Zeit und das ist auch gut so.

Ich kann und darf aus der Ferne nicht beurteilen, was Dir am Besten helfen würde, doch hast Du schon einmal daran gedacht zum Arzt zu gehen? Vielleicht könnte dieser Dir helfen. Oder zu einem Therapeuten, der auf solche Angststörungen spezialisiert ist?

Klingt sehr hart, ich weiß. Doch so, wie es Dir momentan geht solltest Du wirklich nicht fliegen - mein persönlicher Rat. Was bringt es Dir, wenn oben irgendetwas passiert?

Du hast noch etwas mehr als ein halbes Jahr Zeit - wenn Du etwas unternimmst steht einem Flug und einem anschließenden schönen Urlaub wohl nichts im Wege. :)

Antwort
von Hardware02, 31

Komisch, "dann flieg eben nicht" wäre jetzt genau mein Rat gewesen. 

Warum machst du nicht statt dessen eine Kreuzfahrt? Dann hast du auch einen sehr schönen Urlaub und bist doch nicht stundenlang in der engen Kabine eingesperrt. 

Übrigens: Bei so einer langen Strecke ist ein Gangplatz sowieso besser. Da bekommst du von der Höhe nichts mit. Falls es doch die Malediven sein müssen, meine ich. Und da bist du auch nicht so eingesperrt.

Kommentar von lisamuller234 ,

An und für sich macht es Sinn zu sagen, flieg nicht, wenn du davor Angst hast, auf der einen Seite ist es aber einfach nur dumm, denn wieso soll ich mir alle schönen Orte auf dieser Welt verbieten, nur weil ich Angst vor dem Fliegen habe? Dass ist so als wie wenn jemand unglaublich gerne tauchen würde, weil er die ganzen schönen Fische und Korallenriffe sehen will, aber unglaubliche Angst hat vor Haien hat....kein Vorteil ohne Nachteil...

Antwort
von Schaphi, 35

Vor dem Flug wenig schlafen evtl bist du dann so müde dass du die größte Zeit des Fluges schläfst :)

Antwort
von steinzeitleben, 29

Hallo Lisa :) /// Wie wäre es mit Selbsthypnose? Schließ deine Augen, entspann dich und stell dir dann vor, wie du in das Flugzeug einsteigst, wie eng es da ist. Wie viele Menschen da sind und wie du dich mit dem Gewissen 12h gefangen zu sein, auf deinen Platz setzt. Atme dann tief ein und dann wieder aus. Denk dran, wie gut die Luft im Flugzeug eigentlich ist, obwohl so viele Menschen da sind.../// Dann gibt es noch die Alternative, dass du davor 24h nicht schläfst, übermüdet ins Flugzeug einsteigst und dort dann den gesamten Flug durchpennst. ^^ :D /// Hör Musik mit Kopfhörern, oder wenn du der Typ dazu bist, vllt ein Hörbuch. /// Immer wenn du dich unwohl ihm Flugzeug fühlst, dann iss M&M's oder Schokolade. :D Hoffe, ich konnte dir mit den Tipps helfen :) Schönen Urlaub..in 7 Monaten..? :D <3

Antwort
von Hallgrimur, 17

Lern ein paar Entspannungstechniken, Atemübungen und sowas, das kann im Ernstfall helfen.
Wenn es ganz schlimm ist nimm eine Videobrille mit und guck eine spannende Serie.

Antwort
von Thadeus, 34

Enge ?  Mädel,ich bin ja schon kräftig gebaut und habe im Flugzeug kein Problem mit dem Platz.Also sollte das bei dir kein Problem sein.

Fliegen ist die sicherste Methode.Natürlich ist mal hier und da etwas passiert,aber im großen und ganzen ist das nichts.

Bei der Flugdauer kannst du soviel machen um dir die Zeit zu vertreiben.Also ist das auch nichts worüber man jetzt diskutieren müsste.

Kommentar von lisamuller234 ,

Als erstes danke für deine Antwort...du scheinst eindeutig keine Angst zu haben vor dem Fliegen und vor der Enge, darum kannst du meine Angst auch nicht verstehen. Und ja ich bin schlank, dass hat aber nichts damit zu tun, ob ich Angst vor der Enge habe oder nicht.

Kommentar von Thadeus ,

Du wirst selber sehen das du dir unnötig Sorgen gemacht hast.

Viele tun das und am Ende wissen sie nicht weshalb.Du möchtest Urlaub machen also führt kein Weg dran vorbei.

Anscheinend warst du noch nie in einem Flugzeug aber Eng ist es nicht und die Flugstunden vergehen auch wie im Flug.Wirst du ja dann selbst sehen 

Antwort
von Katzenreiniger, 39

Mach vorher ein paar innerdeutsche Flüge, zB am Wochenende.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community