Frage von JulianNeu1, 36

Was soll ich nun tun (Sport, Lebensveränderung)?

Hallo liebe GF-Community, ich stehe im Moment in einer Krise, und meine Entscheidung die ich fällen muss, wird mein Leben stark beeinflussen. Es ist so, dass ich ein 17-jähriger guter Ausdauersportler bin, der im Langstreckenlauf gute Ergebnisse erzielt und auch schon lange trainiert hat. Mein Trainer hat gesagt, dass aus mir noch etwas werden kann, wenn ich immer weiter mache. Nun ist es aber so, dass ich sehr schmächtig bin (57kg, im Verein sind wir fast alle so dünn weil man durch das harte Intervalltraining automatisch abmagert und je leichter man ist desto bessere Voraussetzungen hat man, gute Ergebnisse zu erzielen) und ich mich oftmals fast gegen garkeinen wehren kann. Ich bin zwar seit langer Zeit inn keine Auseinandersetzung gekommen, aber ich habe immer den Hintergedanken unterlegen zu sein und ich will auf keinen Fall den Duckmäuser spielen in dieser Welt. Ich habe mir überlegt mein Leben völlig zu ändern und mit Kampfsport und Krafttraining anzufangen, damit ich gewappnet bin gegen Angriffe. Ich kann mich auch damit nicht anfreunden immer irgendeine Art von Waffe mit mir rumzutragen oder Pfefferspray, da dass für mich nur wie eine künstliche Penisverlängerung ist und ohne die bin ich dann auch ein nichts. Ich merke wie so ein unterlegensein Persönlichkeiten kaputtmachen kann und diese Leute Loser sind, weil sie sich nicht durchsetzen können und das will ich nicht, es macht mich wütend und ich habe solche Situationen schon viel zu oft erlebt. Aber ich will irgendwie aufkeinen Fall mein Laufsport beenden, ich habe da sehr gute Freunde mit denen ich mich nicht auseinanderleben will und gut bin ich ja auch. Aber was anderes nebenbei machen geht auch nicht, da ich bereits 4 mal die Woche trainiere und neben Schule so oder so fast für nichts mehr Zeit da ist. Auf der anderen Seite nagt das körperliche Unterlegensein stark an meiner Persönlichkeit und schon oft bei ernstlosen Raufereien mit Kollegen werde ich nervös, weil ich weiß, dass es schlecht ausgehen kann und es ist blöd wenn man total ausrastet und man kann einfach nichts bewirken. Was kann ich nun tun, die Situation scheint mir fast ausweglos.

Antwort
von randomhuman, 5

Ich weiß zwar nicht was dich dazu bewegt hat dich in diese Unterlegensposition zu manövrieren aber ich verstehe das Problem dahinter nicht.

Wozu brauchst du "Waffen" oder einen protzigen Körperbau? Möchtest du dich in Situationen begeben in der du so etwas brauchst? Wirst du von anderen gemobbt?

Wenn zweites nicht der Fall ist sehe ich keinen Grund dich radikal zu verändern. 

Du bist gut wie du eben bist und du brauchst dich nicht verändern wenn du damit irgendetwas beweisen willst. Du sagst du hast gute Freunde usw. Dann steh zu ihnen und vor allem steh zu dir. Jeder Mensch ist wichtig wie er ist. ;)

Das mag deine Frage vielleicht nicht ganz beantwortet haben aber das fiel mir jetzt auf die schnelle ein. :)

Antwort
von Squashteufel89, 12

Das ist in der Tat eine sehr schwierige Situation.

Fakt ist, dass - egal welchen Kraftsport du machst - baust du Muskulatur auf, die dich schwerer macht und deine Laufergebnisse, die ja im Leistungssportbereich zu sein scheinen, nachhaltig negativ beeinflussen.

Ich kann dir als mittlerweile 26-Jähriger zum Thema Schlägerei folgendes sagen: Sich zu schlagen ist nicht cool und niemand macht das gerne. Und auch Kraft- und Kampfsport verhindert nicht, dass du im Zweifel aufgerieben wirst. Aus eigener Erfahrung: Ich bin relativ stark, wurde aber GRUNDLOS in einer dunklen Gasse von 4 Russen aufgemischt. Da hilft dir auch kein Kraftsport mehr. Abgesehen davon habe ich seit der Schulzeit keine Schlägerei mehr gehabt, du kannst dem Ganzen also super aus dem Weg gehen.

Ich kann und möchte dir die Entscheidung nicht abnehmen. Würdest du nur hobbymäßig laufen würde ich dir raten mit Calistenics anzufangen, da bekommt man eine optisch sehr schöne und funktionale Muskulatur. Aber in deinem Fall ist selbst die zu schwer. Du musst dich also entscheiden, was dir wichtiger ist. Kann dir jedenfalls sagen dass "sich schlagen" definitiv nicht cool ist und du später auch nicht "runtergemacht" wirst wenn du so etwas aus dem Weg gehst.

Kommentar von JulianNeu1 ,

Dankeschön für deine Antwort es scheinen sich wenige zu trauen überhaupt hier etwas hinzuschreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten