Frage von amverzweifeln16, 145

Was soll ich noch tun :( Hashimoto ?

Guten Tag ich weiblich 22 Jahre alt bin verzweifelt weshalb ich mich hier angemeldet habe. Ich leide unter folgende Probleme :(

Ich bin geschwächt Erschöpft kaputt kraftlos lustlos antriebslos habe Schweißausbrüche bin unruhig schnell gereizt :( Schweißausbrüche schlecht gelaunt wackel mit den Beinen usw

Ich habe die Krankheit Hashimoto :( Der Arzt sagt meine Werte sind nach Einstellung wieder prima ich weiß immoment nur mein TSH Wert und der ist bei über 3 :( ...

Der Arzt sagt ich habe depressive Verstimmung was ich nicht glaube :( ... Habe niemanden verloren wurde nicht verlassen oder sonst was ... Ich bin nicht in der Lage zu arbeiten weil es mir so schlecht geht Sachen wie einkaufen Haushalt fällt mir sehr sehr schwer ... Teilweise muss ich es abbrechen :( Nachts kann ich nicht einschlafen untern Tag bin ich total kaputt und erschöpft :( ...

Ich weiß nicht was ich noch tun soll.. Eine Endokrinologen habe ich noch nicht aufgesucht weil der Arzt sagt es sei nicht notwendig :( ... :(

Ging es jemanden ähnlich :( ? Was habt ihr gemacht ? Ich kann nicht mehr ... das reden fällt mir auch sehr schwer wenn bestimmte Sachen wie Lustlosigkeit Eintritt :(...

Ich bin so verzweifelt weil kein Arzt mehr weiß was er mit mir machen soll :( Ich könnte mir noch weinen :(

Antwort
von Butterfly73, 44

Die Symptome die du beschreibst kenne ich nur zu gut. Bei mir wurde vor einigen Jahren auch Hashimoto diagnostiziert. Lange Zeit ging es mir gut, bis vor 5 Monaten, da hat es dann angefangen, dass es mir genauso ging wie dir. Hatte noch viele weitere Beschwerden und bin deshalb auch bei vielen Ärzten gewesen, u.a. auch beim Endokrinologen im Januar. Meine Schilddrüsen-Werte waren aber im Normalbereich, nur die TPO-AK waren zu hoch, deshalb sind die Ärzte davon ausgegangen dass es von der Psyche kommt. Ich war mir aber sicher, dass es nicht davon kommen kann und bin dran geblieben und habe im März noch einen anderen Endokronologen aufgesucht. Da wurde dann festgestellt, dass ich eine Schilddrüsenüberfunktion aufgrund einer Morbus-Basedow Erkrankung habe. Mir wurde Thiamazol verschrieben und seit dem geht es mir wieder gut.
Was ich damit sagen möchte, ist dass ich die Erfahrung gemacht habe, dass es einem auch schlecht gehen kann, wenn die Werte noch im Normalbereich sind. Deshalb würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall dran bleiben und einen Endokrinologen aufsuchen! Ich musste sogar zwei aufsuchen, um zu erfahren, was mir fehlt.
Wenn die Werte normal sind, vermuten viele Ärzte direkt die Psyche als Ursache. Ich würde aber erstmal ganz sichergehen, dass es nicht von der Schilddrüse kommt. Und dazu reicht manchmal nicht nur ein Arztbesuch aus, wie man an meiner Erfahrung sehen kann.
Du solltest auf jeden Fall auch mal deinen Vitamin D Wert überprüfen lassen. Personen mit einer Schilddrüsenerkrankung leiden häufig auch an Vitamin D Mangel. Das war bei mir auch der Fall. Ich habe dann einige Zeit Vitamin D Tabletten genommen und mir ging es schon etwas besser.

Ich wünsche dir gute Besserung und immer schön dran bleiben!

Antwort
von Baltion, 88

bist du sicher das dein Wert mittlerweile richtig eingestellt ist ? Klingt nach den Symptomen, vielleicht machst du dir auch einfach zu viele Gedanken darüber, das du dir diese Symptome einbildest, ich habe z.B. Bluthochdruck und obwohl ich mit Tabletten eingestellt bin fühle ich mich immer noch mies und unzufrieden und bekomme Nachts kein Auge zu. Ich denke auch sehr oft daran und das macht mich verrückt. Deine Unterbewusstsein hat sehr starke Einflüsse auf deinen Körper es gaukelt dir etwas vor. Wenn du die ganze Zeit daran denkst, glaubst du es auch irgendwann ein Teufelskreis. Hast du es mal mit Yoga oder Sport versucht um dich auf andere Gedanken zu bringen?

Kommentar von amverzweifeln16 ,

ich kann halt nachts überhaupt nicht schlafen und bin wenn ich aufstehe total kaputt und schlapp .. dann wird's auf mittag irgendwann besser. naja dann war ich vorhin einkaufen auf einmal habe ich Schweißausbrüche bekommen und die Lustlosigkeit hat mich überfallen. Schweißausbrüche in dem Sinn am Kopf schwitz ich also Stirn ... habe es mir Sport noch nicht versucht. aber der wert ist von Oktober da wurde das letzte Mal Blut genommen da war TSH auf 3,41

Kommentar von Baltion ,

machst du dir den viele Gedanken?

Kommentar von amverzweifeln16 ,

danke für ihre Antwort.

Kommentar von amverzweifeln16 ,

wenn nichts ist nicht aber wenn ich dann mal erschöpft bin ect ja dann schon . auch wenn Schweißausbrüche kommen mach ich mir sofort Gedanken.. ja mag sein das ich mir sehr sehr viele Gedanken mach :)

Kommentar von Baltion ,

da hast dus höre auf daran zu denken du stresst dich damit nur selber und Stress ist pures Gift für den Körper. Mach das was dir Spaß macht und du wirst dich besser fühlen.

Kommentar von amverzweifeln16 ,

okai danke :)

Antwort
von Catlyn, 55

Hallo,

ich habe auch Hashimoto und eine lange Leidensgeschichte hinter mir. Du schreibst, dass "kein Arzt mehr weiß, was er mit dir machen soll". Du widersprichst Dir, denn gleichzeitig sagst Du, dass Du noch bei keinem Endokrinologen warst.

Ein TSH-Wert von 3, .... ist bei Hashimoto nicht anzustreben. Idealerweise ist ein Wert von 1 anzustreben.

Ich sage es ungern: Du musst selber aktiv werden und Dir einen Termin bei einem guten Endokrinologen geben lassen. Eventuell auch noch eine Drittmeinung. Der jetzige Arzt hat offensichtlich keine Ahnung. Ich kenne diese Situation sehr gut.

Bitte lass Dir unbedingt einen Termin beim Endokrinologen geben. Dir kann definitiv geholfen werden. Dazu ist eine gute Einstellung der Hormone notwendig zusammen mit einem Arzt, der Ahnung hat.

Schau doch auch mal in das Forum www.ht-mb.de/forum rein. Du wirst Dich dort widerfinden und auch gute Tipps bekommen.

Ein Tipp noch: Bitte nimm kein Schilddrüsenhormon morgens vor der Blutentnahme ein. Nimm die Tablette mit und nimm sie erst nach der Blutentnahme. Nur so bekommst Du realistische Werte.

Falls Du noch einen Endokrinologen suchst, schau mal unter www(.)top-docs(.)de .

Und jetzt auf, Termin machen! Kopf hoch, dass wird schon.

LG

Catlyn

Kommentar von amverzweifeln16 ,

dankeschön ;) ... ja ok ohne Überweisung Termin geht das den ?

Kommentar von Catlyn ,

Es gibt Endokrinologen, die machen das ohne Überweisung, nur mit Krankenkärtchen. Andere wiederum wollen eine Überweisung. Am besten ist, dies gleich bei der Terminvereinbarung abzusprechen.

Kommentar von amverzweifeln16 ,

okay. ;) und wenn die eine Überweisung wollen weiter suchen ?

Kommentar von amverzweifeln16 ,

was haben sie gemacht wenn sie die symtome wieder mal verspürt haben ?

Kommentar von Catlyn ,

Du brauchst mich nicht mit "Sie" ansprechen. Wir sind ja hier im Internet. Wenn Symptome wieder auftauchen ist es bei mir so, dass sich etwas verändert hat und die Einstellung wieder korrigiert werden muss. Das ist ja das typische bei Hashimoto: Da kann sich jederzeit etwas ändern, da der Körper die eigene Schilddrüse zerstört und sich somit auch die Hormonsituation ändert. Wenn man aber regelmäßig zu Kontrollen geht, kann man da leicht nachbessern.

Kommentar von amverzweifeln16 ,

okai. vielen lieben Dank ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community