Frage von Kjenny90, 139

Was soll ich noch mit meinem Sohn anstellen?

Hallo Ihr Lieben . Ich bin neu hier und hoffe mich austauschen zu können vielleicht Erfahrungen zu teilen und wie ihr mit solchem Problem umgeht sprich Lösungen finden.

Also von Anfang. Mei Sohn ist 6 Jahre eigendlich wäre er letztes Jahr schon in die Schule gegangen aber da war er noch nicht soweit. (sehr verspielt)

Aufhedenfall hab ich das Problem (ich hätte nicht gedacht das es so schlimm wird) mein Sohn geht in die selbe Kita in der ich tätig bin.

Nun habe ich vor 1jahr Ca den Test wegen AD(H)S machen lassen . Dieser war negativ er hat laut diesem Test eine Sprachverständnisstörung /AVWS. Wir sind dann in logopädischer und jetzt in ergotherapäutischer Behandlung (konzentration und händigkeit) Er ist lingshänder der lange Zeit in der Kita auf rechts getrimmpt wurde und muss halt jetzt lernen die linke hand sowie auch das Gehirn neu zu strukturieren...

Im Moment ist es besonders schlimm . Ich bekomme nur negatives Feedback von seiner Erzieherin nie kommt etwas positives und dann draußen auf dem Hof. Katastrophe. Ochsen, toben, kämpfen spielen einfach wie so'n paar ...... Ich bin dann so sauer weil er immer mit diesen Jungs spielt das macht mich fertig...

Was kann ich nur machen?

Antwort
von Altersweise, 18

Ich an deiner Stelle würde, auch wenn es für dich aufwendiger ist, den Kindergarten für deinen Sohn wechseln, und zwar, weil du selbst da tätog bist und den Erzieherinnen die notwendige Distanz zu dir als Mutter fehlt, weil du gleichermaßen ihre Kollegin bist. Zudem ist das "Trimmen" auf die rechte Hand eine Sünde, von der ich geglaubt habe, dass sie im letzten Jahrtausend eigentlich ausgestorben wäre.

Ob dein Sohn also in dieser KiTa richtig aufgehoben ist, wage ich deswegen zu bezweifeln.

Wenn dein Sohn tatsächlich ADHS oder welche Störung auch immer hat, tut ihm das Toben draußen mit anderen Jungs sicherlich gut, auch wenn er den einen oder anderen Kratzer dabei abbekommt. Die Kinder unserer Gesellschaft leiden am meisten unter einem eklatanten Mangel an Bewegung, stattdessen sollen sie im Kindergarten schon Englisch lernen.

Kinder sollen, auch wenn ich da in meinen Ansichten vielleicht ein wenig altertümlich bin, vor ihrer Schulzeit in erster Linie spielen und Kinder sein. Getrimmt werden sie später noch zur Genüge.

Und all das Zeug, das ihnen die Erzieherinnen im Kindergarten beibringen sollen, können sie ebensogut auch zuhause bei den Eltern lernen. Wir haben uns auch die Mühe gemacht, unseren Kindern das Schuhebinden beizubringen und eine Eiche von einer Kiefer zu unterscheiden.

Im Kindergarten sollen sie allenfalls lernen, wie das Leben in einer Gruppe außerhalb der Familie stattfindet, dass es Regeln gibt, dass es Freunde gibt, dass man Rücksicht nehmen und teilen muss.

Vielen Eltern fehlt mittlerweile der Mut, die Kinder selbst zu erziehen. Das darf man nicht dem Fachpersonal in der KiTa überlassen, da sind die Eltern schon selbst gefordert.

Und um Gottes Willen: lasst die Jungs toben, sonst werden die alle meschugge.

Antwort
von weelah, 26

Hallo,

"Ochsen, toben, kämpfen spielen einfach wie so'n paar ...... Ich bin dann so sauer weil er immer mit diesen Jungs spielt das macht mich fertig..."

Also benimmt er sich, wie ein normales Kind, also wenn man das von meinem Alter aus betrachtet. Denn in meiner Kindheit waren Jungs und Mädels aufgeweckter, bzw. durften sich auch mal ausleben.

Das Problem ist, das Jungs nicht mehr Jungs sein dürfen oder sollen und die Erzieherinnen heute alles auf weichgespülte Looser trimmen wollen, bei denen später dann Opfer auf der Stirn geschrieben steht.

Dein Jung soll kein Schläger werden oder ein Macho, aber Jungs müssen sich auch mal mit anderen messen. Dazu gehören nun mal auch Rangeleien.

Was erwartest du denn in dem Alter? Das der brav am Tisch hockt und Mandalas malt?

Ich sehe diese Entwicklung äußerst kritisch. 

Meinen Kindern hat entwicklungsmäßig es sehr gut getan, das ich sie so wenig wie möglich in den Kindergarten abgeschoben habe und auch klare Kante gegeben habe, wenn es darum ging, wenn sich diese Erziehungsnieten (oftmals sogar selber ohne eigenen Kinder) in meine private Erziehung einmischen wollten.

Das scheint bei unsichern Müttern/Vätern, welche leider zu wenig beteiligt sind oder welchen auf gleicher Wellenlinie zu funktionieren, aber nicht bei Menschen, die immer kritisch hin schauen und auch mal was in Frage stellen

Dein Sohn wäre meiner Einschätzung nach,wohl in einem Waldkindergarten bestens aufgehoben, in welchem den ganzen Tag Action ist.

Ein Kind muss entsprechend seiner Bedürfnisse gefördert und gefordert werden.

Das Konditionieren auf die rechte Hand, sagt mir eigentlich schon alles....

Liebe Grüße

Antwort
von Steffile, 36

Weiss die Erzieherin dass dein Sohn AVWS hat und was das bedeutet? Ich denke du solltest mit ihr ein Treffen vereinbaren und gemeinsam ueberlegen, wie ihr deinen Sohn in die Gruppe integrieren koennt, ohne ihn zu ueberlasten. 

Dass dein Junge im Hof  tobt und kaempft ist nicht ungewoehnlich fuer sein Alter, aber es kann sein dass er das mehr als andere braucht, um von den ruhigen Aktivitaeten, bei denen er sich mehr als andere Kinder anstrengen und konzentrieren muss, abzuschalten.
 

Antwort
von lucas11234, 40

Ganz ehrlich du musst ihn schon unterstüzen. Vielleicht Kita mal wechseln. Einen Arzt aufsuchen über die Probleme reden.

Aber was ich dir noch sagen muss geh nochmal in die Schule und lerne Rechtschreibung jedes Wort ist fast falsch geschrieben.!!!

Antwort
von Wonnepoppen, 44

Was sagt den der Ergotherapeut dazu?

hast du sein Verhalten  dort schon angesprochen?

Antwort
von Wapiti201264, 47

Gib ihn in eine andere Kita.

Da Du offensichtlich mit Deiner Kollegin nicht reden kannst, weil die Dich wohl für eine Null hält (was Du natürlich nicht bist).

Viel Glück! :)

Antwort
von DahleRieger, 2

Entschuldige Bitte

Warum trimmt man denn in der heutigen Zeit einen Linkshänder aus.

Ist das was schlimmes oder gar verbotenes?

Mein Vater ist Linkshänder und der beste Handwerker mit Links den ich kenne. dazu hat er eine Handschrift von der Rechtshänder nur träumen.

Davon abgesehen ist es nie gut das eigene Kind im Kita oder Schule zu haben. 

Hört sich alles als Stress pur für den kleinen Wurm an. 

Ich wäre nie auf die Idee gekommen eines meiner 5 Kids derart zu quälen

Sorry aber hier liegt der Fehler dich eher bei Dir

Antwort
von lindgren, 37

Irgendwie fehlt mir da der Zusammenhang in diesem Text (erster und zweiter Absatz).

1. Heutzutage wird kein Kind mehr von Linkshänder auf Rechtshänder "getrimmt". Und wo bist du denn da in der Kita - bist du Erzieherin?

2. Ich verstehe den Text im 2. Absatz nicht - was hat er mit dem 1. Absatz zu tun?
Soll er nicht "ochsen"? Und soll er nicht mit diesen Kindern spielen - worum geht es dir denn genau?



Kommentar von Kjenny90 ,

Oh doch leider schon.. Kinder wächseln anfangs immer wieder die Hand . Wenn man als Erzieher immer wieder sagt nimm den Stift rechts nimm den Löffel rechts und so weiter obwohl das Kind mit Links greift. Versucht das Kind den Aufforderungen gerecht zu werden das Gehirn kann sich aber nicht richtig vernetzen und somit können orientierungsprobleme auftreten. Jaja das ist ja nicht das Thema. Es geht darum das er in der Gruppe einfach sehr auffällig ist sie toben und kämpfe  wie verrückt ein ruhiges Spiel fast unmöglich wenn sie alle zusammen sind vor allem wenn ein Junge mit dabei ist.  Die Erzieher sind angenervt unzufrieden und jeden Tag hört man nur negatives

Ja dieses extreme wildeVerhaltem... Und der dauernde Kontakt zu den eher auffälligen Jungs. Er spielt nie mit ruhigeren Kindern... Immer Kontakt mit Boden Kraft -/ Machtkampf


Kommentar von lindgren ,

Gute ErzieherInnen schreiben dem Kind nicht vor, mit welcher Hand es den Stift oder Löffel nehmen soll. Das Kind entscheidet selbst, mit welcher Hand es zurecht kommt. Klar dass das Kind da durcheinander kommt. Dein Kind ist eben einfach lebhafter und muss sich auspowern. "Die Erzieher sind angenervt unzufrieden und jeden Tag hört man nur negatives" - kannst du das vielleicht genauer beschreiben. Das ist doch nur allgemein gehalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community