Frage von buntewelt2020, 79

Was soll ich noch machen, mir wurden schon 7 verschiedene Diagnosen gestellt und mir wurde gesagt ich bin ein hoffnungsloser unbehandelbarer patient?

Ich war schon oft in Behandlung bzw. in einer psychiatrie und mir wurde jedes mal eine weitere Diagnose festgestellt dann wurde die Therapie immer wieder ohne fortschritt beendet und nun heitß es wieder dass ich in eine Klinik soll um mir eine Diagnose zu stellen!! Obwohl ich ja schon 7 Diagnosen hab, ich frag mich was als nächstes kommt vielleicht borderline :'D was würde denn sein wenn ich wirklich unbehandelbar bin weil da brigt ein unötiger psychiatrie Aufenthalt auch nichts mehr.

Wieso wird jetzt von mir verlangt dass ich wieder in die Psychiatrie gehen soll???

Antwort
von pilot350, 24

Es gibt gerade bei psychischen Erkrankungen Patienten die über eine große Therapieerfahrung verfügen, wissen was sie sagen sollen um entlassen zu werden, kennen Verhaltensarten um Therapeuten zu beeinflussen und werden dadurch nicht mehr therapierbar. Das geht bis dahin, dass diese Patienten sich über die Wirkungsweisen von Medikamenten im Internet schlau machen und Fachärzten sagen welche Medikamente welche Wirkungen bei Ihnen auslösen und welches Medikament er anstelle nehmen soll. Borderline ist auch medikamentös einstellbar und in eine Therapie wird dem Betroffenen sehr gut geholfen.

Betroffene müssen sich jedoch, damit eine Therapie überhaupt Erfolg haben kann, auf diese Therapie einlassen, den Anweisungen der Therapeuten Folge leisten, also mit arbeiten und sich nicht gegen die Therapie stellen. Medikamente und Therapeuten können nur die Hälfte leisten, die andere Hälfte ist harte Arbeit des Betroffenen. Ein Klinikaufenthalt ist kein Urlaub. Es ist harte Arbeit an sich selbst.

Antwort
von Turbomann, 28

@ buntewelt2020

Das tut mir leid für dich, aber ich habe mir deine andere Frage durchgelesen und glaube, dass die Ärzte bei dir - warum auch immer - am Ende sind und du evtl. austherapiert bist?

Aussenstehende werden dir da leider nicht helfen können und ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Ärzte hier nicht weiterhelfen konnten.

Vielleicht solltest du das ganze nochmal mit deinem Arzt deines Vertrauens besprechen. Er kennt dich wahrscheinlich am besten kennen und er wird dir auch am besten raten können:

ob du wieder in die Psychiatrie gehen sollst. Verlangen können die Ärzte das nicht, es sei denn, es wäre zu deinem Selbstschutz. Aber deine ganzen Zeilen erwecken den Eindruck, dass deine psychische Situation doch nicht so einfach zu behandeln ist, denn nur wenn z.B. jemand Depressionen hat, wird er nicht in die Psychiatrie überwiesen.

Könnte mir aber auch denken, dass du schon in etwa weist, warum die Ärzte das wieder wollen, es ist doch nicht die erste Therapie oder doch?

Laien sind hier ganz sicher mit einer kompetenten Antwort, was deine Situation betrifft überfordert.

Wünsche dir alles Gute

Antwort
von Paguangare, 46

Ohne jegliche Angaben zu der Art der bisherigen Diagnosen kann ein völlig fremder Mensch dir hier auch keinen zielführenden Ratschlag geben. Es scheint sich hier ja um ein uneindeutiges Krankheitsbild zu handeln. Also müsste man dich schon kennen und länger mit dir gesprochen haben, sowie über gute Fachkenntnisse und ein großes Einfühlungsvermögen verfügen, um dir helfen zu können.

Antwort
von Xela14, 17

Ich hab auch etliche Diagnosen war schon öfter in Psychiatrien und wurde auch als hoffnungsloser fall abgestempelt bin zwar jetzt seit längerem ambulant weil ich immer wieder nach monaten langem Aufenthalt aus kliniken rausgeflogen bin mit den Begründungen zu viele Probleme mit ihr, untherapiebar usw. Aus wgs bin ich auch immer wieder rausgeflogen sollte eig in ne spezialklinik ich hab zu meiner Therapeutin gesagt da flieg ich auch wieder raus anfangs hat sie noch Hoffnung gehabt mittlerweile hat sies auch aufgegeben sie kommt mir mir auch nicht voran und eig müsst i wieder in ne klinik nehmen mich aber nicht weils bei mir eh nix bringt und ich zu schwer bin und sie würden mich nicht mal als notfallaufnahme haben wollen (was ich schon mitbekommen hab) hat sie selbst gesagt O.o xd vlt bringts dir ja diesmal was außer du willst gar nicht und es ist nicht notwendig dann können se dich auch nicht mim beschluss reinbringen vlt bringt dir ja ambulante Therapie mehr als stationär :)

Antwort
von MonikaDodo, 20

Was hast du denn für Diagnosen bekommen? Hast du Medikamente!?? Was wäre dein Ziel?
Wie alt bist du? Lebst du zuhause?

Kommentar von buntewelt2020 ,

Depression, Manische Episoden, Psychische Beeinträchtigung, Essstörung und den rest mag ich hier nicht schreiben. Ich hatte mal Risperdal aber seidem schaff ich gar nicht mehr ist aber schon eine weile her und ansonsten hatte ich jede menge Antidepressiva und Neuroleptika. Ich bin fast 19 und lebe bei einem Elternteil. Mein ziel ist einen Job zu bekommen.

Antwort
von lauxxlaa, 11

Hey , also mich würde auch mal interessieren wie alt du bist was dir alles diagnostiziert wurde und ob und wenn ja welche Medikamente du nimmst ?!

Warst du immer in der gleichen Klinik?

Vllt wäre ein Klinik Wechsel sinnvoll?

Es wundert mich das du 7 Diagnosen hast ?!

Und keine gute Klinik wird sagen du bist uns zu 'schwierig' oder zu 'problematisch'!

Antwort
von SquareMatrice, 27

In Hamburg gibt es einen sehr guten Arzt,weiß ja nicht ob das weit weg für dich ist?! Ansonsten mal bei jameda.de die Bewertungen der Psychiatern vergleichen.

Antwort
von LiselotteHerz, 18

Wer verlangt das? Um in einer Psychiatrie zwangseingewiesen zu werden, bedarf es eines richterlichen Beschlusses. Und der erfolgt nur dann, wenn der Betreffende sich oder andere gefährdet.

Zum Beispiel:

Suizidversuch,

aggressive, verletzende Handlungen gegenüber anderen Personen,

starke Essstörung, wo der Betreffende ohne Behandlung einfach verhundern würde.

lg Lilo

Antwort
von zeytiin, 34

Du musst nicht .. Nur wen du willst

Kommentar von zeytiin ,

Die denken das du dieses was du hast behandelt haben willst

Kommentar von buntewelt2020 ,

kann sein aber wenn die das mir wieder eine Diagnose stellen und mich dann ohne Therapie heim schicken sind die naivv, das ist mir schon öfter passiert: der Arzt sagt mir wird geholfen und ich werde behandelt, nach 4 Wochen wird eine Diagnose in die akte geschrieben und schon werde ich entlassen ohne Behandlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten