Frage von gregregre22, 113

Was soll ich nach dem Abitur machen, wenn ich keine Plan habe?

Hallo Leute,

ich hab ein großes Problem. Ich weiß nicht, was ich nach meiner Schulzeit (mache dieses Jahr allgmeines Abitur) machen will bzw. was ich studieren will. Theoretisch ist fast alles möglich, mein Abiturschnitt wird ungefähr bei 1.3 liegen. Das Problem ist, dass ich keine Lebensaufgabe habe. Ich weiß nicht, warum ich auf diesem Planeten bin, was ich mit meinen Talenten anfangen soll und was meine Leidenschaft ist. Mir ist Geld wirklich fast egal, ich will einfach einen Beruf, in dem ich mich ausleben kann, in den ich meine ganze Lebensenergie reinstecken und der Beste werden kann. Ich hab mir schon alles möglich durch den Kopf gehen lassen. Psychologie, Mathematik, Lehramt, Bundeswehr.... Alles hat aber seinen Haken und zwar, dass mich entweder das Studium nicht interessiert und v.a. dass mir die Berufsaussichten dann einfach zu langweilig wären. Ich will nicht viel Geld verdienen. Ich will was finden was ich leben kann.

Jetzt meine Fragen an euch:

Wie kann ich meine Lebensaufgabe definieren?

Mit welchem Studium halte ich mir möglichst viel offen?

Welches Studium eignet sich für eine spätere Selbstständigkeit?

  • Ich weiß, dass sich das überschneidet.

Was haltet ihr von dem Beruf "Pokerprofi" ?

Mathematik oder Informatik? (Überschneidungen sind mir bewusst...)

Wie kann man professionelle Coach werden und was muss man studieren?

Kennt ihr LoL? Wie kann ich in dieser Branche Arbeit finden? (Coach, Manager, Analyst) - Und wie könnte ich meine eigene LoL Organisation gründen, so wie beispielsweise H2K, TSM, Fnatic, ...

Ich tendiere zu Lehramt, weil es der einzigste realistische Beruf ist, der mir Spaß machen würde und ich iwas nebenher machen könnte. Problem: Studium zu einfach, kein Prestige, kann nicht selbständig werden, keine Karriere möglich... Iwie auch behindert! Bin verzweifelt. Help. Arbeitsamt etc. bringt nichts. (Ja, war ich.)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Schnuppi3000, 57

Wenn dir die Berufsaussichten der von dir überlegten Möglichkeiten zu langweilig sind, was wäre denn dann ein Beruf, der dir nicht langweilig erscheint?

Zum selbstständig werden braucht nan kein Studium. Und ein Studium, das direkt auf Selbstständigkeit abzielt gibt es nicht. Kommt eben auf die Richtung an, in der du dich selbstständig machen willst.

Du solltest dir auch bewusst machen, dass Arbeit nicht alles ist. Klar, dein Job später sollte dir Spaß machen. Aber für spannende Erlebnisse und so hat man ja schließlich seine Freizeit. Außerdem sollte dir bewusst sein, dass du in dem Arbeitsfeld evtl die nächsten 40 Jahre arbeitest, du solltest also bei deiner Planung bedenken, ob du den Job tatsächlich bis dahin machen möchtest.

Antwort
von zahlenguide, 77

Nimm Dir ein Blatt Papier und volle 45 Minuten ohne jede Ablenkung - auch wenn Dir mal 15 Minuten lang nichts einfällt - was normal ist - unterbrichst Du die Übung nicht, denn die besten Einfälle kommen zum Schluss.

Auf dein Blatt schreibst Du alle Dinge auf, die Du ganz gerne machst - auch die kleinsten Kleinigkeiten und zusätzlich noch was Du schon kannst - auch die kleinsten Kleinigkeiten sowie welche positiven Eigenschaften Du mitbringst. Nach den 45 Minuten überlegst Du anhand dieser Liste, welche dieser Punkte unbedingt Teil Deines neuen Jobs sein sollten. 

Mit allen drei Listen (was du gerne machst, was du schon kannst und welche positiven eigenschaften du hast) und den wichtigsten Punkten, die Du daraus ziehst,  ergeben sich viele Jobs - einer davon ist Dein Traumberuf!

Kommentar von keulenman ,

Spitzenantwort!!

Antwort
von macqueline, 51

Wenn du studieren möchtest, rate ich dir zu Jura. Da hast du dann viele Möglichkeiten, einschließlich der Selbständigkeit.

Antwort
von MightyMischka, 62

Chill erstmal ordentlich und mach dich auf die Suche nach dir selbst, die Welt ist eh am zu Grunde gehen zur Zeit und man sollte sich nicht unnöttig stressen mit Schule Studium Job und sowas. Das ist so nebensächlich. Die meisten Menschen arbeiten, essen,schlafen und freuen sich auf nen Urlaub einmal im jahr und dann dreht sich das Hamsterrad wieder. Dann sind sie irgendwann Vierzig und denken so "hmm was hab ich eigentlich mit meinem leben gemacht". Ich gehe seit einem jahr nicht mehr Arbeiten, habe zeit jeden tag Sport zu machen und meine Freizeit so zu gestalten wie ich das möchte, das letzte Jahr war damit das beste meines Lebens, ich bin körperlich fitter und mental total ausgeglichen.

Kommentar von gregregre22 ,

Seh ich auch so, deswegen will ich ja was finden was ich leben kann und nicht iwas nur um Geld zu bekommen.

Antwort
von DerCo, 48

Es herrscht Mangel an guten Astrophysikern. Und reich wirste DA bestimmt nicht, es sei denn du bist ein zweiter Hawking oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community