Was soll ich mit “meiner“ Reliquie anfangen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Reliquien sind so eine ganz eigenartige Sache. Viele finden, das ist überhaupt Unsinn und auf jeden Fall eine Fälschung - für andere haben sie durchaus eine faszinierende Ausstrahlung.

Die Echtheit von Reliquien wird in der Praxis häufig behauptet, seriös gesehen reicht aber nicht ein Zettel, auf dem irgendetwas steht, sondern wer es bestätigt. Also wenn in deinem Fall der Minoritenkonvent von Padua mit Siegel schreibt, dass die  Knochensplitter dem Leichnam des Hl. Antonius entnommen worden sind, wird es normalerweise anders eingeschätzt, als wenn ausschließlich eine Schrift angebracht worden ist. Natürlich heißt aber eine fehlende Bestätigung nicht automatisch, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Reliquien werden auch auf Ebay gehandelt. Du kannst deine Reliquie dort verkaufen und das Geld einer Einrichtung deiner Wahl spenden.

Du kannst aber vorher auch mit deinem Pfarrer sprechen. In vielen Kirchen werden Reliquien - trotz Misstrauen vieler Priester - so ausgestellt, dass sie die Öffentlichkeit sehen und vielleicht auch verehren können (damit wird übrigens nicht ein Knochen verehrt, sondern letztlich der, der in Menschen erlebbar geworden ist - also Gott!). Manche dieser Reliquiare sind besonders in alten Kirchen bei den Seitenaltären, manche werden bei besonderen Festlichkeiten (Allerheiligen; Fest des Hl. Antonius etc.) ausgestellt. Auch die Kirche hat nichts davon, wenn eine Sache, die zu Gott führen soll "verschwindet wo niemand etwas davon hat."

Einfach so würde ich die Reliquie nicht in eine Kirche oder ein Kloster bringen. Ich würde sie nur einen Menschen geben wollen, den ich zumindest ein wenig kenne. 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von seegurkerich
19.08.2016, 16:06

Unabhängig davon ob Schmu oder nicht und was manche Leute glauben daraus zu ziehen, bei den ansässigen Priestern bzw. Mönchen hab ich andere Erfahrungen gemacht. Ich habe selbst schon Lagerräume in Krypten gesehen wo verschiedene Utensilien gelagert werden, auch Reliquien. Also zugänglich gemacht werden würde es da nicht.

Ist der Handel auf ebay erlaubt? Ich dachte nicht, weil es als Körperteil kategorisiert wird?

Gruß und Danke

0

Ist es wenigstens aus einem Edelmetall (Gold, Silber). Wenn nicht, ist es sowieso nichts wert. Wenn du allerdings einen Trottel findest, der auf Reliquien von irgendwelchen Kinderschändern steht, dann verscherbel das Ding, damit tust du dir den größten Gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hoffentlich keine fälschung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das Ding (was es auch immer ist) verkaufen und mir von dem Geld was Schönes leisten.
Viele Reliquien sind eigentlich keine und auch ein kirchliches Zertifikat ist in dieser Hinsicht nutzlos, denn wie will die Kirche denn herausfinden, dass es sich um eine echte Reliquie handelt? Die Kirche hockt doch selbst auf haufenweise falschen Reliquien. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung