Was soll ich mit meinem Vater unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da kann man eigentlich nicht viel machen. Du wirst es aushalten und irgendwann dein eigenes Ding machen müssen (mit 18 ausziehen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GEGEN deinen Vater etwas unternehmen ist erstmal der falsche Ansatz.

Es wäre interessant zu wissen WESWEGEN dir dein Vater Handy, PC, Fernseher etc. verbietet und wie du "darüber reden" definierst.

Wenn du eine 3 in der Schule bereits als gute Note definierst, dann solltest du dir vielleicht in die Richtung Gedanken machen: Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, in der eine 3 eben nicht als gute Note sondern bestenfalls als eine mittelmäßige Note aufgefasst wird. Ein paar 2er sollte man schon auf dem Zeugnis haben, insofern würde ich hier auch nicht von Noten sprechen für die man ein Lob einheimsen will.

Wie definierst du Konzentrationsprobleme? Wenn du sagst, dass du zuhörst, obwohl deine Lehrerin sagt du würdest dies nicht tun, sagst du doch eher, dass du eben KEINE Konzentrationsprobleme hast?

Gerade in Mathematik redet man sich häufig ein, dass man ja so gebeutelt ist, das kenne ich von mir selbst, aber seien wir mal ehrlich: Wir die das sagen waren/sind doch meist nur arschfaul ;)

Wieviel lernst du denn am Tag, dass du sagst du würdest ja lernen? In Verbindung mit den Noten lässt das doch stark darauf schließen, dass du mehr ein Pseudolernen betreibst?

Für die Konzentrationsprobleme: Ausgewogenes Frühstück, Kohlenhydrate, Früchte, gerade eine Grapefruit morgens wirkt unglaubliche Wunder. Diese Müslischeiße die viele essen solltest du weglassen.

Mich würde wirklich interessieren ob dein Vater wirklich so ein Monster ist, wie du es beschreibst, oder ob du, wenn du dir an deine Nase fasst, nicht merkst, dass da auch von dir aus was nicht ganz richtig läuft ;)

Mit vielen Grüßen,

Veritae

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlumgamTv
20.05.2016, 10:20

Gedankengut auf den Punkt gebracht.

0

Schon eine Schwierige sache .. Wende dich in deiner Lage am besten an das Jugendamt, meiner Meinung ist das nicht richtig .. Familien terapie sollte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung