Was soll ich mit dieser Frau anfagen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klingt für mich nicht nach Hinhalten, sondern eher nach Unsicherheit. Wenn du sie schon als Kopfmenschen beschreibst, passt das doch super ins Bild.

Aber ich wüsste nicht, dass du dir in der Sache irgendwas vorwerfen lassen müsstest. Sie weiß eben nicht, was sie will und das ist für dich doch auch nicht besser als für sie - du möchtest ja auch mal irgendwann wissen, was das jetzt wird.

Auch finde ich es völlig ok, dass sie nach einem Date noch nicht genau weiß, ob daraus eine Beziehung werden kann und dass ein Kuss für sie dann zu viel des Guten ist. Aber genau dafür kann man doch so ein Date weiderholen. Sie muss dich nicht direkt lieben um mehrmals mit dir ausgehen zu müssen. Sie soll es tun, um es herauszufinden.

Wenn dir wirklich was an dir liegt, dann wirst du allerdings über ihre verminderte Entscheidungsfreude hinwegsehen müssen und Ruhe bewahren. Trefft euch einfach nochmal und nochmal und irgendwann wird sie dann schon merken, was los ist. Bleib am Ball, aber setze sie nicht unter Druck.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danny2111
11.07.2016, 13:18

Ich kenne sie jetzt seit 8 Monaten und sie mich ebenfalls seit 8 Monaten, sie müsste es langsam wissen was sie will. Dieses Hin-/Her nervt und ich werde halt das Gefühl trotzdem nicht los dass das alles ne blöde Hinhaltetaktik ist. Sie fand den Kuss übrigens sch***, danach habe ich ihr den Laufpass gegeben schonmal bis sie wieder angeschlichen kam (würde gerne mit dir was essen gehen"). Und an diesem Date war sie schon geschminkt, zurecht gemacht und hat auch Berührungen ganz klar zugelassen. Naja, da ich ja Menschen ne zweite Chance gebe grundsätzlich, habe ich es dann wie gesagt nochmal versucht aber es ist wieder der gleiche Mist wie im April und Mai. Juni hatten wir dann keinen Kontakt und ich dachte naja, vielleicht war die Auszeit für beide Seiten gut. Naja, für mich schon, denn ich weiß dass ich diese Spielchen nicht mehr mitmache. Meinem Wunsche, ne Freundin zu finden komme ich hiermit nicht näher.

0


Was ist das denn für eine Aussage?

Was denkst du denn was das für eine Aussage ist? Das ist doch unmissverständlich.

Ich würde an deiner Stelle damit aufhören, ihr Gefühlsleben zu pathologisieren. Was sie empfindet und was nicht das muss sie selbst wissen. Du hattest auch vor 2 Wochen schon eine Frage dazu eingestellt und in der Zwischenzeit offenbar keine neuen Erkenntnisse gewonnen. Dieses Herumeiern sagt nichts anderes aus, als, dass es einfach nicht passt. Jemanden zu mögen und äußerlich ins Beuteschema zu passen macht noch lange keine Beziehung. So einen beleidigten Satz hinterher zu werfen "Schade, sie verpasst eigentlich ne Riesenchance" das ist unnötig. Auch du wirst nicht für jede Feuer und Flamme sein die an dir Interesse hat. Sie erwidert die Gefühle nicht, Pech gehabt und auf zu neuen Ufern. Du bist aus dem Kindesalter lange raus, bist ein erwachsener Mensch und da sollte man bereits gelernt haben, dass man nicht alles bekommt nur weil man es möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danny2111
11.07.2016, 13:53

Naja, von ihr ist da schon mehr wie "mögen". Das ist nicht nur äußerlich, sie hat fast exakt dieselben Interessen, sehr viele ähnliche Meinungen und ne sehr ähnliche Lebenseinstellung. Und halt Aussagen wie "ich habe noch nie nen Typen getroffen der so viel gemeinsam hat wie ich" sind halt schon naja, dann wieder sonderbar. Deshalb halt die Aussage mit der Chance.

Auf der einen Seite ist sie total anhänglich, dann wieder eher abweisend. Aber wie du sagst, ich habe es jetzt nochmal probiert. Ich kann mir eigentlich kein Vorwurf machen und deshalb ist es für mich okay jetzt und werde da wohl nichts mehr unternehmen. Wenn sie was will, wird sie schon kommen. Von mir läuft nichts mehr.

0

Hey danny, offen gesagt:  mir schwirrt inzwischen der Kopf von all Deinem Geschwurbel um/über/ von der Frau.

Vielleicht
kannst du in Dir entdecken, dass du dieses viele Kann-sein- und
Faktenschreiben, wann, was, wie usw. die Frau ist/ getan hat/ nicht
getan hat, jetzt brauchtest, um Dich von den Themen abzulenken, die dich
eigentlich beschäftigen - und zwar egal, auf welche Frau Du gerade in
deiner Umgebung ein Auge geworfen hast.

Leider habe ich erst jetzt
deine gf-Frage vom 8. Mai d.J. gelesen - und bemerkt,was Du da so offen
und ehrlich VON DIR (und nicht von anderen Frauen!) berichtet hast
.Großés Kompliment, wie Du da schon auf dem Weg zu Dir warst ! Bitte
lies da auch nochmal die gegebenen Antworten durch!

DIESE für
dich echten Themen sind für dich wesentlich und nur wenn du dich ihnen
stellst, hast du die Chance, mit einer frau Deiner Wahl auch glücklich
und zufrieden zu sein/ zu werden.

Vielleicht musst du Dich von der
jetzigen Bekannten wirklich verabschieden. Das Kriterium dabei sollte
für Dich einzig sein: Finde ich meine Sehnsüchte und meine Ängste bei
ihr sicher aufgehoben ?

Vielleicht hilft sie dir auch, "bei dir zu
bleiben und zu dir zu kommen"( was Du jetzt hier vielleicht nicht
gleich verstehen kannst), -vielleicht  bemerkst du aber auch , dass sie
mit sich selbst noch so wenig im Reinen ist, dass  ihr beide zur Zeit
ein symbiotisches System bilden würdet, was ungesund wäre.

Ich wünsche Dir angesichts Deiner grundsätzlichen Stärke und Offenheit viele schöne Begegnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danny, sieh  mal nach, ob nicht jeder/jede -also auch du- auf
einem "Bestätigungstripp" ist. DAS IST EIN MENSCHLICHES GRUNDBEDÜRFNISS
und deshalb keiner Diskriminierung auszusetzen.

Und versuch dann  mal, die Perspektive zu wechseln, mit der du sie
bisher siehst: Vielleicht erkennst du dann bei ihr: Volle Extaselust
aber Bindungsangst durch andere Erfahrungen ?- Gefühlschaos, weil sie in
dir was Besonders zu erkennen meint, aber eben mehr daraus machen
möchte als Sex ?- Vlt. auch: Ungeklärte Rollenprobleme als Frau (incl.
eigenen Familienhintergrund) ?  u.v.a.m.

Deine Wahrnehmungen vonwegen "sie gibt den takt an", "sie mauert"
usw. ist DEINE (zulässige) Sicht, aber verstellt Dir auch leicht den
Zugang zu ihren (sicher noch nicht bewussten bzw. umfassend
ausgesprochenen ) Ängsten und Erwartungen, die  ihr -für dich
"rätselhaftes" - Verhalten bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danny2111
12.07.2016, 22:17

Ja allerdings hat sie das mit den Rollenproblemen schon erwähnt als sie bei mir aufm Sofa saß und Rotz und Wasser geheult hat. "Du bist als intelligenter Mann immer angesehen. Ich dagegen als intelligente Frau muss mich für alles rechtfertigen". Ich dachte nur häh?

Oder Sachen wie "Hast du mich jemals hübsch gefunden?" Sie hat glaub Komplexe oder sowas wegen ihrem Aussehen/Körper. Das kann allerdings auch gespielt sein. Ist auch so'n typisches Frauending. Der Mann sagt "Ja", die Frau "Nein du lügst" und schon ist der Konflikt da.

Dann meinte sie zu mir, "du bist viel weiter als ich im Studium (6. ich/sie 2. Ich ein Jahr älter als sie). Ich fühle mich untergeordnet?" Wieder nur häh?

Dann meinte sie zu mir, sie hätte mich fast angehimmelt Naja, was Frau nicht so alles sagt nicht wahr? "Du bist mir wichtig. Ich mag dich." Naja, auch wieder so ein Ding was Frauen gerne sagen?

Ja sie beschreibt sich als sexuell sehr offene Person aber den Typen den man angeblich so angehimmelt hat, mit dem geht man nichts in Bett. Ich habe es einmal probiert aber da kamen keine Anstalten zurück! Einfach nur häh? Mit dem Typen von der Nachbarstraße sofort, aber den besonderen nicht? Und sie war so blöd mir das auch noch zu erzählen? Da gab es natürlich den ersten Laufpass.

Dann beschrieb sie mich einmal als Poser. Gut, ich achte schon aufs Aussehen (gestylter Haarschnitt). Aber ich bin nicht oberflächlich oder ein Poser, nur weil ich da ziemlich stark drauf achte.

Und letzte Woche weil sie so knapp war, habe ich gefragt was los ist. Es kam "viele Probleme die sich so summieren". Und erst meinte sie es "Es tut mir Leid, es hat nichts mit dir zu tun". Denn Sachen wie "ich weiß es doch nicht ob es mit dir zu tun hat". Dann hat es doch mit mir zu tun "Ich weiß nicht ob ich in dich verliebt bin oder nicht". Dann will ich das austesten...Frage nach einem Treff. Das Ganze wird dann abgeblockt?

Also ich weiß nicht was du darin siehst? Glaubst du echt die sieht wirklich was besonderes in mir oder ist das nicht doch nur pures Hinhalten? Denn das wäre echt unschön. Auffallend ist dass wenn es ihr richtig schlecht geht, sie immer wieder mich kontaktiert und das interpretiere ich als klares Hinhalten/Rückhhaltmanöver.

Meine Taktik wäre jetzt einfach wie Arschl*** nicht mehr auf eine mögliche Nachricht zu antworten.

Aber siehst du echt da Ängste oder unausgesprochene Erwartungen?

0

du eierst  offensichtlich mit deinen Empfindungen ebenso rum wie sie.

Während sie vermutlich eine Beziehung ersehnt (grundsätzlich), ist sie sich nicht sicher, ob DU dafür der Richtige bist.

(Wie sind eigentlich ihre Vorerfahrungen mit Männern?! Hatte sie überaupt welche?)

Bei dir sind Sehnsucht nach Zuwendung, Verständnis usw. selbstverständlich auch maßgebend. Aber es fällt auf, dass Du in Kategorien über sie sprichst, hinter denen weder "Liebe" noch Offenheit, Neugierde und Geduld stehen, sobald du zu ihr Worte findest wie "ich möchte ihr am liebsten heute und endgültig  den Laufpass geben".

= Tu das doch - und vergib dir einen mögliche Chance, ebenso nette wie ernsthafte Frauen tiefer kennenzulernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danny2111
12.07.2016, 13:50

Naja, ich weiß schon was ich will. Nämlich nicht hingehalten werden und danach sieht das mir sehr aus. Übrigens sehen das auch andere Antworten so. Ich kenne sie jetzt seit 8 Monaten, also irgendwann ist der Kindergarten vorbei. Und wie soll ich denn die Chance haben diese Frau tiefer kennenzulernen wenn sie mauert? Dann mauert sie, ich zieh mich zurück und dann kommt sie wieder. Wenn sie den Takt angibt, wie habe ich denn da ne Chance bitte?

Und du hast ja meine obigen Ausführungen gesehen. Ich vermute halt echt dass die nicht ganz rund läuft.


0

Lass sie sitzen. Sie will dich offensichtlich nicht, vielleicht gibts auch nen anderen. Wenn ich einen Typen will, dann zeige ich es auch und lasse ihn nicht stehen - Hoffnung machen - stehen lassen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danny2111
11.07.2016, 13:24

Ja das ist ja ziemlich komisch. Die Avancen gingen vor allem von ihr aus...die ganzen Semesterferien Kontakt gehabt, dann Mitte April fing das Semester an. Sie hat die Treffen vorgeschlagen...von sich aus. Natürlich, zeigt da Frau dass sie Interesse hat.

Ich bin manchmal etwas zörgerlich (auch Kopfmensch, aber nicht so wie sie), habe dann aber doch den ersten Kuss ein bisschen herausgefordert. Aber das fand sie ja dann wie ein "Schlag ins Gesicht" und überrumpelt. Ich, ganz klar Laufpass gegeben.

Und dann kommt sie aber wieder, will wieder mit mir sich treffen. Fand den Abend super schön, bedankt sich tausend Mal danach und jetzt wird alles wieder zerdacht? Selbst wenn da wirklich Gefühle wären, was ich ihr durchaus abnehme, denn vor nem Monat hieß es noch sie sei "schrecklich in mich verknallt gewesen", jetzt ist es "verliebt". Also ne Steigerung. Also selbst wenn da wirklich was wäre, die ist mir zu kompliziert, ich bin mit meinen 21 Jahren noch unerfahren (Küssen, Petting ja) und komme meinem Ziel endlich mal diese Erfahrungen zu sammeln nicht näher. In 7 Monaten werde ich 22, so normal ist das in diesem Alter auch nicht mehr deshalb halte ich mich da nicht mehr länger auf und gebe ihr den Laufpass. Sie verpasst ne Riesenchance aber nicht mein Problem.

0