Frage von Iyane, 91

Was soll ich meiner Mutter sagen (arzt)?

Heute hatte ich echt starke unterleibschmerzen wegen meiner Regel und sie meinte ich soll zum Frauenarzt stattdessen bin ich aber zu meinen Hausarzt gegangen und hab mir ein Attest rausgeholt weil ich es wirklich nicht für nötig hielt zum Frauenarzt zu gehen trotz das ich fast immer so starke Schmerzen habe was bei mir normal ist. Und ich wollte auch nicht Stunden warten ohne Termin da das bei uns echt überfüllt ist. Was könnte ich ihr als kleine lüge sagen was der Hausarzt zu mir meinte? Klingt zwar nicht richtig aber habe keine Lust auf ihr gemecker Antwort wäre nett vielen dank:)

Antwort
von Sisalka, 22

Am besten die Wahrheit. Wenn es bei dir häufig zu starken Schmerzen kommt, solltest du grundsätzlich schon zum Frauenarzt gehen. Er oder sie kann dir dabei helfen das Ganze besser zu managen. Ich hatte in der Pubertät so heftig Schmerzen, dass ich schon mal ohnmächtig geworden bin. 

Habe dann die richtigen Tabletten für den Notfall bekommen und noch ein paar andere Dinge, die meine wuseligen Hormone harmonisiert haben und dann ging's. 

Akut ist eh Hausarzt angesagt, langfristig Frauenarzt. Mach doch da einen Termin, bevor du's deiner Mutter sagst. Dann ist doch alles klar.

Kommentar von Iyane ,

Ich war schon beim Frauenarzt und habe wegen meine schmerzen die Pille verschrieben bekommen. Und wenn ich ihr sage das ich nur ein Attest rausgeholt habe wird sie sauer

Kommentar von Mignon4 ,

Ja klar, weil sie weiß, dass du kein Attest benötigst. Nochmals: Wovor willst du dich drücken und schwänzen??? Weil du keine Lust hattest, zur Schule zu gehen?

Kommentar von Iyane ,

Wenn man zum Arzt geht kriegt man auch für die schule ein Attest und das habe ich mir nur rausgeholt! Sie wollte aber das ich zum Frauenarzt gehe und mich untersuchen lasse! Muss ich aber nicht weil ich schon untersucht wurde und wegen meiner Regel die Pille bekommen habe

Kommentar von Schrauber1970 ,

Und wenn es was schlimmeres ist, das sich nur so anfühlt wie Regelschmerzen? Zum Frauenarzt zu gehen, wäre mir sinnvoller erschienen (auch wenn mich das nur in meiner Rolle als Vater und Ehepartner betrifft).

Lügen würde ich hier nicht.

Antwort
von Stellwerk, 34

Die Wahrheit. Wenn Du immer so starke Schmerzen hast wegen der Periode, wäre es sinnvoll, mal zu schauen, ob alles okay ist und ob evt. die Pille eine Option wäre. 

Kommentar von Iyane ,

Das habe ich alles schon das ist es ja. Ich bräuchte nur eine kleine ausrede was der Arzt zu mir meinte

Antwort
von frischling15, 19

Erzähle was Dir gesagt wurde , ohne Angabe des Arztes .

Antwort
von Mignon4, 28

Man lügt seine Eltern nicht an. Das kommt irgendwann heraus und zerstört das Vertrauen zu dir. Die Konsequenz wird sein, dass deine Mutter dich mehr kontrolliert und das nächste Mal gemeinsam mit dir zum Arzt geht.

Ich habe den Eindruck, dass deine Beschwerden gering sind und du nur ein Attest haben wolltest. Warum? Willst du dich vor irgendetwas drücken und schwänzen?? Das verschweigst du uns leider!

Wenn du wirklich große Beschwerden hättest, würdest du nämlich tatsächlich zum Frauenarzt gehen, dich untersuchen lassen und dich um eine Therapie bemühen. Dann wären lange Wartezeiten nicht schlimm für dich. Das wolltest du nicht. Deine Beschwerden sind folglich nicht schlimm und deine angebliche Schmerzgrenze ist noch lange nicht erreicht.

Drückeberger und Schwänzer sind übrigens bei Mitschülern sehr unbeliebt. Warum? Weil sie immer bevorzugt werden wollen und völlig ungerechtfertigte Extrawürste für sich beanspruchen.

Wie würdest du es eigentlich finden, wenn deine Mutter dich anlügt??? Behandle andere Menschen immer so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!

Kommentar von Iyane ,

sry aber ich war schon beim Frauenarzt und habe die Pille schon verschrieben bekommen wegen meinen schmerzen. und ich schwänze 0, verdrücke mich vor rein gar nix.

Kommentar von Mignon4 ,

Dann gibt es keinen Grund zu lügen. So einfach ist das! :-)))

Kommentar von Iyane ,

habe doch bereits gesagt sie wird sonst sauer macht gar kein Sinn zum Arzt zu gehen wenn der nix für mich tun kann und ich schon das habe was ich brauche aber sowas versteht sie nunmal nicht deswegen diese kleine "lüge"

Kommentar von Mignon4 ,

Erwachsene können das besser entscheiden als Kinder wie du!

Kommentar von Iyane ,

Was hat das damit Zutun? Ich weiß ja wohl selbst wann ich zum Arzt muss und wann nicht. Außerdem bin ich 16 und kein kleines Baby mehr. :-)

Kommentar von Mignon4 ,

Nein, mit 16 weißt du das nicht immer selbst. Überschätze dich nicht selbst!

Nochmals: Wovor willst du dich drücken oder schwänzen? Die Frage ist nach wie vor unbeantwortet. Wofür wolltest du ein Attest haben? Ich denke nämlich eher, du bist zum Hausarzt gegangen, weil dir dort ein Attest sicher war. Der Gynäkologe hätte dir vermutlich keines ausgestellt.

Deine Ausreden und Begründungen sind sehr fadenscheinig und wenig glaubwürdig!

Schlimm, wenn man seine Mutter belügen will.

Kommentar von Iyane ,

Alter habe ich dir beantwortet ICH drücke MICH vor rein gar NIX! Wenn ICH normale regelschmerzen habe heisst es nicht das ich mich vor irgendwas drücke?! Hatte die schon immer sehr stark und durch die Pille geht es jetzt einigermaßen habe mich aber nicht gut für die schule gefühlt !!!! Ich habe mir einen Attest beim Hausarzt rausgeholt damit ich was für die schule habe !

Kommentar von Iyane ,

und ich habe es nicht für nötig gehalten zum Frauenarzt zu gehen nur weil ich Regelschmerzen habe !

Kommentar von Mignon4 ,

Hahaha! Also hattest du keine Lust zur Schule zu gehen und brauchtest ein Attest, das dir der Frauenarzt nicht gegeben hätte, sondern nur der Hausarzt. Danke, dass du meine Vermutung voll und ganz bestätigt hast. :-)))

Kommentar von Iyane ,

Du bestätigst eher deine Dummheit. Du kannst nicht mal urteilen wenn du keine Ahnung hast.

Kommentar von Mignon4 ,

Wer keine Sachargumente hat, wird beleidigend. Das ist bekannt und eine weitere Bestätigung dafür, dass ich Recht hatte. Danke und weiter so! :-)))

Antwort
von 1Friend4u, 33

Ich rätsel gerade was ein Frauenarzt überhaupt gegen (Regel-) Unterleibschmerzen hätte tun können... Nichts außer Schmerzmittel

Antwort
von ev0let, 27

Sag deiner Mutter die Wahrheit, sie wird es sonst später oder früher wahrscheinlich erfahren.

Warst du schon mal bei einer Frauenärztin? Wenn nicht würde ich dir das raten vor allem wenn du öfters starke Unterleibsschmerzen hast, je nach dem könntest du mit den Pillen anfangen, wenn du glück hast, hast du dann (fast) keine Schmerzen mehr.

Kommentar von Iyane ,

habe ich schon. bräuchte nur eine kleine lüge damit sie denkt ich war beim Arzt und der hat mir irgendwas gesagt ^^

Kommentar von ev0let ,

Ich weiss nicht wie das bei dir ist aber bei mir war das so das meine Mutter alles gemerkt hat, du kannst sie anlügen aber sie findet es bestimmt heraus.

Sag ihr einfach du warst dort und es sind normale Regelschmerzen, du musst ja nicht was spezielles erfinden das kommt nur noch künstlicher hinüber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community