Frage von Liebling0167, 103

Was soll ich machen: Ich kann an nichts anderes mehr denken!?

Hallo zusammen, (Bitte liest den Text, auch wenn er lang ist :) )

ich muss das jetzt wirklich mal los werden, weil ich es einfach niemand erzählen kann. Ich hatte zwei Jahre lang meinen Schulleiter (60 Jahre) in Biologie. Da ich sehr interessiert in diesem Fach bin und es selbst studieren möchte, haben wir uns sehr gut verstanden. Wir haben uns sogar so gut verstanden, dass er mir jetzt nachdem ich seit einem Jahr nicht mehr in seiner Schule bin, zu Weihnachten sogar etwas schenkt. Sonst hat er mich auch immer total gelobt und war einfach immer total Glücklich, wenn ich ihn gesehen habe und wenn er mir per Post ein paar biologische Zeitschriften geschickt hat und auch immer einen Brief dazu. Er hat sich bei meinem Abschluss sogar dafür eingesetzt, dass ich den Bio- Preis bekomme. Jetzt sehe ich ihn immer in der Kirche und wir reden dann. Ich denke jeden Tag an ihn und es gibt wirklich keinen Tag, an dem ich nicht an ihn denke. Doch ich muss ihn vergessen, weil er 1. schon 60 Jahre ist und ich erst 19 Jahre. 2. Hat er Frau, Kinder und einen Enkel. Lasst mir bitte euren Kommentar hier. Danke!! LG

Antwort
von buma1978, 25

Von seiner Seite ist er wahrscheinlich eher ein väterlicher Freund, der sich einfach freut das Du seine Interessen teilst und er etwas weiter geben kann. Auch kann es sein das er Deine Frauliche Seite etwas anhimmelt. Eben so wie Väter in ihre Töchter verliebt sind.

Also sei eine "gute Tochter" und halte sexuelles aus der Verbindung heraus. Vergiss dabei auch nicht das er "nur ein Mann" ist. Übertreib es nicht, denn Du könntest so in einer einzigen Nacht einen väterlichen Freund und guten Mentor verlieren. Du kannst ihn mögen, auch wie einen Vater lieben, aber Deine sexuelle Energie solltest Du auf anderem Parkett abreagieren.

Antwort
von Delpiero192, 28

Bitte, auch wenns schwer ist, vergiss ihn. Nicht einmal des Alters wegen, denn da gibt's noch größere Unterschiede, sondern wegen seiner Familie. Das ist ein absolutes no go, sich in eine Familie einzumischen. Und abgesehen davon, wie fühlt er für dich?? Vlt gibt's da einfach Missverständnisse, und er will einfach nur "nett" sein und nicht mehr!!

Antwort
von Steffile, 33

Schwaermen ist okay, solange es dich nicht vom echten Leben abhaelt.

Antwort
von TorDerSchatten, 34

Du darfst ihn mögen. Er darf dich mögen. Daran ist nichts verwerfliches. Früher gab es immer "väterliche Freunde", zu denen man aufgesehen hat und die einem aus ihrer Lebensweisheit Dinge nahegebracht haben.

Ohne jegliche Andeutung von Sexualität oder Ähnlichem.

Antwort
von Ninni381, 27

Hi Liebling0167! Oh je, das geht ja schon leicht in die Richtung von "verbotener Liebe"... Das Schlimme sehe ich persönlich gar nicht im Altersunterschied, sondern in seiner Lebenssituation. Erwachsene Kinder sind dabei vielleicht noch die eine Sache, doch besonders seine Ehe sehe ich als eindeutiges Tabu.

Schon immer habe ich mich zu älteren Männern hingezogen gefühlt, und richtige Beziehungen habe ich stets auch nur mit solchen geführt. Für mich und mein Seelenheil war und ist aber seit jeher extrem wichtig, dass ich definitiv keine bestehende Ehe bzw. keine Familie zerstöre.

Einmal musste ich aus diesem Grund schon die Notbremse ziehen, weil sich aus einer normalen Freundschaft nach und nach beidseitige Gefühle entwickelten. Um eine Katastrophe abzuwenden, habe den Kontakt zu meinem damaligen Schwarm daraufhin komplett abgebrochen.

Träumen ist natürlich erlaubt, und gegen eine platonische, ggf. sogar väterliche Freundschaft ist moralisch nichts einzuwenden. Zu mehr würde ich dir allerdings wirklich nicht raten, denn die Verantwortung für alle folgenden Konsequenzen wiegt zu schwer.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft, und alles Gute!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten