Frage von Pandafreundlich, 54

Was soll ich jetzt tun, habe Schuldgefühle?

Hey,

Mich hat eben die Nachricht erreicht, dass eine sagen wir Freundin das Leben genommen hat.

Sie ist eigentlich nur in meiner Klasse und man kennt sich halt ein wenig, aber mehr war dann da auch nicht.

Sie hatte mich heute angeschrieben und mich gefragt, ob sie mir vertrauen könne.

Ich wusste von ihren Problemen, ritzen usw. aber sie wollte sich nicht helfen lassen und wollte mit keinem reden, also habe ich auf ihren Verstand vertraut.

Also, sie hatte mich angeschrieben und ich konnte ihr ihre Fragen nicht beantworten, sie fragte mich warum sie sich selber nicht mehr im Spiegel anschauen könne.

Sie wusste nicht mehr, wer ihre Freunde waren und wer sie ausnutzt.

Sie hatte Probleme mit ihrer Familie, näheres weiß ich aber auch nicht, aber sie war ein Teenager, also habe ich gedacht Pubertät und so.

Nachdem ich ihr nicht mehr antworten konnte, weil ich ihr nichts falschen sagen wollte und konnte, hatte sie mir geschrieben danke, dass du mir zugehört hast, ich muss jetzt weg.

Ich habe mir gedacht, dass das gerize jetzt wieder weitergeht, aber was sollte ich tun, sie muss es ja selber lernen, dass das falsch ist.

Am Tag danach schrieb sie nicht mehr, sie hatte bisher immer geschrieben und dann kam die Nachricht von der Freundin, sie hatte sich das Leben genommen.

Ich habe so unglaubliche Schuldgefühle, warum habe ich nicht Hilfe gerufen, warum habe ich ihr nicht mehr geantwortet, warum konnte ich nicht mehr für sie tun.

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, ich meine, ich wusste, dass sie auf mich steht, aber für mich wäre sie nie eine Freundin gewesen, alleine wegen ihrer Depressionen, ich mochte aber auch nicht ihre Art, aber dennoch bin ich mit ihr klargekommen. Aber nach der schrecklichen Nachricht bin ich nurnoch am weinen und kann jetzt kaum mehr diesen Text lesen.

Bitte sagt mir, was ich machen kann, dieses Gefühlt frisst mich von innen auf ;(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FelinasDemons, 13

Mach dir klar, dass es nucht deine Schuld war.
(Abgesehen von Mobbing) Ist es nie die Schuld von anderen, wenn jemsnd beschließt diesen letzen Schritt zu machen. Es war ihr eigenes Leben für das sie selbst die Verantwortung trägt. Es war nicht deine Aufgabe, sie darauf hinzuweisen, dass sie Hilfe braucht und diese auch zu suchen. Es war auch nicht deine Aufgabe, sie am Leben zu erhalten. All die negativen Dinge (Ritzen, Selbstmord) geschah aus ihrer eigenen Hand. Dafür trägt niemand die Schuld.

Letztenendes kommt es auf die Person an, ob sie sich Hilfe sucht oder nicht. Kein anderer ist Schuld, an etwas das man selbst verschuldet hat. Also deswegen darfst du dir auf keinen Fall die Schuld geben.

Alles Gute.

Kommentar von FelinasDemons ,

Danke für die Auszeichnung:)

Antwort
von Thefttibo, 29

Nimm es nicht zu ernst, denn es war ihre entscheidung sich das leben zu nehmen.du hättest nicht viel machen können, denn solche personen brauchen professionelle hilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community