Frage von SeineTochter, 138

Was soll ich jetzt noch tun, Ärzte finden nichts?

Hallo!

Ich fühle mich krank, aber die Ärzte finden nichts. Geht schon seit 4 Jahren so! Und es ist immer das selbe!

Bin weiblich 17 und habe keine bekannten Krankheiten (habe nur leichten Bluthochdruck, schiefe Nasenscheidewand). In der Verwandtschaft gibt es nur Herzprobleme. Vater ist aber Spastiker und hat einen sehr starken Tremor

Zittern nach essen (egal welches!), oft** Kopfweh** und Übelkeit. Sehr häufiges Nasenbluten (Dauer 2-5 min) <- ich habe vorher immer so einen Druck unter den Augen und dann ist das Nasenbluten wie eine Erlösung haha :D,** Rückenschmerzen, Quaddeln wenn ich geschwitzt habe, duschen war oder meine Beine zu warm wurden. Hab oft Herzrasen**(zuindest fühle ich mich so hipp und total fertig, als hätte wäre ich schwer verliebt und mein Schwarm hätte mich geküsst). Manchmal das Gefühl als wäre kein Sauerstoff in der Luft- dann atme ich immer wie so ein Fisch, damit wenigstens etwas passiert. Ich bin oft müde habe aber wirklich starke Schlafstörungen. Ich schwitze nachts oft. Aber wirklich am meisten stört mich das zittern! Ich habe aber auch oft "Nierenschmerzen", also so dass mir dann auch die Luft wegbleibt und ich mich hinsetzen muss, weil ich angst davor habe zusammen zu brechen (Ist noch nie passiert!)

Aber am nervisgten ist es einfach, dass die Ärzte NIE was finden! Nie.. Aber ich denk mir das nicht aus! Es stört mich und behindert mich daran normal und glücklich zu leben! Ich will es nicht mehr. Ich habe schon alles mögliche Versucht. Kein Zucker mehr.. Dann mal kein Fleisch mehr.. Dann mal keine Kohlenhydrate.. Dann mal mehr Sport als sonst... dann solche Tees und Tabletten.. Aber nichts hilft! Nichts! Es ist immer da!

Was soll ich noch tun?

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Körper, Medizin, 79

Das Zittern nach dem Essen kann durch eine Fehlregulation der Bauchspeicheldrüse ausgelöst werden. Wenn die Bauchspeicheldrüse zuviel Insulin ausschüttet fällt danach der Blutzuckerspiegel zu stark ab und löst Zittern aus. Würde ich mal testen lassen.

Zu Deinen weiteren Beschwerden kannst Du Dir mal die Symptome eines Magnesiummangels anschauen.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummang...

Kommentar von NerdForever ,

Das klingt gut, aber wieso haben dann die Ärtzte nichts gefunden?

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Nicht alles steht in den Lehrbüchern - und Ärzte sind auch nur Menschen.

Antwort
von menschmia, 11

warst du schon in der Rheumatologie? ich selbst habe 15 Jahre nach Ursachen gesucht bei ähnlichen Symtomen , musste mich von meiner Mutter lange Zeit als eingebildete Kranke behandeln lassen . sinnlose Selbstzweifel.... war dann schon eine Erleichterung als eine Diagnose vorlag auch wenn die sich als falsch herausstellte und die wirkliche Krankheit noch eine schockierendere war .

lass dir keine Psychosen anhängen... zum Thema Psychiatrie : sich einsperren zu lassen für ein tägliches Gespräch von 10 minuten zu ärzten die vor lauter Routine und Lehrbuch zu Medikamenten greifen , nach denen du dein Hirn erst recht nicht mehr findest, nee ...

den chinesischen Ansatz finde ich besser , aber auch da gibt es verschiedene Praktiken wirkt es nach fünf Sitzungen nicht, heisst das nicht , du musst die Technik noch ausschliessen , sondern nur diese ausfürende Person F, azit pro Arzt eine andere Meinung ich wünsche Dir in jedemfall eine gute Besserung

Antwort
von berndkleve, 18

Alternativ kann man mit der Chines. Medizin vorgehen. Man muss diagnostizieren, wo die Energie blockiert, wo sie zuviel fliesst, wo sie zu wenig fließt. Wenn das System nur an einer Stelle hakt, kann das den ganzen Körper betreffen, bzw. solche vielfältigen Sympome verursachen.

Druck unter den Augen bedeutet regelmäßig zuviel Energie in dem Bereich; in Verbindung mit dem Nasenbluten kommt hier z:B. eine Störung des Dinergefässmeridians in Frage. Es gibt aber viele möglichkeiten und punktgenaue Diagnosen sind schwierig.

 


Antwort
von grubenschmalz, 59

Such dir mal so einen Facharzt hier, den gibt es noch nicht lange.


https://de.wikipedia.org/wiki/Facharzt\_f%C3%BCr\_Psychosomatische\_Medizin\_und...

Ich glaube dir, dass du diese Beschwerden hast, ich denke aber nicht, dass sie organischer Natur sind. Du bist vermutlich topfit, aber dein Kopf spielt hier verrückt.


Kommentar von SeineTochter ,

Danke.. Ja ich sollte dann wahrscheinlich zu solchen Ärzten gehen

Antwort
von nixawissa, 34

Sei mir bitte nicht böse aber deiner Schilderung nach hast du einiges vererbt bekommen und musst genau auf deine Gesundheit achten! Solltest Du gern und viel süsses essen und Antibiotika nehmen oder genommen haben könnte es auch eine Hefepilzinfektion sein!

Antwort
von user8787, 29

Bei einer so gehäuften Symptomatik macht evtl.mal eine Psycho-somatische Klinik Sinn. Konzepte dieser Kliniken findest du bei Google. 

Alles Gute dir.

Antwort
von NerdForever, 71

Hast du vielleicht Liebeskummer?

Kommentar von SeineTochter ,

4 Jahre lang^^ Nein, ich war bis jetzt nur einmal verliebt und das war vor 2 Jahren, seit dem nicht mehr. Aber ich trauere ihm nicht hinterher. Wir sind noch gute Freunde und ich empfinde gar nichts mehr für ihn. Also daran liegts wirklich nicht^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community