Was soll ich in meiner Situation machen; was würdet Ihr an meiner Stelle machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du könntest erstmal deine Einstellung ändern. Will jetzt nicht hoffen, dass das deine ehrliche Meinung über dich selbst ist, aber sonst kann Ich dir mal einige Fakten über den Mensch sagen (es sei denn du wärst ein Außerirdischer, aber das war natürlich nur ein Scherz ;))

Der menschliche Geist verfügt über ein potential welches wir nicht mal im Ansatz richtig erforscht haben (und das ist mein voller ernst, wer weiß was aus dir werden könnte). Hier nimm das: http://www.mental-aktiv.de/infos/hintergrund/potenzial-nutzen/

Das ist mal das erste, sobald du wirklich ordentlich lesen und schreiben kannst und selbstverständlicherweise Rechnen, so hast du gerade mal einen winzigen Bruchteil deine's potential's entfaltet.

Als nächstes, jeder Mensch ist etwas besonderes, aber auch gleichviel Wert wie alle anderen. Klar es gibt schwerstbehinderte und hochbegabte. Ich gehe davon aus, dass du erstere's nicht bist und zweitere's auch nicht (und erst Recht nicht Stephen Hawkin's, denn der ist beide's also die große Ausnahme XD)

Spaß beiseite, oder doch nicht, denn du musst bedenken, das Glück hängt im wesentlichen von dir ab. Wenn du diese pessimistische Veranlagung hast, dann werden sich deine Prophezeihungen leider auch erfüllen. Du nur dann ein Nichtsnutz, wenn du es dir selbst einredest. Siehst du die Sache jedoch nicht so, dann ist es etwas gänzlich anderes.

Das heißt jetzt aber nicht, dass wenn du dir einredest, dass wenn du ein Genie wärst du tatsächlich eine's wirst, allerdings könntest du auch anfangen dein physisches potential zu entfalten.

Das setzt zudem Glücksgefühle frei, nimm das hier als Beweis: http://german.china.org.cn/international/2012-07/13/content_25903603.htm

Wenn dein Vater mit dir wirklich so umgeht, dann tut's mir leid für dich, aber dann ist es kein guter Vater. Du hast keine Ziele im Leben? Dann setz dir welche, finde deine Inspiration und ignoriere Kontraproduktive Kritik von anderen (es sei denn, es ist eine Konstruktive, dann nimm sie ernst).

Außerdem könntest du mal hinterfragen, woher möchtest du JETZT Wissen, wie deine Situation in der zukunft aussieht?

werde nichts im Leben erreichen

Pass mal auf Ich sag dir was:

2:10 - 2:14

Du bist nicht so schlecht wie du denkst. Abgesehen davon ist nicht alles früher besser gewesen. Du lebst, das ist die nächste Tatsache, du hast dich gegen die anderen x Millionen Spermien durchgesetzt und es geschafft auf die Welt zu kommen!

Und dann noch zusätzlich in einem Sozialen Rechtsstaat in Mitteleuropa. Du hättest in der Steinzeit, im Mittelalter oder anderen schlimmen Zeiten und Gebieten sein können. Deshalb denk dir folgende's:

Wir haben hier ein geiles Leben. Die anderen leider nicht, aber das kommt noch. Außerdem solltest du nicht auf Versager hören, das bringt Unglück.

Und wenn du mich jetzt entschuldigst, Ich bekomme gleich meinen HartzIV Scheck, danach schaue Ich ein wenig auf RTL was so los ist auf der Welt und lese danach in der Bild-Zeitung, die seriöseste Berichterstattung weltweit, denn die heißt ja nicht umsonst Bild. Denn die BILDET ja :D!

XD tut mir leid, das konnt Ich nicht lassen, aber ernsthaft, nimm's auch mit ein wenig Humor. :)

Hoffe es geht dann wieder gute Besserung,

Aber bitte melde dich, es bringt nix alles zu "schlucken".

LG Dhalwim ;) :D <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dhalwim
12.07.2016, 05:49

Danke für den Stern :D!

0

Da ist ja einiges, was du an Problemen mit dir herumschleppst. Ein paar Punkte hast du ja schon benannt - ich fasse mal zusammen, was ich denke, was deine Baustellen sind:

  • Dir fehlt es an Selbstbewusstsein. Du bist dir deiner eigenen Kompetenzen nicht bewusst.
  • Du stellst dir sehr ausführlich vor, was Leute von dir denken könnten und bist aufgrund dieser Angst nicht bereit, viel zu wagen, Chancen zu nutzen oder ein Risiko einzugehen.
  • Vor allem: Du hast dir keine Ziele gesetzt. Das ist wahrscheinlich einer der Hauptgründe auch für dein Motivationsproblem.

Nun zu den Möglichkeiten, die mir einfallen:

  • Stärke dein Selbstbewusstsein. Hast du ein Hobby? Suche dir Menschen, die gleiche Interessen haben. Mach etwas Nützliches - das heißt: etwas, wovon du überzeugt bist. Beispielsweise dich irgendwo sozial/politisch/kreativ engagieren. Da gibt es viele Vereine und Projekte, schau einfach nach, was in deiner Stadt los ist. Schaue, ob du in der Schule eine AG findest. Nimm deinen Körper besser wahr, indem du Sport machst. Übe an deiner Körperhaltung. Wenn du irgendwo hin läufst, laufe bewusst, schnell und zielstrebig. Übe eine aufrechte Körperhaltung. Mache nach der Schule ein gemeinnütziges Jahr in einem sozialen Projekt (FSJ, BFD...)
  • Willst du Freunde? Sei selbst ein Freund. Sag Danke, gib Komplimente und hilf deinen Mitmenschen. Steh zu deinem Wort.
  • Finde Ziele in deinem Leben und mach sie dir klar! Klingt jetzt vielleicht sehr methodisch, aber mache folgendes: Suche dir ein großes Blatt Papier oder ein Flipchart. Schreibe deine Ziele darauf. Hänge es in deinem Zimmer auf. Was ist ein Ziel? Folgende Kriterien: Du musst es aus eigener Kraft erreichen können (realistisch). Du musst deinen Fortschritt überprüfen können (prüfbar). Du musst einen Punkt festlegen, bis wann du das Ziel erreicht haben willst (terminierbar). Fang mit kleineren Zielen an.
  • Identifiziere die Lügen, die du über dich selbst glaubst und verwerfe sie!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nichts machen, sonst haettest du es laengst gemacht.

Diese lieblose Umgebung, von der du erzaehlst, teilen viele junge Menschen mit dir. Sie fuehlen sich nicht geliebt, sehen sich eher als Unfall ihrer Eltern, die ihr Kind jetzt mit durchziehen muessen und es dem Kind auch noch ungeschminkt mitteilen.

Mit anderen Worten: Du bist nicht erwuenscht, du bist nur aufgrund unseres Mitgefuehls auf der Erde, du koenntest eigentlich auch gleich abmustern.

Lassen wir mal all diese schreckliche Umgebung beiseite und begeben uns dahin was dich wirklich interessiert:

Das bist Du selbst! Du bist nun einmal hier und das alles turnt dich maechtig ab, ist logisch, keiner will Anhaengsel sein von Menschen, die auch nicht wissen, wo der Hammer haengt und die uns besser mitteilen, wir sind das Wichtigste auf der Welt!

Das geschieht nun nicht so haeufig, welche Stuetze haben wir denn nun?

Nur uns selbst, wir koennen neben dem ganzen Getoese und Wahnsinn in der Welt immer nur eins verorten: Wir sind! Das ist was wir sicher wissen.

Wenn Du dich dem widmist, was du sicher weisst und nicht auf Aeusserlichkeiten acht gibst, dann entsteht sowas wie Identitaet, das was du bist oder glaubst zu sein.

Diese Identitaet ist alles was du hast und sie laesst dich leiden, wenn du dich mit dem Geschehenen in Zusammenhang bringst, du siehst die Aussen als dein Gradzeiger, wer du bist.

Aber nun, wer du bist, hat nichts mit dem zutun, wer du glaubst zu sein oder was dort draussen geschieht.

Du bist ein maechtiges Wesen, wessen du dir im Moment nicht bewusst bist, aber du hast dem Spiel zugestimmt um dich selbst zu erkennen.

Spiele sollen Spass machen und nicht Ernst genommen werden, du aber nimmst  das Spiel ernst, das ist so eigentlich nicht vorgesehen.

Erkenne dein eigenes Scheitern als Freiheit von dem Spiel. Du bist noch    sehr involviert, aber bald werden sich die Ketten der Identifikation loesen und du bist frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such Dir irgendein Hobby, vielleicht Musik? Oder Sport? In was bist Du richtig gut? Und was machst Du in Deiner Freizeit? Reisen ist doch schon etwas, dass dich interessiert. Mach doch eine Reise mit dem Fahrrad und such Dir einen Campingplatz an einem schönen Ort. Vor allem, lass den Kopf nicht hängen, und lass Deinen Alten labern. Deine Noten sind doch gut, mündliche Noten sind doch nicht so wichtig. Und geh in den Ferien einfach mal unter Leute, dann findest Du bestimmt auch Kumpels, und vielleicht sogar Freunde. Alles Liebe arethia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrNiceDude
08.07.2016, 21:07

mündliche Noten sind wichtiger als die schriftlichen außer in den LKs

0

Kennst Du den Begriff - sich selbst erfüllende Prophezeiung?

Wofür benötigt Dein Vater ein Ventil? Was hat er selbst nicht erreicht und meint deshalb, dass er Dich runtermachen muss?

Selbsterfüllende Prophezeiung: Definition, Beispiele, Psychotipps ...

karrierebibel.de/selbsterfuellende-prophezeiung/
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist selbstkritisch, kannst denken. Das sind gute Voraussetzungen. Nicht jeder der hier schreibt kann wirklich denken. Es fehlt noch etwas an Selbstvertrauen, aber du hast noch viel Zeit. Einstein war übrigens auch keine Leuchte in der Schule. 

Vielleicht würde es dir helfen, Ziele zu setzen? Es macht Spass, auf ein Ziel hinzuarbeiten! Jeder Teilerfolg darin stärkt dein Selbstbewusstsein. 

Du bist alles andere als ein Nichtsnutz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrNiceDude
08.07.2016, 21:14

Klar war Einstein schlau... der hatte nur 5en und 6en, aber im schweizer Schulsystem. Das sind 1en und 2en im deutschen Schulsystem.

0

Du arme Socke ._. 

Weisst du, schüchterne Menschen sind nicht allein, nur so still dass sie oft keine anderen Menschen finden die ähnlich ticken...denn die verstecken sich ja auch. Ich denke eigentlich gibt es viele schüchterne Leute:)

Lass doch deinen Vater reden. Beweis ihm das Gegenteil. Du wirst was erreichen und du schaffst das. Etwas hast du schon erreicht: Du gehst aufs Gymnasium, das schaffen nicht alle. Und du bist gut in der Schule, sche***auf mündlich:D

Du kannst ja dein Leben selbst bestimmen, und wenn du Freunde willst dann findest du sie auch...manchmal dauert es halt ein bisschen. Ich finde dich so wie du dich beschreibst grad sympatischer als so manchen Schüler aus meiner Klasse. Es gibt 100% noch andere Leute die dich auch mögen. Vielleicht setzt du dich einfach mal in der Pause auf ne Bank und schaust ob sich nicht einer zu dir setzt. Und sonst setzt du dich zu jemandem der allein sitzt. Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie es aussieht hilft dir das Gymnasium wohl nichts neh;)
Kämpf an deiner Anstellung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?