Frage von yamatzuki1300, 10

Was soll ich ihr antworten(hilfe)?

"( Ich zweifle meine Existenz an. Was wenn die Welt nur eine Illusion ist,wenn es wirklich keinen Sinn des Lebens außer das Leben selbst gibt? Was wenn ich eines Tages in einer postapokalyptischen Welt aufwache? Bringt es etwas,was ich denke und tue? Was wenn sich niemand mehr an mich erinnert,sobald ich weg bin? Was wenn es keine Reinkarnation gibt? Was wenn ich nach dem Tod,dem entgegentrete an das ich glaube und wenn ich an Reinkarnation glaube, wird mir nur eine weitere Illusion gezeigt? Was wenn unser Schicksal schon vorgeschrieben ist....Wenn Karma existiert? Bringt es etwas soziale kontakte zu knüpfen, wenn wir eh alle allein sterben? Wer bin ich eigentlich? Nehme ich mich vielleicht komplett anders war als jemand der mir gegenüber steht? Was ist der Mensch überhaupt? Was ist eigentlich Wahrheit? Gerechtigkeit? ....)" das hatt ein mädchen mir geschrieben aber ich weiß bloß nicht wie ich sie aufmuntern kann weil sie deswegen deprimiert ist!

Antwort
von Paarbehufter, 9

Was, wenn ich morgen auf dem Weg zum Bus von einem gigantischen Muffin erschlagen werde und ich deshalb meine Treuehand-Bonuspunkte nicht mehr einlösen kann?

OK, jetzt die ernstgemeinte Antwort:

Alles schön philosophische Fragen, aber letztlich dreht sich das alles um sich selbst, weil es keine endgültigen Antworten gibt. Es sind Fragen, die sich jeder stellen kann, und auf die jeder seine eigene Antwort finden muss. Die Anprangerung der eventuellen Sinnlosigkeit ist in sich tatsächlich sinnlos, da sie sich weder beweisen noch widerlegen lässt. Man sollte so leben, dass man selbst am Ende zufrieden zurückblicken kann, das ist zumindest meine Maxime. Wie das nun aussieht, sollte jeder für sich entscheiden.

Aber in Verzweiflung versinken, weil man die Antwort auf diese unmöglich zu beantwortenden Fragen nicht findet, ist wohl die sinnloseste Art, damit umzugehen.

Kommentar von yamatzuki1300 ,

Hab ich ihr und gesagt sie sagt nur:"du verstehst mich nicht" als ob das so ist sie will nicht mal ne Antwort sie lässt sich von sich selber einreden das ihr niemand helfen kann und sie sich selber es auch nicht machen kann

Kommentar von Paarbehufter ,

Das ist ne Abwärtsspirale, aus der man nur sehr schwer herauskommt: Sich selbst in die Verzweiflung reden, Fragen stellen, von denen man weiß, dass man da unmöglich Antworten drauf erwarten kann und bei Nichterhalt das anderen auch noch vorwerfen.

Ist natürlich auch ein probates Mittel Aufmerksamkeit zu geiern, aber das will ich ihr mal nicht vorwerfen. Dennoch, da würde ich einfach gar nichts mehr schreiben. Es ist - wenn sie so argumentiert - tatsächlich sinnlos.

Antwort
von JoshiJo, 10

Hmm das ist ein bisschen schwierig...

Kommentar von yamatzuki1300 ,

Hab ich auch gemerkt!^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community