Frage von Dragonfly2201, 47

Was soll ich gegen Selbstmordgedanken tun?

Hi, also mir geht es jetzt schon länger nicht mehr wirklich gut und ich habe jetzt auch wieder Selbstmordgedanken. Vor ungefähr einem Jahr war das auch schon eine Zeit lang ein größeres Problem und ich wollte fragen, was ich machen kann ohne komplett wahnsinnig zu werden. Wenn ich jetzt morgens aufwache ist es halt so das ich mir nur noch Wünsche das der Tag möglichst schnell vorbei sein möge. Also ich selber bin 14 Jahre alt und ein Mädchen. Letztes Jahr war es halt so das es mir total schße ging und ich hab halt auch mit einem Amoklauf, bei der Polizei (ich hatte versucht anonym zu bleiben) ich habe das jetzt nicht (!) vor!! Auf jeden Fall, dann kam halt Polizei zu mir nach Hause und so ne schöne Schße und dann habe ich einen Selbstmordversuch begangen und kam deshalb (weil die verfckte schße nicht geklappt hat) in die Psychiatrie. Da blieb ich halt auch nen bisschen und ja. Aber egal, vllt versteht ihr das ich jetzt nicht unbedingt zu meinen Eltern oder meiner Psychologin gehen möchte, weil die sofort Panik kriegen würden und nachher lande ich wieder in der Klapse, und da will echt keiner noch mal rein!! Ja und ich hoffe vllt kann mir hier erstmal jemand helfen, weil ich weiß grad echt nich mehr weiter. Danke schonmal im voraus Dragonfly Ach ja und kommt bitte jz nich mit so einem Sch*ß das ist nur eine Phase, denn 2! Jahre sind echt keine Phase mehr!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von toterengel2, 10

Hey du,

Das klingt alles so als wärst du damit ziemlich allein und überfordert. Mir selbst ging es einmal ähnlich (ich weiß, dass sowas andauernd zu dir gesagt wird und das ziemlich nerven kann, deshalb werde ich darüber jetzt keinen Roman schreiben). Ich weiß sicherlich nicht, wie du dich fühlst, denn bei jedem sind solche Gefühle anders. Ich war 12 als das alles angefangen hat. Ich habe 3 Suizidversuche hinter mir, aber das ist meine Vergangenheit und ich bin stolz dass ich das jetzt so sagen kann, denn hätte ein Suizidversuch gereicht, könnte ich dir das alles jetzt nicht schreiben.

Sicher ist das keine Phase sondern (das soll in keiner Art und Weise abwertend klingen) deine Persönlichkeit. Manche Menschen haben nunmal eine, ja ich nenne es einfach mal, engere Verbindung zum Tod. (klingt doof aber ich weis nicht wie ich es sonst ausdrücken soll)

Ganz wichtig ist, dass du deinen Kopf komplett entleerst. Ich weiß das klingt auch total blöd aber so habe ich mir das vorgestellt. Ich habe das alles nur mit der Hilfe von Musik und Sport geschafft. Ich war oft für mich allein draußen und bin z.B. Inliner gefahren. Natürlich immer nur mit Musik. Wenn du Musik hörst dann schau aber, dass es fröhliche oder aggressive Musik ist. Nicht so ein Deprischeis ^^ Ich hoffe du weißt was ich meine.

Versuche dich von allem Negativen zu trennen (dunkle Klamotten, Klingen, Kreuze, Deprifotos, usw.) Ein Tapetenwechsel hat mir auch viel geholfen ( mein Zimmer ist jetzt weiß und grün ) auch neue Klamotten und ein neuer Haarschnitt war hilfreich. Du musst versuchen, dir selbst wieder zu gefallen. Am Anfang wird das wirklich schwierig und du musst sicher einige Sachen ausprobieren, aber bitte versuche es immer wieder.

Ich wünsche dir, dass du in drei Jahren auch einemal einen solchen Roman an eine gefährdete Person schreiben kannst wie ich jetzt an dich ;))

Viel Glück!

Toterengel2

Antwort
von Stefffan7, 31

Naja, vielleicht können dir die Psychologen aber wirklich helfen?

Antwort
von HBK3003, 15

Ich weiß nicht vielleicht klingt es komisch aber ich find meine Ruhe immer im Glauben und bete zu Gott also das hilft mit irgendwie immer

Antwort
von Tobias000, 22

Also du hast mit 14 Probleme, probiers mal mit Sport dann kommst du auf andere Gedanken. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten