Frage von teelicht29, 36

Was soll ich gegen die Panikattaken von Emetephobie tum?

Hilfe, Ich habe seit ca 4 Jahren Emetophobie und ich hatte gerade (mal wieder) eine Panikattake.:( und ich bin seit einem halben Jahr in Therapie und habe schon sehr gute Fortschritte gemacht( Ich war auf einer party, Esse in der Schule kann nach dem essen jetzt auto fahren...) ich habe aber immer noch angstattaken und ich habe da so ein schlimmes Gefühl. Ich habe Magenkrämpfe, Herzrasen, Fange an zu Schreien und und und... das ist so schlimm für mich da ich gerade einmal 14 bin. Ich fühle mich eigentlich wohl in meinem Leben und bin sehr fröhlich und ich hoffe das es besser wird aber KANN MIR JEMAND SAGEN WIE DIE PANIKATTAKEN AUFHÖREN? ES IST SEHR BELASTEND UND SCHLIMM FÜR MICH... liebe grüße:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WasProduction, 17

Einfach cool bleiben. Werd dir im klaren warum solche attacken kommen. Häufig weisst du kurz bevor sie geschehen was genau der Grund ist. Dann konzentrier dich darauf; also "zerlege" das Problem dem du gerade gegenüberstehst. Das lenkt nicht nur ab sondern kann auch helfen dir selber klar zu werden, dass manche Sachen gar nicht so schlimm sind wie sie aussahen.

Antwort
von BEKIIIR, 24

Dein Therapie kann mit dir sicher Übungen ausarbeiten was du bei einer Panikattacke tun kannst ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten