Frage von PoseidonPercyJ, 74

Was soll ich denn jetzt tuen?

Hey ihr da draußen!

Ich brauche dringend eure Hilfe, bzw. eure ehrlichen Meingungen. Die ist für mich ein ernstes Thema, deshalb bitte ich euch, dass ihr keine sinnlosen Antworten schreibt! Jetzt schonmal danke für eure Verständnis!

Also zur Sache: Gerade stand vor meiner Haustür ein Mann mit einer etwas dunkleren Hautfarbe. Dieser reichte mir einen Brief, welcher in der Deutschen Sprache geschreiben war. Zwar nicht in richtigem guten deutsch, aber so das man es verstehen konnte! In diesem Brief stand nun, dass er aus Rumänien mit seiner Frau und seinen 4 Kindern geflohen sei und er etwas zu Essen und einen Schlafplatz bräuchte. Dafür würde er auch arbeiten! Ihr müsst dazu wissen, das ich alleine Zuhause war! Nun wusste ich nicht was ich machen sollte! Unser Kühlschranke war jetzt auch nicht mehr so voll! Und Platz zum Schlafen hatten wir auch nicht. Ich sah an einem Nachbarhaus auch eine Frau, wahrscheinlich die Mutter, welches ein Kleinkind auf dem Arm trug. Dies schenkte dem Brief nun auch ein bisschen Glauben, zumindestens die Sache mit dem (eventuell) fliehen und der Frau und den Kindern! Auch war dieser Brief gedruckt. Ist das Natürlich machte sich in meinem Kopf auch der Gedanke breit, dass das eine organisierte Bettlerbande war! -Davon hört man ja viel im Fernsehen, oder liest man im Internet oder in der Zeitung. Ich konnte aber keine Entscheidungen treffen, zumindestens welche das Schlafen betrifft, denn ich bin noch Mindenjährig, 13. Ich konnte ihnen auch eingentlich nichts zu Essen geben, denn wer wusste schon, ob diese einen Allergie oder etc. haben?! Als ich ihm dann erklären konnte, dass ich alleine Zuhause bin, hat er es alles nur noch verdeutlicht! Naja, dann habe ich ihn gefragt, ob er denn auch schon Nachbarn gefragt hätter, denn in meiner Wohngegend ist man nur so von Nachbarn umzingelt. Dann hat er zu einem Nachbarhaus gezeigt. -Und gerade eben habe ich bemerkt, dass diese Nachbarn, zu denen der Mann gezeigt hatte, Rasen mähen und so nutze ich meine Chance und fragt diese gleich. doch sie verneinten alle meine Fragen, also ob bei ihnen ein Mann wäre und schon gefragt hätte. wie schon gesagt, verneinten diese. Hatte der Mann nur in die Falsche Richtung gezeigt? -Ich wusste es nicht! Naja, in meinem Kopf schwirren jetzt sehr viele Fragen herum. Wie: Kommen diese Leute eventuell wieder?; Brauchen diese wirklich Hilfe oder sind es wirklich organisierte Bettelbande? Die Nachbarn sagten auch, dass heute in den Nachrichten gekommen wäre, dass solche Bettelbanden wieder herumstreifen würden. Oder wussten diese vielleicht, dass ich alleine Zuhause bin und haben mich deshalb gefragt?

Ich weiß, dass ich euch mein Leid sehr "lang" geschildert habe, aber ich würde mich wirklich um Rat freuen. Denn ich weiß nich was ich machen soll, denn ich bin auch ein sehr emotionaler Mensch, was solche Sachen betrifft und mache mir auch ein kleines bisschen Vorwürfe. Freuen würde ich mich über hilfreiche und ehrliche Antworten!

Danke PoseidPercyJ

Antwort
von JangMii, 13

Hey, ich habe mir alles durchgelesen was du geschildert hast und mir ist sowas ähnliches passiert. Nur, dass das ungefähr um 0.00 Uhr passiert ist. Bei uns hat es geklingelt und da meinte jemand, wir hätten Pizza bestellt obwohl dass nicht stimmt. Ich bin runter gegangen und dann war es ein Südländisch aussehender Mann, welcher mich nach essen gefragt hat. Ich habe ihm nichts gegeben weil meine Meinung ist: Sie leben von unseren Steuern, bekommen Häuser geschenkt und haben ein Leben, wie es die meisten nicht haben, und dann vor unserer Tür stehen und um Essen betteln? Nein danke. 
Ich muss sagen, das ich auch ein sehr Emotionaler Mensch bin, und ich mir sehr oft Vorwürfe mache, für Sachen die normal nicht so schlimm sind. 
Aber du brauchst dir da keine Sorgen zu machen. Kommen sie immer wieder und wieder rufst du halt die Polizei, und Vorwürfe machen brauchst du dir auch nicht. Wie gesagt, sie bekommen eigentlich alles von uns in den A**** geschoben, also haben sie kein Recht darauf rumzulaufen und Leute um Essen zu bebetteln. Und bevor das so rüber kommt, ich bin kein Rassist, ich glaube viele denken so. :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

Antwort
von Oeziii92, 7

Natürlich sind das organisierte Banden. Entweder machst du das nächste Mal, wenn du alleine Zuhause bist und seinesgleichen wieder vor deiner Haustür steht, gar nicht erst die Tür auf, oder wenn, einfach den Kopf schütteln und die Türe wieder schließen. So machen wir das auch immer. Und du brauchst überhaupt kein schlechtes Gewissen zu haben. Die Nummer mit dem Stück Papier in der Hand und ihren zig Kindern ist die klassischste Abzockevariante. Und selbst, wenn das Geschriebene stimmen würde - die sind niemals am Verhungern und auch nicht obdachlos! Die bekommen vom Staat (unser Geld und das Geld deiner Eltern) alles in den A**** geschoben. Musst dir wirklich nicht den Kopf zerbrechen!

Also: Kein Geld geben, kein Essen reichen und schon gar nicht ins Haus lassen! 

Antwort
von sveaDomoto, 21

Mach dir keine Vorwürfe wenn es Flüchtlinge gewesen wären können sich diese bei einer Behörde melden und bekommen dort alles was die brauchen ich vermute mehr auf eine Bettler Bande denn warum sollte er etwas drucken können fühl dich also nicht schlecht für Flüchtlinge wird wirklich gesorgt ich habe es gesehen und erlebt :) und ist besser als beraubt zu werden am Ende und du kannst wie du es gesagt hast die Entscheidung nicht alleine treffen

Antwort
von W3issnicht, 19

Ich denke mal deine Eltern sind gerade weg,einkaufen oder sowas warte erstmal auf sie dann zeig ihnen das mal

Antwort
von Bloumoon, 17

Hallo ich finde du hast es richtig gemacht , dass du ihn nicht reingelassen hast . Erstens Brustbeutel nich ein Kind ( sorry 😉) und deine Eltern waren / sind nicht da . Und dann weißt du nicht was er wirklich wollte . Man sollte das immer vorsichtig sein . Denn viele nutzen diese Lage aus die diese Menschen haben . Ich finde du hast gut reagiert man hört so viele schlimme Dinge . Lg

Antwort
von Him6eere, 28

Anscheinend haben sie dich ja skurpellos belogen.

Demnach solltest du genauso skrupellos sein und eben kein schlechtes Gewissen haben, dass du nicht geholfen hast.

Nächstenliebe hin- oder her!

Ich wäre bei Menschen, die an meiner Haustür klingeln, generell vorsichtig. Wenn du noch einmal allein bist, würde ich die Tür auch nicht mehr öffnen.

Sprich' die Situation bitte auch bei deinen Eltern an, damit sie wissen, was passiert ist.

Kommentar von PoseidonPercyJ ,

Danke für deine Antwort. Mein Papa weiß schon davon. Aber ich es "okay" wenn ich jetzt ein bisschen Schiss habe nach draußen zum Einkaufen zu gehen? LG

Kommentar von Him6eere ,

Ich glaube nicht, dass dir was passieren wird.

Diese Banden sind meistens einzig- und allein darauf aus, Geld zu bekommen. Ich denke, sie werden weiterziehen und dort versuchen, Geld zu erbetteln, wenns bei euch in der Straße nichts zu holen gab.

Ansonsten immer schön die Augen offen halten und wenn du sie nochmal siehst, kannst du auch die Polizei rufen.

Antwort
von MuellerMona, 12

Ich bin selbst auch ein Mensch der gerne hilft. Und Spende ebenfalls Geld für Organisationen, welche ich sinnvoll finde.

Leider wird man aber auf der Strasse und auch vor der Haustür oft von Bettlerbanden um Geld gebeten. Mir wurde das mal ganz besonders bewusst, als ich an einem Tag in einer grösseren Stadt eine Bettlerin angetroffen hatte, welche ein extremes Hinken und eine Verkrüppelung "vortäuschte"

Ein Tag später war ich in einer fast 200 kg entfernten Stadt unterwegs und traute meinen Augen nicht, dass ich dort dieselbe Bettlerin wieder antraf! Seither spende ich kein Geld mehr an solche für mich "dubiose" wirkenden Bettler.

Stattdessen unterstütze ich das Obdachlosenheim in meiner Stadt und spende an Organisationen für Krebskranke, Sehbehinderte u.s.w.

Ich weiss, dsss ein Teil von meinem Spendengeld auch teilweise für die Organisation selbst verwendet wird. Aber das ist mir lieber, als irgendeinem "Schausteller" zu spenden.

Bettler an der Haustür wimmle ich prinzipiell ab... denn ich möchte nicht, dass wenn möglich von Diebesbanden die Wohnung ausspioniert wird... um festzustellen, wo sich ein Einbruch lohnt, weil vielleicht niemand zu Hause ist...

Ausserdem ist es ja schon sehr sonderbar, dass scheinbar alle Bettler auf der Strasse Gehprobleme haben. Und gelegentlich gibt es wieder "Bettlerwellen" welche mit kleinen Kindern unterwegs sind.... oder sich als 3. klass Strassenkünstler verkleiden...

In Rom war es vor Jahren zum Beispiel "angesagt", dass alle Bettler wie verrückt zitterten.

Deshalb bin ich äusserst misstrauisch, was solche Bettelaktionen angehen.

Antwort
von Kandahar, 17

Das waren Bettler und Betrüger. Mach solchen Menschen nicht mehr dir Tür auf und lass dich von denen nicht einlullen.

Die haben vielleicht mehr Geld zur Verfügung als ihr!

Antwort
von Mattea9983, 13

nicht aufmachen

hört sich nach organisierten verbrechen an

so gern man auch helfen würde

tu es nicht

Antwort
von AnnaStark, 17

Zunächst: Bitte keine so langen Fragen, die Zeit nimmt sich kaum einer.

Ich hab deshalb auch nur überflogen:  Mach Dir keine Sorgen, kaum ein seriöser Flüchtling würde an privaten Häusern klingeln und um Hilfe fragen, da gibts genug offizielle Stellen.

Also das wird sicher eine unseriöses Anliegen gewesen sein, um nicht behaupten zu wollen, Gauner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community