Frage von Kokosnuss18, 31

Was soll ich denn jetzt machen, kann mir jemand Rat geben?

Hallo, Ich war bis vor kurzem in einer Reha-Maßnahme bzw. Berufsvorbereitende Maßnahme und dort wurde mir die Bedingung gestellt, dass ich an dieser Maßnahme nur weiterhin teilnehmen darf wenn das Ziel, ein Platz in einer Klinik zu bekommen verfolgt wird.

Ich bin beim Arbeitsamt gemeldet und von dort wurde mir auch diese Maßnahme gestellt und dann verlangten sie, dass ich meine Störungen behandeln lasse und zuerst in eine Klinik gehe und danach für 1-2 Jahre in eine Psychiatrische Einrichtung wo mir unter anderem geholfen wird ein Beruf zu finden.

Das hat alles so weit funktioniert, ich ging in diese Klinik und die Reha-Maßnahme wurde beendet. Nach 1 Woche stellte sich heraus, dass ich in dieser Klinik fehl am Platz bin weil ich nicht den Aufnahmebedingungen entsprach, das war schon ein Entlassungsgrund aber dann kam auch noch ein Eigenverschulden dazu und dann waren es schon 2 Gründe weshalb ich sofort entlassen wurde.

Als ich noch in der Maßnahme war bekam ich noch Unterhalt und meine Mutter Kindergeld, als ich in diese Klinik kam wurde aber beides nicht mehr bezahlt und jetzt habe ich das Problem dass ich kein Geld habe und mit nichts dastehe. Außerdem will mir das Arbeitsamt jetzt auch nicht mehr helfen und die Sachbearbeiterin meinte, dass sie nicht mehr für mich zuständig sei. Ich habe einen gesetzlichen Betreuer der das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat und der alle Geschäftlichen dinge regelt aber das bringt mir auch nichts mehr.

Nach dem Rauswurf aus der Klinik bin ich dann wieder zu meiner Mutter zurück wo ich jetzt immer noch bin. Sie kann sich die Miete nicht mehr leisten und muss nun in eine Einzimmerwohnung ziehen wo ich nicht mit kann. Eigentlich war ja geplant, wenn ich die Therapie abgeschlossen habe, dass ich in eine eigene Wohnung ziehe aber das wurde ja nichts und ich hätte ja sowieso nicht gewusst wie ich Miete zahlen sollte.

Antwort
von Seanna, 30

1. Betreuer
2. Jugendamt
3. Evtl Sozialhilfe oder ALG II
4. Betreuungsgericht für neuen Betreuer

Antwort
von Hexe121967, 31

für all diese regelungen musst du mit deinem betreuer sprechen. hier kann dir leider niemand helfen.

Antwort
von Rheinflip, 28

Dein Betreuer muss dringend tätig  werden.  Offensichtlich sind deine Mutter und Du mit der Situation komplett überfordert.  Mit 18 hast du Kindergeldanspruch,  Alg2 muss es auch geben.  

Kommentar von Kokosnuss18 ,

Ja, wir sind total überfordert, ich habe sogar schon ein leichtes Alkoholproblem.

Kommentar von Rheinflip ,

Ruf den Betreuer an. Falls der nicht tätig wird, musst du dich an das Jugendamt wenden.  

Kommentar von Kokosnuss18 ,

Den Antrag auf Kindergeld müssen wir jedes Monat neu Stellen, es wurde diesen Monat abgelehnt und was nächstes Monat ist wissen wir noch nicht.

Kommentar von Rheinflip ,

Ohne Einsicht in die Papiere kann man nichts dazu sagen.  Bitte wende dich an den Betreuer.  

Antwort
von Fiddi, 9

Himmel nochmal! Brich aus diesem Teufelskreis raus!

Ich empfehle Dir mal die Seite Kriminalstaat(punkt)de höre Dir mal die Fälle dort an. Wenn Du nicht so enden willst, dann Pack Dein Leben in Deine eigene Hand. Lass Dich bitte nicht kaputt machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community