Frage von Ewinkler, 69

Was soll ich denn bloß noch tun?

Ich habe seit Monaten Schmerzen im linken Brustkorb, Arm, Schulter.... Mir ist häufig übel und schwindelig...der ganze Körper brennt. Nachts hab ich oft Herzrasen oder wie jetzt grad einen Puls um die 55 Schläge...ich bin schlapp und hab große Angst. Beim Kardiologen war ich am Donnerstag, der hat (auch) nix gefunden 😕 Soll jetzt Metoprolol nehmen und am Freitag bekomme ich ein 3-Tage-EKG... Dienstag muß ich zur Blutentnahme und am Donnerstag zum Psychotherapeut !

Mir gehts so sch..... aber irgendwie glaubt mir keiner 😭

Was kann ich denn noch tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von danitom, 40

Ich würde dir mal einen Orthopäden empfehlen und evtl. noch einen Internisten.

Kommentar von Ewinkler ,

Bin ich schon bei beiden - die finden auch nix 

Kommentar von danitom ,

Orthopäde der auch Chiropraktiger ist und evtl. Wirbelblockaden lösen kann, denn es klingt fast danach.

Kommentar von Ewinkler ,

Da bin ich auch schon - hilft immerhin tageweise...aber ich brauch bis Ende August eine Job 😕

Kommentar von danitom ,

Dann hilft vielleicht nur noch ein Heilpraktiker.

Kommentar von Ewinkler ,

Bin ich auch schon 😕....allerdings erst 1x

Antwort
von babsymona, 10

gehe zum herzarzt. Ich hatte auch brennen in der brust fuhr zum krankenhaus und konnte froh sein weil ich dort meinen infarkt hatte. Hört sich bei dir nicht gut an. ich würde sofort zum arzt gehen. Sicher ist sicher

Antwort
von Zordor, 37

Ich würde jetzt am Sonntag ins Krankenhaus gehen oder mich fahren lassen!!!

Kommentar von Ewinkler ,

Da war ich schon 10x mindestens...gelte schon als 'Simulantin mit dicken T.....'

Kommentar von Zordor ,

Ich will dich nicht beleidigen, aber sowas kann auch psychischer Natur sein. Je mehr man sich Vorstellungen darüber macht was man haben könnte desto häufiger und stärker werden die Symptome. Wenn Ärzte nichts finden gibt es genau zwei Möglichkeiten. Entweder sind die Ärzte schlecht oder du hast wirklich nichts und wir sind wieder bei der oben genannten Problematik.

Kommentar von Ewinkler ,

Hmmm. Dann muß ich das mal mit der Psychologin am Donnerstag  klären...aber ich denke ich werde das Metoprolol bis dahin erstmal weglassen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community