Frage von erdbeertorteXx, 44

was soll ich davon halten, ist doch traurig oder?

hey leute. Ich (w/16) Bin zurzeit auf nem ziemlichen down-trip. Ich bin seit längerem schon sehr nachdenkend und traurig wegen privaten problemen. Aber im laufe konnte ich mich durch freunde relativ gut ablenken. Was klar ist, dass ich trotzdem immer wieder an diese eine person denken muss. Ohne arrogant klingen zu wollen, denke ich, dass ich für mein alter schon relativ reif bin. Ich finde man merkt es so sehr, dass im laufe der zeit die menschen in der gesellschaft immer respektloser, unverschämter, arroganter , egoistischer werden. Menschen mit denen man jahrelang zu tun hatte, begegnet man im gang und schaffen es nicht ein kurzes" hallo,, aus dem mund zu pressen. ? Ich gehe in die zehnte klasse und engagiere mich relativ viel in der schule. Beispielsweise gebe ich hausaufgabenbetreuung und co. Kinder, mit denen ich jahrelang zu tun habe und nachhilfe gebe, begrüßten mich frueher noch mit einem kurzem hallo. Heute gibs nichtsmehr. Sogar von einst guten freunden kein,, hallo" und kein ,,wie gehts.'' Sind das noch freunde oder bin ich zu oberflächlich? Ich persönilch bin der meinung dass man heutzutage auf sich allein gestellt ist und höchstens 1-2 gute freunde hat. Es hat sich alles so geändert. Was meint ihr?

Antwort
von uknown, 26

Bin ebenfalls deiner Meinung. Heutzutage sind so viele Menschen falsch und berechnet. Lieber hat man ein paar Freunde , die man sehr gut kennst , anstatt falsche und berechnete. Hab slenst den Fehler gemacht und den falschen Personen vertraut . Im Endeffekt hab ich sehr viel verloren und alles bereut. Seitdem überlege ich mir 2 mal wen ich meinen Freund nennen kann

Kommentar von erdbeertorteXx ,

ja so siehts aus! Aber daraus lernt man !:)

Antwort
von sinaa0808, 44

Ja .... heutzutage sind die kleinen immer frecher muss ich echt sagen.

Aber dass du kontakt zu menschen verlierst die dir wichtig waren ist halt so beim erwachsen werden. Aber du wirst merken dass deine waren freunde nicht einfach weg sind aber sobald du auf der weiterführenden schule bist ausbildung abi studium was auch immer machst wirst du zwar ein paar verlieren aber tausende dazu gewinnen :) auch wenn man sich manchmal damit allein fühlt

Kommentar von erdbeertorteXx ,

genau:) man lernt nur daraus. Vielen dank für deine Antwort

Kommentar von sinaa0808 ,

kein Problem :)

Antwort
von daniel126, 20

Ich bin deiner meinung. Man muss nicht viele freunde haben solange man die richtigen hat. Das ist am wichtigsten. Was bringen dir 20 flasche freunde wenn du 2 richtige haben kannst.

Antwort
von jackycoke, 24

Ich finde es auch traurig das es heutzutage so ist aber es gibt auch noch Leute die das anders machen :) und gute freunde kann man an einer hand abzählen ;)

Antwort
von AudreyHepburn1, 24

Bin ganz deiner Meinung! Traurig aber wahr

Antwort
von Theoneofdeath, 27

Was du mit der reife beschreibst bin ich voll deiner Meinung. Ich selbst denke auch so :). 

Heutzutage kommt es mir vor dass wirklich schon die 12 jährigen respektlos sind und teilweise schon rauchen und sich betrinken. Das finde ich richtig zu übel. Solange noch ein paar Leute bei Verstand bleiben ist noch nicht alles verloren. :D ;)

Kommentar von keineahnungaf ,

wenn sie erwachsen werden,werden sie es bereuen. Hoffentlich

Kommentar von Theoneofdeath ,

Die Hoffnung stirbt zuletzt ;) :D

Antwort
von lilimimi99, 27

Es ist schon sehr traurig, was heutzutage alles schief läuft. Ich kann dir nur zustimmen dass man heutzutage auf sich allein gestellt ist bis auf 2-3 richtige Freunde. Naja solange man mit seinen paar richtigen Freunde glücklich ist, ist ja alles gut :D

Antwort
von uniformhumor, 22

Jap.
Vielleicht auch einfach ein paar falsche Freunde ^^ , aber im Allgemeinen vollkommen zutreffend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten