Was soll ich bloß tun? Bitte einen Rat!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lieber Junge, ich kenne etwas das sich so anfühlt wie deine Worte mir vermitteln. Ich stiess glücklicherweise auf das Wort Indigokind, was mich antreiben konnte, schliesslich erweckte ich Menschen die meine Art anerkannten und heute weiss ich sogar wer ich bin und schaffe täglich positive Atmosphäre.

Wenn du ausreisen willst, dann tue es, hab ich auch schon. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HDMIFRA
22.11.2016, 22:00

Ich bedanke mich sehr für deine Antwort. Es trifft sozusagen alles auf mich zu. Aber ob mein IQ so hoch, das weiß ich allerdings nicht. Deine Antwirt wird moch belohnt ! Danke !!!!

1

Ich würde einfach mir im Klaren werden wofür ich lerne und vielleicht anders rangehen an das lernen mit Pausen oder so oder nach jeder Einheit lernen eine kleine Belohnung und du kannst dich beim lernen auch auf die Zeit freuen nach der Arbeit das motiviert mich immer, denn man arbeitet um eine gute Note zu schreiben und kann nachdem man die Arbeit geschrieben hat so richtig entspannen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache ab jetzt imme das Gegenteil von dem was du bisher getan hast, dann schaffst du es. Du weißt gut Bescheid über dich und neide die Erfolge deiner Schwestern nicht. Villt brauchst du sie mal wenn sie größer sind und dir helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Pubertät, und das vergeht wieder.

Da mussten wir alle mal durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiers mal mit Meditation. Also erstmal nur 5 Min. täglich, oder so.

http://ich-will-meditieren.de/meditationstechniken/samatha/

... ist allerdings Übungssache.

Rechne mal mit kleineren Erfolgen nach 1-2 Monaten täglichen Übens. Und nach dieser Zeit sollte es Dir gelingen auch regelmäßig 30-45 Min. zu meditieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Selbsterkenntnis ist schon goldwert , damit ist die Chance auf Änderung deutlich höher . Was jetzt tun ?

Ich verstehe ja , daß du Anerkennung brauchst . Das braucht jeder Mensch . Schade , daß deine Eltern dir die Anerkennung nicht geben . Wenn du ein veränderter Mensch bist wirst du von anderen Menschen mehr anerkannt . 

Gott liebt dich ohne Vorbedingungen , anders als Menschen , darum gehe zu ihm ,  bekenne ihm das alles , was du geschrieben hast und gib ihm dein Leben . Bitte ihn , dir zu helfen bei deiner Veränderung . Gewiss wird er das tun , wenn du diese aufrichtig  ersehnst . Gehe in eine christliche Jugendgruppe , um Unterstützung zu bekommen auf dem neuen Weg , falls du ihn gehen möchtest . 

Ich meine , aus eigener Kraft würdest du scheitern . Auswandern hilft gar nichts , denn du nimmst dich ja selber mit . Also werden dir deine Probleme auf dem Fuß folgen . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HDMIFRA
23.11.2016, 18:48

Ich bedanke mich zwar für deine Antwort aber so leid es mir tut, ich glaube zu 101% nicht an Gott.

0