Frage von MakaveliTupac, 320

Was soll ich bloss machen?

Bitte alles durchlesen und bitte nicht aufgeben ich will nur wissen was ihr dazu meint vllt könnt ihr mir ja irgendwie Tipps geben
Also ich erzähl euch jetzt mal alles ich hab mich nämlich in drei Monaten zu einem anderen Menschen verändert. So ich fang mal an
September
Ich komm von der Schule klingel zwei Mal schnell hintereinander mein Vater kommt raus knallt mir erstmal voll eine und ich hab ihn halt festgehalten wie ich nur konnte dann hat er mir immer wieder eine rübergezogen :( und dann hat er mich als ich dann oben in meinem Bett lag und schon geweint habe noch mal geschlagen und mich angeschrien ob ich denn zur Polizei will. Er hat die ganze Zeit weitergemacht dann irgendwann hat er mich gepackt und nach draussen geschmissen irgendwann bin ich dann völlig mit Tränen überströmt wieder reingekommen. Ich habe danach erstmal eine Stunde die ganze Zeit geweint. Ich wollte nicht mehr Leben mein Vater hat das ja nicht zum ersten Mal gemacht. Ich hab ganz laut gebrüllt ihr werdet es bereuen... In diesem Monat hab ich mich dann noch angefangen zu ritzen und angefangen zu rauchen zum Stressabbau...
Oktober
Ich bin zum Gelegentheitsraucher geworden und hatte das erste Mal den Gedanken vllt irgendwann umzuziehen um nicht mehr von meinen Eltern belastet zu werden. Mitte Oktober sind wir dann im Urlaub geflogen und von 26.10-31.10 waren wohl meine schönsten Tage meines Lebens bisher ich hatte das erste Mal das Gefühl etwas Wert zu sein sie hat mir jeden Tag gesagt wie hübsch ich doch bin und ich ihr auch wir haben uns geküsst und gekuschelt und das alles schon nach zwei Tagen doch diese Zeit war dann irgendwann für immer vorbei und daran hab ich nicht gedacht denn sie wohnt 450 km von mir weg. Als sie mir dann am dritten Tag gesagt hat, dass sie nicht auf eine Fernbeziehung eingehen will hat mir das das Herz gebrochen ich war traurig am nächsten Tag haben wir dann nichts miteinander gemacht und ja am letzten Tag meinte ich dann zu ihr lass mal im Kontakt bleiben. November
Und irgendwann meinte ich dann zu ihr per Chat dass es nichts bringt da sie eh nie schreibt obwohl sie sagte dass sie gerne mit mir schreibt. Das hat mein Herz noch mehr zerbrochen ich war traurig sehr traurig. Ich habe weiter geraucht in diesem Monat und fing mit dem Führerschein wieder an und wurde am Ende des Monats fast wieder rausgeschmissen ich hatte viel Glück sehr viel Glück . Ich habe zwar noch leichten Kontakt zu ihr aber ich komm nicht mehr Weg von ihr.
Dezember
Ich habe mittlerweile fast was für meine Zukunft getan denn ich habe mich jetzt beworben
Vorgestern hab ich angefangen zu kiffen viele meiner Freunde wissen es aber erzählen es net weiter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Queen420, 157

Es ist überhaupt nicht korrekt und es ist einfach nur traurig immer wieder so was zu hören-.- leider habe ich auch so ein Schicksal hinter mir.. Meine tipps könnten dir helfen aber ich weiss nicht wie du bist und so wenn du möchtest und Kik hast oder insta können wir mal Kontakt haben und ich würde dir echt gerne helfen..

Kommentar von MakaveliTupac ,

Ich heisse 301180Sido

Kommentar von Queen420 ,

Wo heisst du so? Kik oder insta?

Antwort
von jsch1964, 90

Du bist also innerhalb von drei Monaten von der Lusche zur Super-Lusche geworden. Eine tolle Entwicklung, echt. Werde Dir mal klar darüber, dass Jammern nie hilft. Jammern macht Deine Eltern nicht netter und bringt Dir auch Deine Freundin nicht zurück. Und Ritzen oder Kiffen ändert auch nichts an der Situation.

Du bist vermutlich noch in der Pubertät und Deine Hormone lassen Dich so sehr emotional reagieren. Das geht glücklicherweise irgendwann auch vorbei. Bis dahin musst Du durchhalten und statt die Zustände zu beklagen, solltest Du Pläne dafür machen, was Du tun kannst, damit Deine Situation besser wird.

Wenn Du selber dich nicht aufraffst, um Deinem Leben eine andere Wendung zu geben, dann werden andere das bestimmt nicht tun. Leben musst Du Dein Leben schon selbst. Ständig rumjammern und anderen die Schuld für das Elend zu geben, lenkt zwar auf angenehme Weise von der eigenen Verantwortung ab, aber hilft Dir nicht weiter.

Es gibt zwei Arten von Losern, die es nie zu etwas bringen: Die einen sagen immer, dass das Umfeld schuld ist, weil sie nicht so sind, wie sie immer sein wollten - die anderen warten ihr ganzes Leben darauf, dass endlich etwas passiert. Zu welcher Gruppe gehörst DU? Oder hältst Du es doch für möglich, dass Du selber noch die Kurve kriegst? Ich glaube, dass jeder immer die Wahl hat, ob er Opfer bleiben will oder selbst sein Schicksal in die Hand nimmt.

Die Lösung für Deine Probleme kann nicht von Außen kommen, da musst Du schon selber etwas tun - und wenn Du zuerst zum Jugendamt gehst und danach zum Jugendpsychologen. Der kann Dir helfen, aktiv zu werden. Hör auf mit den Ausreden und fang an Dein Leben zu ändern.

Kommentar von MakaveliTupac ,

Ich änder doch mein Leben ich glaub du weisst nicht wie schrecklich es ist geschlagen zu werden das war ja nicht das erste Mal von meinem Vater er macht das schon immer

Kommentar von jsch1964 ,

Doch, das weiß ich wohl. Ich kenne Hand, Kleiderbügel und Handfeger aus regelmäßigem eigenem körperlichem Erleben in meiner Kindheit und Jugend. Du brauchst also nicht zu glauben, dass Du der einzige Mensch bist, dem so etwas passiert ist.

Wenn sich etwas ändern soll, dann musst Du aus Deiner "buhuhuu, die Welt ist sooo schlecht"-Haltung herauskommen und aktiv werden.

Es gibt nur zwei Arten von Menschen: Die einen lassen in ihrem Leben mit sich machen - die anderen machen etwas aus ihrem Leben. Die Entscheidung liegt bei Dir.

Kommentar von MakaveliTupac ,

Ich mach doch was aus meinem Leben man weisst du ohne diesen Stress mit meinen Eltern hätte ich wahrscheinlich nie über meine Zukunft nachgedacht

Kommentar von jsch1964 ,

Dann war es ja wenigstens für irgendetwas gut. ;-)

Antwort
von schokocrossie91, 94

Du hörst doch sowieso auf nichts, was dir geraten wird. Oder ist das hier nur eine Übung für kreatives Scheiben?

Antwort
von TheFreeman, 105

vergiss rauchen oder kiffen. BITTE 

du musst dich echt zusammen reißen und alles daran setzen eine Ausbildungsstelle zu bekommen sonst endet das NIE. 

Wenn du erstmal ne Ausbildung hast, dann kehrt zuhause Ruhe ein und wenn du dann fest eingestellt wirst kannst du dir auch ne eigene Wohnung gönnen.

was deine Freundin angeht: wenn sie das Ganze beenden will dann gib ihr auch zeit dafür (es ist sicher auch nicht leicht für sie glaub mir) aber das wird nicht die letzte gute Bekanntschaft sein die du machen wirst.

Außerdem solltest du dir ein Hobby suchen, dass dich von deinem Vater ablenkt (am besten nicht am PC/PS/XBOX zocken, dass macht deinen Vater nur noch wütender)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community