Frage von PascalM49, 15

Was soll ich bei meinem Patchwork-Familienproblem jetzt machen?

Hallo Community, hier erst mal die Hintergründe: Ich M/16 habe zwei Brüder (M/16,M/14) und wohne seit 4-5 Jahren in einer Patchwork-Familie. Die Freundin W/35 meines Vaters M/45 und ihre Tochter W/13 sind damals dazu gekommen. W/13 und M/14 haben die Diagnose (ich will es jetzt nicht Krankheit nennen) ADS. Wir wohnten anfangs in einer Wohnung das erste Mal zusammen. M/45 hatte W/35 immer mit Geschenken und "Liebe" glücklich gemacht. W/13 merkte nach einer Zeit, dass M/45 sie benachteiligt, da meine Brüder und ich Sachen bekamen/durften, die sie nicht bekam oder durfte (Ich selber habe dies erst viel später von W/35 erfahren). M/45 neigte dazu M/14 in Schutz zu nehmen sodass es die ersten Streite zur Folge hatte. Diese Streite wurden nie richtig gelöst, aber nach einer Zeit vertrugen sie sich auch so. M/45 fing an W/35 und die Ordnung in der Wohnung zu vernachlässigen, was wieder Streite verursachte. Wir zogen noch einmal in eine andere Wohnung und dann nach (ich glaube) 2 Jahren entschieden sie sich ein Haus über Kredit zu kaufen. Wir zogen schließlich ein und unsere monatliche Miete war die Abbezahlung vom Haus. W/35 dachte es würde besser werden, wenn wir ins Haus ziehen würden. Doch M/45 vernachlässigte alles weiter. W/13 und M/45 stritten sich nach und nach mehr. W/35 wollte es nicht ertragen, dass ihre Tochter so benachteiligt wird. W/35 fing an auch W/13 in Schutz zu nehmen. Dies konnte M/45 gar nicht akzeptieren und er sah auch nicht ein, dass er M/14 in Schutz nahm. Zusätzlich kriegten sich W/13 und M/14 auch manchmal in die Haare.

Vor 1-2 Monaten fing W/13 manchmal an nach dem Wochenende bei ihrem Vater schlechte Laune bei uns zu Hause zu verbreiten. Ihr Vater hatte sie die letzten paar Wochen gegen M/45 und die Beziehung von ihm zu W/35 aufgehetzt. W/13 drohte vor den Sommerferien diesen Jahres mit ihrem Vater (während einem Wochenende in dem sie bei ihrem Vater war) nicht mit in den Urlaub zu gehen wenn W/35 nicht die nötigen Papiere unterschreibt, damit W/13 zur neuen Schule gehen kann. Sie unterschrieb es und wir fuhren in den Urlaub. W/35 zeigte W/13's Vater an. Dann gab es noch ein hin und her, und schließlich geht es morgen für sie zum Gericht.

W/35 will sich trennen. M/45 hat sie hintergangen und hat W/13's Handy durchsucht nach Chats und hat die kopierten Whatsapp-Verläufe von W/35 gelesen. M/45 meint W/13 sei Schuld und wolle sie auseinander bringen. Beide Erwachsene lassen ihren Jüngsten/ihre Jüngste gegen die andere Person gehen. Beide Erwachsene machen sich gegenseitig nur Vorwürfe (wobei M/45 meistens damit anfängt). Jeder von beiden bekommt 45.000 Euro Strafzinsen wenn sie das Haus jetzt verkaufen. Plus das Geld was noch abgezahlt werden muss. Das Haus kann man nicht so teuer verkaufen. M/45 vermutete seit den letzten Tagen dass W/35 eine Affäre hat und teilte es mehreren Personen W/35's Familie mit. Heute gab es fast Gewalttaten und Polizei-anrufe. Was ist das beste was ich aus der Situation machen kann?

Antwort
von neuhier77, 6

Hi

In solchen situationen ist es immer schwierig die richtige lösung zu finden. Am besten, man löst sich in der luft auf. 

Was ich schade und zugleich sehr stark finde ist,  dass du  dich verantwortlich fühlst die situation zu verbessern. Eigentlich ist es die aufgabe deiner eltern.

Am besten ist es solchen konflikten aus dem weg zu gehen. Du könntest deinen vater fragen ob du für ein paar tage oder zumindest für die wochenenden zu deiner oma/mutter/freunde gehen kannst, bis sich die lage etwas entspannt hat.

Auch kannst du in der Freizeit etwas ausser haus unternehmen um deine gedanken zu ordnen.

So wie du es beschreibst ist es eine frage der zeit bis sich die erwachsenen trennen. Danach wird sich die situation bestimmt entspannen. Bis dahin heißt es,  Konflikten bewusst aus dem weg gehen und Ruhe bewahren. 

Vor allem mache dir keinen kopf über die finanzen deines vaters,  welche möglichen schulden aufkommen.

Es ist seine last die er sich zuzuschreiben hat und diese auch lösen muss. Und glaube mir,  für alles gibt es lösungen.

Ich wünsche dir alles gute und eine sonnige zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community