Frage von MeinTagebuch, 167

Was soll ich bei der Wunde machen ?

Wie soll ich da vorgehen ?

Und sorry man kann mich nicht vom Ritzen abhalten ...

Support

Liebe/r MeinTagebuch,

bitte achte darauf, dass dieses Bild gerade für etwas jüngere Community-Mitglieder nicht geeignet ist und zudem bei Gefährdeten einen sogenannten „Triggereffekt“ bewirken kann. Das wollen wir natürlich vermeiden. Wir haben aus diesem Grund das Bild entfernt. Bitte achte in Zukunft darauf! Zudem möchten wir Dir noch ans Herz legen, Dich bezüglich professioneller Hilfe zu erkundigen. Schau doch mal hier vorbei: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Emma vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Amarenaeis, 46

Hallo MeinTagebuch,

dieses Wundantiseptikum ist hervorragend. Es wird überall benutzt. Im Rettungsdienst, Krankenhaus und bei deinem Hausarzt. Das brennt auch nicht.

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/OCTENISEPT-3853387.htm...

Akut kannst du, wenn du nichts daheim hast, nichts machen. Lass die Wunde einfach in ruhe. Sollte schmutz in der Wunde sein, solltest du diesen mit warmen Wasser ausspülen. Pass auf, dass kein Schmutz oder Keime in die Wunde gelangen.

Sollte sich die Wunde stark entzünden, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen. Der wird dir dann wahrscheinlich Betaisodona verschreiben.

Deine Situation ist schwierig. 

Wenn du jemanden zu reden brauchst, kannst du hier ein Vertrauliches Gespräch führen. Die Personen mit denen du telefonierst, haben eine Schweigepflichtserklärung unterschrieben. das heißt, dass alles was du erzählst, bleibt unter euch.

Tel: 0800/111 0 222 oder 0800/111 0 222
(gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz)


Psychologen sind echt nichts Schlimmes. Wenn Du irgendwann mal versuchen möchtest, über einen Psychologen oder eine Psychologin Hilfe zu suchen, musst Du da nur anrufen, wie in einer Zahnarztpraxis. Vereinbare doch einfach mal einen Termin. Der Psychologe wird sich ein wenig mit Dir unterhalten. Eventuell gibt er Dir ein paar Fragebögen, die Du ausfüllen kannst. Das macht es ihm leichter. Er muss nicht zehn Stunden mit Dir quatschen und weis, was mit Dir los ist und hilft Dir.

Wende Dich an Freunde. Die können dir auch Mut und Kraft spenden. Dafür sind Freunde da. Und wenn Du Dir denkst, dass sie Dir nicht helfen werden, kann ich Dich beruhigen. Was würdest Du tun, wenn Dir jemand so etwas anvertraut? Du würdest der Person doch auch helfen, oder?

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.
Amarenaeis

Antwort
von Rocker73, 79

Zum Arzt gehen, ansonsten kann das echt böse enden!

Du musst wirklich damit aufhören, sprich mit jemanden darüber, es gab schon genug Menschen die daran gestorben sind!

Antwort
von Aschenwolke, 59

Am besten mIT Wasser auswaschen, dann desenfiktionsmittel drauf, und Pflaster drüber. Wenn es sich entzündet sofort zum Arzt. 

Antwort
von manfred1011, 60

Hallo :)

Das Problem kenn' ich, ich ritze selber schon einige Zeit.

Ich habe mir immer Octenisept gekauft, das ist ein Desinfektionsmittel, das nicht brennt, wenn man es auf Wunden sprüht. Du sprühst es drauf, machst dir einen Verband drum und schmierst es öfters mal mit Heilsalbe ein. Dann müsste das nach ein paar Tagen verheilt sein.

Antwort
von Amarenaeis, 37

Hallo MeinTagebuch,

dieses Wundantiseptikum ist hervorragend. Es wird überall benutzt. Im Rettungsdienst, Krankenhaus und bei deinem Hausarzt. Das brennt auch nicht.

http://www.apo-rot.de/details/octenisept-loesung/3853387.html?partnerid=google_a...

Akut kannst du, wenn du nichts daheim hast, nichts machen. Lass die Wunde einfach in ruhe. Sollte schmutz in der Wunde sein, solltest du diesen mit warmen Wasser ausspülen. Pass auch, dass kein Schmutz oder Keime in die Wunde gelangen.

Sollte sich die Wunde stark entzünden, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen. Der wird dir dann wahrscheinlich Betaisodona verschreiben.

Hab noch einen schönen Tag und eine noch schönere Woche! *winkt*
ヽ(^o^)丿

Antwort
von SquareMatrice, 58

Jodsalbe drauf und zur Sicherheit noch einen Verband drum

Antwort
von Mignon3, 46

Stimmt! "Man" kann dich nicht vom Ritzen abhalten. Aber du könntest dich in psychologische Behandlung begeben und versuchen, dich therapieren zu lassen. Für das Ritzen gibt es nämlich Ursachen, die für dich zu Problemen geworden sind. Diese psychischen Probleme bekommst du nicht alleine in den Griff.

Du mußt die Hilfe nur wollen und annehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du dich gerne ritzt und glücklich über die Wunden bist. Irgendwann werden dir die Narben peinlich sein und du wirst vergeblich versuchen, sie zu verstecken (Freundin, Arbeitgeber usw)! Du weißt selbst, dass Ritzen keine Lösung für deine Probleme ist, sondern dir noch mehr Probleme bereitet.

Mache einen Termin bei einem Psychologen oder sprich mit deinen Eltern und/oder deinem Vertrauenslehrer darüber! Auch sie werden dir helfen.

Alles Gute!

Antwort
von AundercoverA, 36

Lass es . Wenn das die ersten schnitte sind hör auf wos noch einfacher ist. Rede zur Not mit jemand und hohl dir Hilfe bevor du da noch mehr rein rutscht. Die Wunde ist jetzt noch nicht allzu schlimm, kleb ein Pflaster drauf und schau das sich nichts entzündet. Aber wenn es mehr werden und auch vermutlich mit der Zeit immer tiefer kann es schwieriger werden bezüglich der Heilung und verarztung. Du kannst einfach was langärmliches anziehen oder Pflaster drauf und sagen du bist hingefallen aber mit der Zeit wird es auffallen. Also mach was dagegen und hohl dir Hilfe. Es gibt Hilfe konzentriere dich lieber darauf dir welche zu hohlen oder aufzuören.Bitte

Kommentar von MeinTagebuch ,

Ich mache das schon seit acht Monaten dazwischen waren immer wieder Pausen doch weggekommen bin ich vom Ritzen nicht

Kommentar von Mignon3 ,

@ MeinTagebuch

Es ist nicht verwunderlich, dass du nicht vom Ritzen losgekommen bist. Du kannst deine psychischen Probleme nicht ohne professionellen Beistand (Psychologe) alleine bewältigen. Deine Probleme sind immerhin schon so gravierend, dass du ritzen mußt. Das sollte dir zu denken geben. Und die Probleme werden nicht von alleine besser, sondern schlimmer. Die Ursachen müssen angepackt werden.

Begib dich bitte in Behandlung! Du schafft es! :-)

Kommentar von AundercoverA ,

Dann wende dich an jemanden. wie ist es denn danzu gekommen und wieso machst dus denn

Kommentar von AundercoverA ,

Es muss ja nicht gleich Behandlung sein. Wende dich an eine erwachsene Vertrauensperson die dann die Situation einschätzen kann und dir dann helfen kann

Antwort
von kokomi, 64

geh zum psych.

Kommentar von anonyme14 ,

Wieso sollte sie?

Antwort
von sabbelist, 29

Da ist doch nichts, kleiner Schnitt, wofür hier die überzogene Frage?!

Ich würde Dich nicht vom Ritzen abhalten wollen. Es ist Dein Ding, wenn Du mit Narben rumlaufen willst, die ein lebenlang zu sehen sein werden.

Kommentar von MeinTagebuch ,

Wer schaut schon auf den Oberarm

Kommentar von sabbelist ,

Jeder, wenn Du im Sommer schwimmen gehen willst, ein Top tragen möchtest, oder andere leichte Sommerkleidung.

Antwort
von xnihc, 30

Hör auf nach aufmerksamkeit zu suchen.
Wenn dich eh keiner abhalten kann, dann mach dich über wundversorgung schlau und poste deine kratzer nicht ins internet.

Antwort
von HMilch1988, 32

Bin ich froh wenn diese Modeerscheinung endlich weg ist...

Kommentar von MeinTagebuch ,

Bin froh wenn diese Außenstehenden von so welchen Fragen endlich verschwinden

Kommentar von HMilch1988 ,

Sorry.. ich wollte nicht in euren Kreis der ,,Selbstmitleider". Lediglich wollte ich anmerken, das vor 30 Jahren Ritzen Out war.

Es ist schon wahr... je besser es einem geht (vergleiche mal die Zeit in der wir jetzt leben und jene, in der die Menschen noch richtige Probleme hatten), desto weniger wissen wir das Leben zu würdigen... denk mal drüber nach. Übrigens.. damals hatte man was geleistet um Aufmerksamkeit zu erlangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten