Frage von lenirn, 70

Was soll ich an Silvester mit meiner Katze machen?

Hallo , Meine Kater ist 7 monate alt und hat noch kein Silvester mit gemacht! Soll ich ihn irgendwo hin tun oder was soll ich machen?

Antwort
von NaniW, 23

Hallo lenirin,

für Katzen und andere Tiere, bedeutet Silvester mit der Knallerei und den bunten Lichtern, enormen Stress. Die Katze sollte also, bitte nicht, zu Hause alleine gelassen werden.

Für Freigänger gilt: Schon wegen der Verletzungsgefahr durch Raketen, sollten Katzen frühzeitig im Haus behalten werden. Denn oft beginnt die Knallerei schon vor Mitternacht.
Und auch zwei-drei Tage danach, sollte die Katze noch im Haus bleiben. Viele Freigänger werden unruhig, wenn sie nicht raus dürfen wie sie es gewohnt sind. Hier hilft besondere Zuwendung und Spielen mit der Katze.

Für Wohnungskatzen gilt: Alles wie gewohnt machen, die Routine ist wichtig. Wenn die Katze Angst hat, bitte auf offensives und überschwängliches Trösten verzichten. Denn wenn sie als Besitzer unruhig werden und ein ungewohntes Verhalten zeigen, wird auch die Katze darauf reagieren und die Situation als Gefährlich ansehen.

Ob Freigänger oder Wohnungskatzen, beide sollten genügend Rückzugsmöglichkeiten haben. Unterm Bett, unterm Sofa, man kann in eine ruhige Ecke ein paar Decken und Kissen platzieren und so weiter.

Viele Raten dazu, die Rollladen zu zu machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, das es die Katzen besser verkraftet haben, wenn sie sehen konnten wo die Knallerei her kommt. Da muss man eben schauen, wie die Katze reagiert. Versteckt sich die Katze, bitte in Ruhe lassen. Wenn der Schreck vorbei ist, kommt sie auch wieder raus.

Erfahrene Katzenbesitzer nutzen bereits 1-2 Tage vor Silvester „Rescue-Tropen“. Diese bekommt man in der Apotheke. Sie werden über die Mundschleimhäute verabreicht, bzw. einfach 1-3 Tropfen ins Trinkwasser geben.

Alles Gute

LG

Kommentar von lenirn ,

danke hilft mir heute sehr .... guten rutsch

Antwort
von Thene24, 25

Ich würde ihn in ein Zimmer geben, wo man die Knallerei  am wenigsten hört und ihm dort eine Chance geben sich zu verstecken. Meine Katze war an Silvester auch immer etwas nervös. Ich habe ihr dann meinen Kleiderschrank geöffnet und versucht sie nicht groß zu trösten, da sie das vielleicht noch mehr verunsichert hätte.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Kommentar von lenirn ,

danke ... hilft mir bestimmt👍

Kommentar von Hamsterking ,

Ich finde die Idee zwar gut, aber leider sehr riskant. Es gibt Tiere, die dann psychische Folgen davontragen und dann auf Lärm so sensibel sind, dass sie sich nicht mehr unter Kontrolle halten können. Kleiderschrank bietet nicht ausreichend Lärmschutz. Ein dicker Böller oder Rakete in der Nähe des Fensters und die Katze ist geschockt fürs Leben....

Hälst du sie in der Toilette, aber lässt die Tür ein wenig geöffnet, wirst du sehen, ob sie sich raus traut oder nicht, denn wenn Tiere Angst haben, dann verstecken sie sich und gehen erst wieder raus, wenn die Luft rein ist (siehe alle armen Tiere in der Stadt...)

Antwort
von RaccoonMan, 23

Steck sie/ ihn in ein Zimmer mit Ausblick, falls Interesse besteht aber auch mit einer großen Kiste die am besten mit Kissen und decken gepolstert ist . Stell die Kiste am besten weg vom Fenster und schau zwischendurch mal vorbei. Könnte funktionieren, hatte das noch nie, unsre ist taub.

Kommentar von lenirn ,

oh ... das tut mir leid👋

Antwort
von Hamsterking, 37

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass man die Katzen während der lautesten Zeit in der Toilette halten sollte. Es mag zwar doof klingen, aber dort ist der Lärm am Geringsten und ab und zu kommen trotzdem Leute rein, sodass Abwechslung gegeben ist. In der Badewanne Spielzeug rein, dann sollte er für ein paar Stunden geschützt sein. 

Ich wüsste sonst nicht wie man das Tier noch vor dem Lärm schützen könnte... Einsperren klingt hart, aber macht für diese kurze Zeit durchaus Sinn.

Kommentar von NaniW ,

Ne Sorry, ein Tier einfach weg sperren geht gar nicht. Biete Rückzugsmöglichkeiten, aber sperr sie nicht irgendwo ein. Es ist auch von Katze zu Katze unterschiedlich, wie sie darauf reagieren. Manche verstecken sich, dann läßt man sie einfach in Ruhe im Versteckt sitzen. Andere wollen aber sehen, wo der Krach her kommt. Dann läßt man die Katze am Fenster sitzen und raus gucken.

LG

Kommentar von Hamsterking ,

Was tust du denn, wenn du sie zum Tierarzt transportierst? Richtig, in einer engen Box halten und das auch für ne Stunde mindestens.... Toilettentür auf, dann kann sie selbst entscheiden, ob sie in Sicherheit will oder nicht...

Ich sehe da wirklich nicht das Problem..Zudem wissen wir nicht wie groß die Toilette ist. Ich möchte da nicht verantwortlich sein für den Schock des Lebens der Katze... Nur meine Meinung...

Kommentar von NaniW ,

Meine Katzen sind an die Transportbox gewöhnt und kommen Freiwillig darein, denn sie steht auch sonst immer zur Verfügung. Die verbinden damit nichts negatives. Und je nach dem wie weit man fahren muss, wird die Katze angeschnallt und nicht in die Box gesperrt. Link: http://www.amazon.de/KARLIE-Kfz-Zubeh%C3%B6r-AUTO-SICHERHEITSGURT-Katzensicherhe...

Wenn die Tür zum Bad offen bleibt, ist die Katze ja nicht eingesperrt ? Und die Katze bleibt doch nicht im Bad wenn du die da rein setzt und die Tür offen läßt o.O Also meine Katzen würden wieder zu uns kommen. Außerdem kommt es auch drauf an, wie bzw. wo das Bad liegt. Bei uns würden die die Knallerei sehr wohl abbekommen, da ein Fenster zum Hof geht.

LG

Kommentar von Hamsterking ,

Ich habe hier einen Bereich vorgeschlagen, der lautstärkearm ist. Wie das Haus bei jedem gebaut ist, kann ich leider nicht wissen ^^ Der Ort, an dem der Lärm am Niedrigsten ist, ist nun mal dort, wo die Fensterfläche am geringsten ist oder weiter weg vom Geräusch-Ursprung. 

Letztendlich kann man sie überall halten, wo es ruhiger ist, "im Vergleich zu anderen Orten des Hauses". Ich habe hier lediglich von meiner eigenen Erfahrung gesprochen. Damals hab ich die Transportbox mit ins Bad gestellt und sogar ruhige Musik angemacht (Musik war sie gewohnt). Dort habe ich öfter vorbeigeschaut und mit ihr gespielt bzw. ihr Leckerlis gegeben. Sie blieb eine halbe bis eine Stunde freiwillig im Bad. Erst langsam traute sie sich raus und ich ließ die Tür dann etwas offen. Wenn ich mir die Katze von meinem Freund anschaue, die noch heute nen Trauma hat, dann würde ich meine Vorgehensweise auch jedem weiterempfehlen. 

Anhand ihrer Reaktionen vor dem Hauptknall (vor 0Uhr), kann man schon erahnen, ob sie sehr scheu ist oder eher neugierig. Die ersten Knaller werden eh fliegen und daran konnte ich bei meiner erkennen, ob es notwendig war sie für kurze Zeit ins Bad zu lassen oder nicht.

Jeder seins, würde ich mal sagen. Hauptsache, man bereut es nicht am Ende...

Antwort
von Tanuci, 40

Du solltest in seiner Nähe sein und ihn vielleicht streicheln.

Antwort
von Mikromenzer, 37

Kuschel dich mit ihm ins Bett ein.

Antwort
von Chudder666, 18

Sei einfach bei ihr!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten